April, April

Markus Luthe / 01.04 2024

icon min Lesezeit

icon 1 Kommentare

Zurück

Blogpost von Markus Luthe zu touristischen Aprilscherzen

© Dole

Nach drei Corona-bedingten Ausfalljahren, blühten Aprilscherze mit Tourismusbezug im vergangenen Jahr endlich wieder auf. Ich freue mich daher, meine kleine „Tradition“ fortsetzen und die besten Aprilscherze mit Branchenbezug mit einem absolut subjektiven Ranking-Blogpost gebührend würdigen zu können. Frohe Ostern!

Meine Favoriten der vergangenen Jahre sind hier verlinkt: 20142015, 2016, 201720182019 und 2023

Und dies ist meine ganz persönliche Touristische Top Ten der Aprilscherze 2024 in umgekehrter Reihenfolge:

Platz 10: 
Wein und Käse aus einer Dose
 (Mouse & Grape)

In Zusammenarbeit mit Canned Wine Co. und den Molkereien Quicke's, Nettlebed Creamery und White Lake hat der Lebensmittelhändler Mouse & Grape drei Premiumweine mit drei britischen Käsesorten in Getränkedosen kombiniert. Wahrlich eine Geschmacksverschmelzung, für die man keinen Sommelier braucht. Zu den Produkten der Kollektion gehören Sparkling Chardonnay und Nettlebed Creamery Bix (ein genussvoller Dreifach-Sahne-Käse), Grenache Rosé und White Lake Cheese Driftwood sowie Old Vine Garnacha und Quicke's Cheddar Cheese.

Echter Käse!

 

Platz 9: 
Sieben Meere in einer Woche im Unterwasserbus (Contiki)

Der Reiseveranstalter Contiki sorgt mit einer bahnbrechenden Unterwasserreise für Aufsehen: "Underwater Quest" bietet Reisenden die einzigartige Möglichkeit, die Tiefen der sieben Meere - Arktis, Atlantik, Indischer Ozean, Pazifik, Mittelmeer, Karibik und Golf von Mexiko - zu erkunden. Zu den Aktivitäten auf der Reise gehören Gesangsstunden mit Meermännern, Wahrsagen mit einem Nachfahren von Paul dem Oktopus, ein Unterwasserkochkurs, ein Besuch des "Museums der versunkenen Schätze" im Golf von Mexiko, die Chance, die Big 5" unter Wasser zu sehen und vieles mehr.

What a Deep Dive!

 

Platz 8: 
Zoll ersetzt Spürhunde durch Mäuse
 (Der Zoll)

Der Zoll setzt - gerade noch rechtzeitig zum Start der Haschisch-Legalisierung in Deutschland - auf neue tierische Kollegen zum Aufstöbern verbotener Substanzen. Zukünftig setzt der Zoll Mäuse statt Spürhunde ein. Zollmäuse kommen besser in schwer zugängliche Bereiche und besitzen die Fähigkeit, eine Vielzahl von Substanzen zu erschnüffeln. Ausschlaggebend sind ferner die geringeren Kosten für Ausbildung und Unterhalt.

Mickey als Schnüffler...

 

Platz 7: 
Menu on Fire (Greene King)

Die Flaming Grill Pubs in Blackpool und Preston bieten eine neue Reihe von Gerichten an, die ihren Kunden die Grillflamme wahrlich näherbringen. Jede köstliche flammgegrillte Delikatesse wird direkt vom Grill und in voller Flamme an den Tisch gebracht. Jeder Gast muss bei der Bestellung eine rechtliche Verzichtserklärung unterschreiben und zur eigenen Sicherheit feuerfeste Handschuhe während des gesamten Essens tragen. Jedes Lokal hat einen eigenen Brandmeister vor Ort, der das Feuer während des Essens sicher löscht. 

That's hot!

 

Platz 6: 
Baden-Württemberg trennt sich vom Heidelberger Schloss (Dr. Danyal Bayaz)

Auf seinem X-Account (vormals Twitter) verkündet der baden-württembergische Finanzminister Dr. Danyal Bayaz, dass sich das Land vom Heidelberger Schloss, dem heimischen Tourismusmagneten schlechthin, aus finanziellen Gründen trennen müsse. Die Instandhaltungskosten seinen in diesen Zeiten einfach nicht mehr verantwortbar. Verhandlungen mit mehreren ausländischen Investoren seien aufgenommen.

The Länd - Wir können alles außer...

 

Platz 5: 
Express-Pizza im Zug
 (Heathrow Express und PizzaExpress)

Das Bahnbetreiber Heathrow Express und das Pizzaunternehmen PizzaExpress haben nach eigenen Angaben die "erste fahrende Pizzeria der Welt" eröffnet. Dazu wurde ein Bahnwaggon umgebaut. Der neue Service ab Paddington Station umfasst sogar einen "Push for more Dough Balls"-Knopf an jedem Waggontisch. Kunden können auch die neue Pizza Pesce D'Aprile probieren.

Fast Food!

 

Platz 4: 

Wandern wird olympisch (Schweizer Wanderwege)

Im Sommer 2024 wird Wandern vom Organisationskomitee der Olympischen Sommerspiele offiziell als neue Disziplin vorgestellt. Die beliebte Sportart wird mit einem Demonstrationswettbewerb für die langfristige Aufnahme in den Wettkampfkatalog getestet. Eine Kurzstrecke über 20 Kilometer, eine Mittelstrecke-Kategorie über 50 Kilometer Wanderwege in anspruchsvollem Gelände und einem Höhenunterschied von bis zu 1000 Metern sowie eine Langstrecke über
100 Kilometer mit Steigungen von über 1000 Höhenmetern werde angeboten. Disqualifiziert werde, wer rennt und den Boden nicht ständig mit mindestens einem Fuß berührt, sich nicht an die vorgeschriebene Ausrüstung hält oder auf einer vom festgelegten Wanderweg abweichenden Route wandert.

Höher, langsamer, weiter.

 

Platz 3: 

Berlins erst Techno S-Bahn kommt (S-Bahn Berlin)

Die Technokultur in Berlin ist offiziell ins Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen worden. Das feiert die S-Bahn Berlin mit einem besonderen S-Bahnzug, der in den Wochenendnächten den Bass aufdrehen wird. Namhafte Szene-DJs werden in Berlins erster Techno-S-Bahn genauso auflegen wie vielversprechende Newcomer:innen. 

Drop it like it's 480!

 

Platz 2: 
Ampelkoalition verständigt sich Oberleitungs-Radwege
 (MdB Matthias Gastel)

Der Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel (B90/Die Grünen) verkündet auf seinem X-Profil (vormals Twitter), dass sich die Ampelkoalition auf ein Konzept für Oberleitungs-Radwege verständigt habe. Ab 2025 werde die Oberleitung für neue Radschnellwege zur Pflicht und ab 2027 für alle anderen neuen Radwege. Dadurch werde die Reichweite von E-Bikes erhöht und energieeffiziente Mobilität verbessert.

Einhaken und los!

 

Platz 1: 
Ananas und Schinken in einer Dose (Dole)

Zur Pizza Hawaii kann man als Italienliebhaber nur einen festen Standpunkt haben, wie ich ja auch schon Smack Hospitality gestand. Gänzlich anderer Auffassung scheint die Dole Sunshine Company zu sein. Sie bringt die Geschmackskombination, die die Nationen spaltet, nun weltweit in einer Dose convenient zusammen: Schinken und Ananas.

Senza gusto...

 


1 Kommentare
Geschrieben von
Markus Luthe
Dipl.-Volkswirt / Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland (IHA)

luthe@hotellerie.de
1 Bemerkungen :

01/04/2024 14:34 von Sabine Möller / CPH Hotels

👍guter Start in's zweite Quartal... mit Humor kommt man weiter :-)

Kommentar hinzufügen

×
Name ist erforderlich!
Geben Sie einen gültigen Namen ein
Gültige E-Mail ist erforderlich!
Gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Weitere
19.01.2024 von Markus Luthe
Gesslerhut digital

Wäre diese Meldung am 1. April veröffentlicht worden, hätte ich sie direkt in meine jährliche April Fools Top Ten aufgenommen: Deutschland zweitgrößte Mehrzweckhalle an der Berliner East Side Gallery, die Heimat der Eisbären und der Albatrosse, wird schon bald nicht mehr „Mercedes-Benz Arena“, sondern „Uber Arena“ heißen. Der Platz vor der Arena wird von „Mercedes Platz“ auf „Uber Platz“ umgetauft und die angrenzende „Verti-Music Hall“ wird zur „Uber-Eats-Music-Hall". So einen Fast-Speed-Happen muss man erstmal verdauen…

01.01.2024 von Markus Luthe
Ausblick

Jahresanfang – Zeit für einen Ausblick auf das, was das neue Jahr mit sich bringt. Vor 12 Monaten habe ich an dieser Stelle erstmals auf künstliche Intelligenz gesetzt und meinen Blogpost "Annus horribilis" ChatGPT anvertraut. Nun, rückblickend betrachtet hat sicher nicht nur die KI noch Luft nach oben… Was wird in diesem Jahr wichtig werden? Auch wenn es nahe liegen könnte, nun den Neujahrsbogen vom Mehrwertsteuerschock über die Fußball-EM bis zum andauernden Krieg in unserer Nachbarschaft zu spannen, möchte ich die Aufmerksamkeit auf ein anderes Ereignis lenken, dass für unsere gesellschaftliche, wirtschaftliche und damit auch touristische Zukunft von enorm unterschätzter Bedeutung sein wird: Die Europawahlen am 9. Juni 2024!

07.11.2023 von Markus Luthe
Löchrig

Wann haben Sie eigentlich zum ersten Mal entdeckt, ob Ihr Handy 5G-tauglich ist? Bei mir war es vor ein paar Jahren bei einem Besuch in Estland, als zum ersten Mal „5G“ auf meinem Handy-Display aufleuchtete. Hier in Deutschland hatte ich erst letztes Jahr Premiere. Immerhin ist so jetzt wenigstens auch das Mobilfunkloch in meinem Büro im Berliner Verbändehaus in 400 Meter Entfernung vom Reichstag gestopft worden: Ich bin jetzt mit 2 von 5 Feldstärke-Balken im 5G-Zeitalter angekommen… Yeah?