Das Null-Tage-Programm

Hotelführer

Markus Luthe / 02.09 2013

icon min Lesezeit

icon 0 Kommentare

Zurück
1Präsentation des 100-Tage-Programms der SPD am 9. August 013; Foto: dpa
1Präsentation des 100-Tage-Programms der SPD am 9. August 013; Foto: dpa

 

Blog von Markus Luthe zur Bundestagswahl

Nach dem gestrigen lohnt es sich, noch einmal genau nachzulesen, was ein Regierungswechsel der Branche bescheren würde. Prägnanter noch als die Parteiprogramme eignen sich dafür 100-Tage-Programme für den Fall einer Regierungsübernahme.

Am vergangenen Donnerstag hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück vor der Bundespressekonferenz seine persönlichen Prioritäten für die Startphase einer SPD-geführten Bundesregierung unter dem Motto „Gestalten statt Aussitzen“ offenbart.

 

Ganz am Ende des 100-Tage-Programms findet man last but not least die Steuererhöhungspläne des Sozialdemokraten. Dort findet sich auch folgende Klartext-Ansage eingebettet: „… und das von Schwarz-Gelb klientelpolitisch motivierte Mehrwertsteuerprivileg für das Gaststättengewerbe (‚Mövenpick-Steuer‘) zurücknehmen.“

Wie peinlich ist denn das? Der Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten kann nicht einmal ein Hotel (7% MwSt.) von einer Gaststätte (19% MwSt.) unterscheiden? Liest denn aus seinem Kompetenzteam niemand mal einen so wichtigen Text gegen, bevor er abgelesen wird?

Und bezeichnend ist es auch: Wer so oberflächlich räsoniert, kann sich auch mit den

Sachargumenten

0 Kommentare
Geschrieben von
Markus Luthe
Dipl.-Volkswirt / Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland (IHA)

office@hotellerie.de
Sei der erste der kommentiert

Kommentar hinzufügen

×
Name ist erforderlich!
Geben Sie einen gültigen Namen ein
Gültige E-Mail ist erforderlich!
Gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Weitere
08.05.2023 von Markus Luthe
Non-refundable

Am Freitag erreichte mich eine Nachricht aus der Kategorie "ärgerlich" - und auch "so etwas von unnötig": Das Dresdner Hostel Mondpalast informierte per Pressemitteilung über ein Urteil des Landgerichts Dresden vom 18. April 2023, das dem Hostel untersagt, auf Booking.com eine "Non-refundable Rate" einzustellen. Das Hostel war von der Verbraucherzentrale Bundesverband zunächst abgemahnt und dann auf Unterlassung verklagt worden.

01.04.2023 von Markus Luthe
April, April

Corona-bedingt gab es in den vergangenen drei Jahren eher wenig zu lachen und das Interesse an allfälligen Aprilscherzen tendierte gen Null. Das kann und darf so natürlich nicht bleiben. Ich setze daher meine kleine „Tradition“ der Jahre 2014, 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 fort , die besten Aprilscherze mit Branchenbezug in diesem Blog mit einem Ranking gebührend zu würdigen.

27.02.2023 von Markus Luthe
Sisyphos

Überbordende Bürokratie ist vor allem für kleine und mittlere Unternehmen zu einer Existenzfrage geworden. Sie treibt nicht nur die Kosten und hält immer mehr von der Verfolgung der eigentlichen Unternehmensziele ab, es steigt selbst für die Gesetzestreuesten das Risiko staatlicher Sanktionen und Bußgelder durch Unwissenheit und Komplexität. So ist es im Grundsatz zu begrüßen, dass die Wirtschaftsverbände alle Jahre wieder aufgefordert werden, den Regierungen in Bund und Ländern konkrete Vorschläge zum Abbau unnötiger Bürokratie zu unterbreiten.