Blog around the world

Hotelführer

Markus Luthe / 27.05 2008

icon min Lesezeit

icon 0 Kommentare

Zurück

 

Blog von Markus Luthe zur Blogsphere vom 27. Mai 2008

Weltweit tauschen bereits heute 230 Millionen Internetnutzer auf den Plattformen des Web 2.0 Fotos, Videos und Informationen aus, wie die Financial Times Deutschland in ihrer heutigen Ausgabe vorrechnet. Und die Nutzungsintensität dürfte weiter ungebrochen zunehmen. „Bloggen“ liegt eindeutig im Trend, schafft Trends.

Was ist eigentlich genau unter einem „Weblog“ (kurz: Blog) zu verstehen? Ein Weblog ist nicht anderes als eine Internetseite, auf der periodisch neue Einträge eingestellt werden. Mitunter veritable Tagebücher mit Poesiealbum-Charme, viel häufiger und relevanter aber persönliche Meinungen zu Wichtigem und weniger Beachtetem, zu allgemeinen oder fachspezifischen Themen. So wie z.B. unser IHA-Blog zu Hotellerie-Themen rund ums Lobbying und Networking.

In der Politik haben sich Blogs als neue Kommunikationsform schnell etabliert. Die Spannbreite der Anwendungen reicht dabei vom bis zu den ehrwürdigen „Lords of the Blog“ des britischen Oberhauses. Aber auch die Wirtschaft erkennt zunehmend die Chancen von Corporate Blogs. So sind in der US-amerikanisch geprägten Hotellerie Firmen-Blogs bereits fester Bestandteil der Kommunikationsstrategie: So blogged etwa Bill Marriott persönlich, Hyatt oder Starwood offerieren ihren Gästen Online-Gästebücher.

Mit Gäste-Blogs lässt sich Glaubwürdigkeit und Reputation im Web aufbauen und aktive Kundenbindung betreiben - vor der Buchung aber insbesondere auch nach der Abreise des Gastes. Und ganz nebenbei betreibt das Hotel auch noch en passant eine effektive Suchmaschinenoptimierung, denn eine Website mit einem aktiven Blog und entsprechend zahlreichen externen wie internen Links wird von den Googles dieser Welt automatisch höher platziert.

Das Magazin Top hotel hat jüngst eine Auswahl von Blogs zusammengetragen, die sich mit Themen rund um die Hotellerie auseinandersetzen. Wir wollen jetzt noch einen Schritt weitergehen und das Bloggen auf den Hotelhomepages selbst zusätzlich unterstützen. Wir bieten daher allen IHA-Mitgliedern an, von unserem Blog aus eine Verlinkung auf die jeweiligen Hotel-Blogs zu setzen – und gerne vice versa. Mailen Sie uns die URL Ihres Blogs oder fügen Sie ihn einfach über die Kommentarfunktion diesem Blog hinzu.

Ihr


0 Kommentare
Geschrieben von
Markus Luthe
Dipl.-Volkswirt / Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland (IHA)

office@hotellerie.de
Sei der erste der kommentiert

Kommentar hinzufügen

×
Name ist erforderlich!
Geben Sie einen gültigen Namen ein
Gültige E-Mail ist erforderlich!
Gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Weitere
28.08.2022 von Markus Luthe
Saunascham

Nach der Flugscham soll jetzt allen Ernstes die Saunascham folgen? Eine solche Debatte befeuert zumindest der sommerliche Medien-Saunagang von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther. Er trifft damit die Wellnesshotels über seine Landesgrenzen hinaus ins Mark und offenbart ein für einen Regierungschef eines Tourismuslandes durchaus bemerkenswertes Marktunverständnis. Und Klaus Müller, der ehemalige grüne Umweltminister aus Schleswig-Holstein und jetzige Chef der Bundesnetzagentur, macht an diesem Wochenende einen medialen Saunaaufguss mit der herben Duftnote der „groben Unsolidarität“.

16.08.2022 von Markus Luthe
Sternstunde

Der Sommer ist die beste Zeit für ungetrübte Sternebeobachtung – und damit auch für einen kleinen Ausflug in die Geschichte der Hotelsterne. Konkret angeregt zu dieser kleinen Sternstunde wurde ich von einer jüngst erschienenen Recherche von James Langton zur bekanntermaßen nur vermeintlichen 7-Sterne-Klassifizierung des Burj Al Arab in Dubai. Der Artikel enthielt für mich erstmals einen Hinweis auf die englische Reiseschriftstellerin Mariana Starke (1762-1838), aber dazu später mehr.

--------------------------------------

Scroll down for an English translation!

14.07.2022 von Markus Luthe
In die Röhren geschaut...

Niemand weiß derzeit, ob und in welchem Umfang Russland nach der routinemäßigen Wartung der Pipeline Nord Stream 1 Ende Juli die Lieferung von Gas nach Deutschland wieder aufnehmen wird. Im völkerrechtswidrigen und barbarischen Angriffskrieg auf die Ukraine setzt der russische Aggressor den Hunger in der Welt und die Energiezufuhr für Westeuropa als strategische Kriegsziele ein. Und Deutschland muss aufgrund seiner jahrzehntelang sehenden Auges eingegangenen Energieabhängigkeit von Russland Wirkungstreffer hinnehmen – Verbraucher wie Wirtschaft gleichermaßen.