"Direkt Buchen" - Europäische Hotellerie startet Direktbuchungskampagne

15.12.2015 | Pressemitteilung von HOTREC Hospitality Europe
Hotelführer

HOTREC, der europäische Dachverband der Hotels, Restaurants und Cafés in Europa, hat heute eine europaweite „Direkt Buchen“-Kampagne gestartet. Jeder Hotelier, Gastronom oder Unternehmer in der Tourismusbranche ist eingeladen, sich dieser Kampagne anzuschließen.

Die europäische Hotellerie profitiert von einer Vielzahl an Möglichkeiten, einen Hotelaufenthalt oder eine Reise zu organisieren und zu buchen. Die verschiedenen Vertriebs- und Buchungskanäle haben dabei ihre Vorteile und Mehrwerte für Gäste und Gastgeber. Die große Zahl an Buchungsmöglichkeiten bereichert sowohl die Auswahl der Verbraucher als auch die Vertriebsvielfalt der Anbieter. Mit der jetzt gestarteten Kampagne unterstreicht die Branche, dass das Herstellen eines direkten Kontaktes zwischen Gast und Gastgeber sowie das „Direkte Buchen“ besonders deutliche Vorteile für beide Seiten haben.

Beim „Direkten Buchen” hat der Gast immer einen unmittelbaren Kontakt zum Anbieter. Alle Fragen und persönlichen Wünsche können direkt, vertraulich und effizient besprochen und beantwortet werden. Der direkte Kontakt stärkt -  wie überall im Leben -  das Vertrauen und die Beziehung zwischen Gast und Gastgeber.

Der direkte Kontakt ermöglicht es den Gästen zudem, relevante Informationen aus erster Hand zu erhalten, z.B. wenn es um Verfügbarkeiten, spezifische Wünsche und spezielle Angebote oder Sonderkonditionen geht.

Direkt Buchen ist über viele Wege möglich. Die verschiedenen Kontakt- und Buchungsmöglichkeiten findet man am schnellsten auf der eigenen Website der Anbieter. So kann jeder Gast die für sich angenehmste Art wählen, um eine Buchung durchzuführen, sei es über das Telefon, per E-Mail, über ein Buchungstool auf der Hotelwebsite oder persönlich an der Rezeption.

Alle Hoteliers und Gastronomen, die an der Kampagne teilnehmen wollen, können sich das Kampagnenlogo kostenfrei über die Website www.hotrec.eu/bookdirect herunterladen und in ihre Gästekommunikation einbauen.

Über einen Online-Shop können zusätzliche Merchandising-Artikel wie Aufkleber, Flyer, Aufsteller, etc. kostenpflichtig bestellt werden.


                                                                                                                                              

Über HOTREC

HOTREC repräsentiert Hotels, Restaurants und Cafés in Europa. Die Branche steht für 1,8 Mio. Betriebe, von denen rund 99 % Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten sind. Das Gastgewerbe bietet allein in der Europäischen Union 10,2 Mio. Arbeitsplätze. Zusammen mit anderen touristischen Dienstleistern ist der Tourismus damit einer der größten Wirtschaftszweige überhaupt in Europa. HOTREC vereint 43 nationale Hotel- und Gaststättenverbände aus 29 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hotrec.eu

Pressekontakt: Daniel Makay +32(0)2 504 78 42, daniel.makay@hotrec.eu

DIREKT BUCHEN Information (deutsch)


DIREKT BUCHEN Information (englisch)


DIREKT BUCHEN Shop

PM 2015-12-15_Europaeische Hotellerie startet Direktbuchungskampagne


Weitere
14.06 2022
Fünfte HOTREC-Studie zum Hotelvertrieb zeigt auf, wie die Pandemie die Buchungsgewohnheiten verändert hat

Die heute veröffentlichte 5. HOTREC-Studie zum Hotelvertrieb liefert neue Erkenntnisse über die Entwicklung der wichtigsten Hotelvertriebskanäle in Europa, wobei ein besonderes Augenmerk auf der Rolle der Online-Buchungsportale (OTA) liegt. Seit dem Jahr 2013 führen die Hotelverbände in Europa unter dem Dach von HOTREC Hospitality Europe und in Zusammenarbeit mit Prof. Roland Schegg vom Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis im Zweijahresturnus europaweite Online-Umfragen unter Hotels durch, um die Entwicklungstendenzen der wichtigsten Distributionskanäle aufzuzeigen, Marktanteile zu ermitteln und in einem Gesamtkontext zu analysieren. Für das Pandemiejahr 2021 gaben nahezu 3.900 Hotels unterschiedlicher Lage, Größe und Sternekategorie Auskunft über die Bedeutung und Marktanteile der einzelnen Vertriebskanäle.

10.06 2022
Die Finalisten des IHA-Branchenawards für Start-ups stehen fest: eDrixx, GauVendi, MiceRate, MyFlexHome und TUTAKA

Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat auch in diesem Jahr wieder einen Branchenaward für Start-ups ausgeschrieben, um praxisnahe, digitale Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Der Start-up-Award wird im Rahmen des IHA-Hotelkongresses am 30. Juni 2022 im Lindner Congress Hotel Düsseldorf in direkter Abstimmung von den anwesenden Verbandsmitgliedern vergeben. Eine Jury aus IHA-Vertretern und VC-Experten hat nun die fünf Start-ups ausgewählt, die vor den Verbandsmitgliedern „pitchen“ dürfen. „Wir laden alle Hoteliers zur aktiven Teilhabe an diesem ebenso spannenden wie informativen Wettbewerb innovativer Unternehmensgründer im Rahmen unseres diesjährigen Hotelkongresses in Düsseldorf ein“, erklärt IHA-Vorsitzender Otto Lindner.

17.05 2022
Hotellerie maßlos enttäuscht über die Entscheidung der Karlsruher Richter zur Rechtmäßigkeit von Bettensteuern

Mit großem Unverständnis reagieren der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) und der Hotelverband Deutschland (IHA) auf das am heutigen Dienstag ergangene Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den so genannten Bettensteuern in den Stadtstaaten Bremen, Hamburg sowie der Stadt Freiburg im Breisgau. Das höchste deutsche Gericht entschied, dass die örtlichen Übernachtungssteuern in Beherbergungsbetrieben, auch Bettensteuer, City-Maut oder Kulturförderabgabe genannt, mit dem Grundgesetz vereinbar sind. „Wir sind maßlos enttäuscht über diese Entscheidung, auf die wir über sechs Jahre gewartet haben. Leider wurden dem kommunalen Steuerfindungsrecht keine Grenzen gesetzt. Es bedeutet nach den massiven Umsatzeinbrüchen durch die Corona-Pandemie einen weiteren herben Schlag für die Branche“, so die Verbände.