Verstärkung für die HOTREC-Gremien

29.10.2012 | 65. HOTREC-Generalversammlung vom 25.-26. Oktober 2012 in Dublin

Brüssel, 29. Oktober 2012 – Anlässlich der 65. Generalversammlung des europäischen Dachverbandes des Gastgewerbes HOTREC* in Dublin am 25./26. Oktober 2012 wurde HOTREC-Präsident Kent Nyström für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt und das Executive Committee erweitert und neu gewählt.

„Meine Prioritäten und die des Executive Committees liegen in der stetigen Weiterentwicklung HOTRECs als moderne und effiziente Organisation, die einen maximalen Einfluss auf die politischen Themenfelder hat, die Hotellerie und Gastronomie auf EU-Ebene betreffen“, erklärte Kent Nyström nach seiner Wiederwahl. Zusammen mit HOTRECs Executive Committee wird sich Nyström weiter für ein dynamisches, wettbewerbsfähiges und nachhaltiges Gastgewerbe in Europa einsetzen, das für Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum steht und zugleich das wertvolle europäische Kultur- und Naturerbe vermarktet und schützt.

Die HOTREC Generalversammlung wählte ferner auch sämtliche Vertreter seines obersten Gremiums neu, das sich in den nächsten beiden Jahren wie folgt zusammensetzt: Präsident Kent Nyström (Schweden), Vize-Präsidentin Susanne Kraus-Winkler (Österreich), Schatzmeister Dr. Ákos Niklai (Ungarn), sowie sechs weitere Mitglieder: Didier Chenet (Frankreich), Marinus Cordesius (Niederlande), Adrian Cummins (Irland), Ramón Estalella Halffter (Spanien), Markus Luthe (Deutschland) und Martin Rawlings (Großbritannien).

Von links: Martin Rawlings (Großbritannien), Evalda Šiškauskiene (Litauen; ausscheidend), Didier Chenet (Frankreich), Marinus Cordesius (Niederlande), Kent Nyström (Schweden), Ramón Estalella Halffter (Spanien), Susanne Kraus-Winkler (Österreich), Dr. Akos Niklái (Ungarn), Markus Luthe (Deutschland), Joan Gaspart (European Hospitality Foundation), Adrian Cummins (Irland). 

Die nächste HOTREC Generalversammlung findet vom 16. bis 17. Mai 2013 in Vilnius (Litauen) statt.

**** ENDE ****

* HOTREC repräsentiert Hotels, Restaurants und Cafés in Europa. Die Branche steht für 1,7 Mio. Betriebe, von denen rund 92% Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten sind. Das Gastgewerbe bietet allein in der EU 9,5 Mio. Arbeitsplätze. HOTREC vereint 44 nationale Hotel- und Gaststättenverbände aus 27 europäischen Ländern. Ihr Pressekontakt: Anna Torres, CEO von HOTREC.

Verstärkung für die HOTREC-Gremien

Weitere
29.02.2024
Statement von Otto Lindner zur heutigen Abstimmung des EU-Parlaments über die STR-Regulierung

„Die neuen Vorschriften zur Registrierungspflicht und Datenaustausch für Kurzzeitvermietungen sind ein bedeutender Schritt, um faire Wettbewerbsbedingungen zu schaffen. Die Durchsetzung einer STR-Regulierung gewährleistet die dringend benötigte Transparenz und Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt. Es ist nun von großer Bedeutung, dass alle EU-Mitgliedstaaten diese Gesetze auf nationaler Ebene umsetzen, um einen fairen und regulierten Beherbergungsmarkt zu gewährleisten.“

Otto Lindner
Vorsitzender Hotelverband Deutschland (IHA)

27.02.2024
Statement von Otto Lindner zur Bedeutung der ITB 2024 für die Hotellerie

„Die kommende ITB ist für unsere Branche die beste Gelegenheit, gegenüber Politik und Gesellschaft zu zeigen: Wir sind zurück, wir sind vernetzt, wir schaffen Werte! In einer Zeit, in der immer stärker in die unternehmerische Freiheit eingegriffen wird, finden wir mit Innovation Wege nach vorne. Wir wissen, dass der schonende Umgang mit Ressourcen die Grundlage unseres Erfolgs ist. Reisen ist Toleranz, Reisen ist Lebensfreude, Reisen ist nicht zuletzt BIP - mit diesen Skills werden wir dringender gebraucht denn je."

Otto Lindner
Vorsitzender Hotelverband Deutschland (IHA)

27.02.2024
Entwurf der EU-Kommission zur Revision der Pauschalreiserichtlinie zieht falsche Lehren aus der Pandemie

Führende Verbände legen Industrieposition zur Revision der Pauschalreiserichtlinie vor – Geplante Änderungen schmälern Attraktivität der Pauschalreise und gefährden Tourismus im In- und Ausland.