Thema "IT-Sicherheit in der Hotellerie" trifft auf große Branchenresonanz

29.11.2012 | Erfolgreicher Veranstaltungsauftakt in Neuss

(Berlin, 29. November 2012) Am 27. November 2012 fand in Neuss die erste Veranstaltung "IT-Sicherheit in der Hotellerie: Nur wer die Risiken kennt, kann sich schützen" statt. Sie bildete den Auftakt der geplanten Reihe zum Thema "IT-Sicherheit in der Hotellerie" und wurde in Kooperation von Hotelverband Deutschland (IHA), TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit und DEHOGA NRW, gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen der Task Force "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" durchgeführt.

Mit mehr als 60 Teilnehmern aus der Hotellerie war diese Veranstaltung ausgebucht, was die große Branchenresonanz verdeutlicht. "Die engagierten Diskussionen sowie das positive Feedback der Teilnehmer spiegeln das große Interesse aber auch den hohen Stellenwert des Themas IT-Sicherheit in der Branche wider", so IHA-Geschäftsführer Stefan Dinnendahl.

In dem von TeleTrusT gemeinsam mit der IHA konzipierten Programm spannten die Referenten einen weiten Themenbogen der drängendsten IT-Sicherheitsprobleme: Rechtliche Aspekte, Haftungsfragen, Abmahnfallen, Sicherheit vom Check-in bis zum Check-out sowie Umgang mit personenbezogenen Daten und deren rechtskonforme Nutzung zum Beispiel für Kundenbindungsmaßnahmen.

Intensiv erörtert wurden ebenso Sicherheits- und Haftungsfragen rund um die WLAN-Nutzung in Hotels sowie der sichere Umgang mit Kreditkartendaten. Die Referenten gaben darüber hinaus wertvolle Hinweise zur Realisierung praxisnaher Lösungen.

Ein "Live Hacking" rundete die Veranstaltung ab. Die Live-Hacker zeigten hautnah potenzielle Sicherheitslücken in der täglichen Hotelpraxis auf, demonstrierten wie einfach und schnell zum Beispiel Buchungsdaten in Online-Systemen manipuliert werden können und gaben Tipps für einfache und wirkungsvolle Schutzmaßnahmen.

Die Veranstaltungsreihe soll 2013 fortgesetzt werden.

Weitere Informationen auch unter: http://www.teletrust.de/it-sicherheit-in-der-hotellerie/.

Weitere
27.02.2024
Statement von Otto Lindner zur Bedeutung der ITB 2024 für die Hotellerie

„Die kommende ITB ist für unsere Branche die beste Gelegenheit, gegenüber Politik und Gesellschaft zu zeigen: Wir sind zurück, wir sind vernetzt, wir schaffen Werte! In einer Zeit, in der immer stärker in die unternehmerische Freiheit eingegriffen wird, finden wir mit Innovation Wege nach vorne. Wir wissen, dass der schonende Umgang mit Ressourcen die Grundlage unseres Erfolgs ist. Reisen ist Toleranz, Reisen ist Lebensfreude, Reisen ist nicht zuletzt BIP - mit diesen Skills werden wir dringender gebraucht denn je."

Otto Lindner
Vorsitzender Hotelverband Deutschland (IHA)

27.02.2024
Entwurf der EU-Kommission zur Revision der Pauschalreiserichtlinie zieht falsche Lehren aus der Pandemie

Führende Verbände legen Industrieposition zur Revision der Pauschalreiserichtlinie vor – Geplante Änderungen schmälern Attraktivität der Pauschalreise und gefährden Tourismus im In- und Ausland.

19.02.2024
Statement von Markus Luthe zur morgigen Tagung der EU-Tourismusminister

"Online-Portale sind von immer größer werdender Bedeutung für alle touristischen Unternehmen. Es wäre zutiefst irritierend und fatal, wenn ausgerechnet die Umsetzung des Digital Markets Acts (DMA) zu noch geringerer Sichtbarkeit kleiner und mittlerer Unternehmen im Web führen würde. Wir erwarten von den Tourismusministern in der EU, dass sie das Problem adressieren!"

Markus Luthe
Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland (IHA)