Künstliche Intelligenz CheckGPT unterstützt Hotels und Gäste gleichermaßen bei Hotelbewertungen

01.04.2023 | Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)
© ClipDealer

Künstliche Intelligenz kommt beim Yield Management und bei den Chatbots der Hotellerie schon seit einiger Zeit zum Einsatz, seit kurzem nehmen entsprechende Tools sogar Küchenchefs die Speisenplanung (ChefGPT) und Hoteliers die Beantwortung von Gästebewertungen (MARA) ab. Aufbauend auf der rasanten Entwicklung der KI-Technologien von ChatGPT (OpenAI) und DeepMind (Google) gehen nun der Hotelverband Deutschland (IHA) und die schweizerische Hochschule HES-SO Valais/Wallis in einem Gemeinschaftsprojekt noch einen konsequenten Schritt weiter und bringen voraussichtlich schon im 2. Quartal 2023 mit der Eigenentwicklung CheckGPT eine KI-basierte Software zum (Vor-)Verfassen von Gästebewertungen auf den Markt.

CheckGPT nutzt die aus den Buchungsdaten und sozialen Medien ohnehin bereits vorliegenden Daten der Gäste und erstellt auf Basis deren bisheriger Gästebewertungen anderer Hotels automatisiert schon beim Einchecken einen Wording-Vorschlag für die spätere Hotelbewertung. Die mittels KI generierten individuellen Bewertungsanregungen können dem Gast via WhatsApp oder AirDrop – gleichsam ‚ready to use‘ – noch während des Unterschreibens des Meldezettels im Hotel auf sein Handy gespielt werden.

„Wenn der Gast sich ohnehin bei jedem Hotel über zu kleine Zimmer oder schon mittags abgeräumte Frühstücksbuffets beschwert, kann das Hotel mittels CheckGPT dem Gast hierzu als besonderen Service komplette Formulierungsvorschläge bei angereicherter Wortwahl und in höchster Sprachqualität in zunächst 30 Sprachen digital in den Mund legen lassen,“ erläutert Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA). „Das Hotel erhält darüber hinaus ganz im Sinne des individualisierten Qualitätsmanagements die einmalige Gelegenheit, den Gast durch die konkrete Zimmerauswahl oder die Buffetbestückung in seiner Erwartungshaltung auch ja nicht zu enttäuschen.“

„Wir sind stolz, mit CheckGPT einen neuen Standard innovativer Gästezufriedenheit entwickelt zu haben, der sich als echter Gamechanger für gastorientierte digitale Dienstleistungen erweisen wird,“ ergänzt Prof. Dr. Roland Schegg, Researcher und Tourismusexperte an der Hochschule HES-SO Valais/Wallis. „Bereits in der Pilotierungsphase konnten wir die CheckGPT-Applikation über Zwei-Wege-Schnittstellen an die gängigsten Property Management Systeme (PMS) und Customer Relationship Management Systeme (CRM) der Hotellerie anbinden, so dass diese nun mittels künstlicher Intelligenz miteinander kommunizieren können. Wir versprechen uns davon noch viele weitere Innovationen für den Hotelalltag, die den administrativen Aufwand der Branche endlich entscheidend reduzieren werden. Die Versprechen der Vision Industrie 4.0 sind jetzt endlich in der Hotellerie angekommen.“

Interessenten können sich ab sofort per E-Mail an checkgpt@hotellerie.de vorinformieren und für den Product Launch als Beta-User prioritär vorregistrieren lassen.

-----------------------------------------------------------


Über den Hotelverband Deutschland (IHA):

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.600 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA“ steht für die ehemalige deutsche Sektion der International Hotel Association.

Über HES-SO Valais/Wallis:

Die HES-SO Valais/Wallis ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften und Künste an der Schnittstelle zweier Sprach- und Kulturregionen im Herzen der Alpen. Die Forschungsstrategie des Instituts für Tourismus mit Sitz in Siders konzentriert sich insbesondere auf die Bereiche Digitalisierung und Online-Marketing, Monitoring- und Management-Tools im Tourismus (Observatorium), Service Design, Marktforschung und Trendbeobachtung.

Weitere
11.04.2024
Statement von Stefan Dinnendahl zur BGH-Entscheidung zur Ausgestaltung der staatlichen Corona-Hilfen
Statement von Stefan Dinnendahl zur BGH-Entscheidung vom 11.04.2024 hinsichtlich der Ausgestaltung der staatlichen Corona-Hilfen

„Der BGH hält an seiner bisherigen Auffassung zu Corona-Entschädigungen fest und hat die Revision der Hotelbetreiber zurückgewiesen. Die Infektionsschutzmaßnahmen der beklagten Freie Hansestadt Bremen hätten während des "ersten und zweiten Lockdowns" auf einer verfassungsgemäßen Rechtsgrundlage beruht und die staatlichen Corona-Hilfen seien mit dem Grundgesetz vereinbar gewesen. Eine gleichheitswidrige Benachteiligung von konzernangehörigen Unternehmen gegenüber Einzelunternehmen erkenne der BGH nicht.“

Stefan Dinnendahl
Stellv. Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA)

08.04.2024
Nach Corona wieder mehr Geschäftsreisen? Hotels haben mit der Anhebung der Mehrwertsteuer zu kämpfen.

Interview des IHA-Vorsitzenden Otto Lindner mit dem Wirtschaftsmagazin von WDR5 zur Situation der Tagungshotels und der Geschäftsreise in Deutschland.

13.03.2024
Statement von Markus Luthe zum Kabinettbeschluss des 4. Bürokratieentlastungsgesetzes

„Der Hotelverband hat jahrzehntelang für die Abschaffung der analogen Meldescheine gekämpft, nun wird sie zumindest für inländische Gäste endlich Realität. Wir erwarten von der Bundesregierung jetzt zeitnah eine Initiative für eine praxistaugliche Regelung für unsere ausländischen Gäste.“

Markus Luthe
Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA)