Sommerzeit – Reisezeit: Durch eine Direktbuchung genaue Hotelinformationen aus erster Hand erhalten

08.07.2020 | Pressemitteilung von HOTREC Hospitality Europe

Mit Beginn der Sommerferiensaison unter ungewöhnlichen und schwierigen Umständen in ganz Europa ermutigt HOTREC Touristen und Reisende herzlich dazu, ihre Unterkunftsbuchungen direkt beim Hotel vorzunehmen.

HOTREC-Präsident Jens Zimmer Christensen sagte: „Wir freuen uns, dass Reisen in diesem Monat wieder in ganz Europa unter Beachtung der Sorgfaltspflichten wieder aufgenommen werden können und die Phase der Schranken und Einschränkungen langsam endet. Die Hoteliers werden ihr Möglichstes tun, um das geforderte Maß an Sauberkeit und Hygiene zu gewährleisten. Reisende sollten sich direkt mit den Hotels, in denen sie einen Aufenthalt buchen möchten, in Verbindung setzen, um aus erster Hand detaillierte Informationen über die vom Hotel getroffenen Maßnahmen zu erhalten und sicherzustellen, dass alle Sonderwünsche erfüllt werden können“.

Im gesamten Frühjahr 2020 litten die Hotels in Europa extrem unter der Corona-Pandemie und die Auslastungsraten fielen in den meisten europäischen Ländern auf unter 10%. Für viele Betriebe wird daher der Sommer zur ‚Schicksals-Saison‘ werden. Für viele Hoteliers wird der Aufbau einer direkten Beziehung zu den Buchenden zu einem entscheidenden Faktor werden, um über die Runden zu kommen. Die Branche ist auch über die mangelnde Unterstützung und das unangemessene Verhalten der Online-Buchungsplattformen während der gesamten COVID-19-Krise enttäuscht, die ihre hohen Kommissionsgebühren beibehielten und Stornierungen und Beschwerden von Kunden dürftig behandelten.

Um die Beziehung zu stärken und das Bewusstsein für die vielen Vorteile von Direktbuchungen für Gäste zu schärfen, starteten HOTREC und seine Mitgliedsverbände eine DIREKT BUCHEN-Kampagne in ganz Europa. Die Kampagne wird von einem Logo und verschiedenen Werbeprodukten, wie Aufklebern, Flyern, Displays usw., begleitet. Das Download-Material der Kampagne ist kostenlos verfügbar und zusätzliche Werbeprodukte in mehreren Sprachversionen können für ein geringes Entgelt von allen europäischen Hoteliers auf https://www.book-direct-shop.eu/ bestellt werden.

Als Vorsitzender der HOTREC Working Group Distribution ergänzte Markus Luthe: „Unsere DIREKT BUCHEN-Kampagne unterstreicht die Vorteilhaftigkeit des direkten Kontaktes zwischen Gästen und Hotelier, damit spezifische und persönliche Anfragen vertraulich und effizient besprochen und beantwortet werden können. Die direkte Beziehung trägt, wie überall im Leben, dazu bei, die Verbindung zwischen Anbieter und Gast enger und vertrauter zu gestalten. Bei der Online-Suche nach einem Hotel in einem ausgewählten Reiseziel sollten die Gäste daher in den ‚Suchergebnislisten‘ ruhig nach unten scrollen, um auch auf die eigentlichen Websites der Hotels zu gelangen und Preise und direkte Kontaktdaten zu erfahren.“


HOTREC vertritt das Hotel-, Restaurant- und Cafégewerbe auf europäischer Ebene. Der Sektor zählt insgesamt etwa 2 Millionen Unternehmen, die zu 99,5% aus kleinen und mittleren Unternehmen bestehen (90% sind Kleinstunternehmen, d.h. sie beschäftigen weniger als 10 Personen). Diese Unternehmen machen etwa 60% der Wertschöpfung aus. Allein in der EU bietet die Branche fast 12,5 Millionen Arbeitsplätze. Zusammen mit den anderen Tourismusindustrien ist der Sektor der drittgrößte Industriezweig in Europa. HOTREC vereinigt 45 nationale Verbände, die die Interessen dieser Branche in 33 verschiedenen europäischen Ländern vertreten.

PM 2020-07-08_HOTREC-Pressemitteilung_Sommerzeit - Reisezeit_Durch eine Direktbuchung genaue Hotelinformationen aus erster Hand erhalten

 

Weitere
02.07.2024
Online-Buchungsportale dominieren weiterhin Hotelvertrieb in Deutschland und Europa

HOTREC Hospitality Europe führt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis seit dem Jahr 2013 im Zweijahresturnus europaweite Online-Umfragen unter europäischen Hotels durch, um Entwicklungstendenzen der Distributionskanäle aufzuzeigen, Marktanteile zu ermitteln und in einem Gesamtkontext zu analysieren. Die nun vorliegend aktuelle Auswertung zeigt, dass zwischen 2013 und 2023 der Anteil der Online-Buchungsportale (OTA) am europäischen Hotelvertrieb um 50% gestiegen ist. Gleichzeitig ist der Anteil der Direktbuchungen in Europa zwischen 2013 und 2023 um 11,6% zurückgegangen. In Deutschland sank der Anteil der Übernachtungen, die über direkte Kanäle (online und offline) im Hotel gebucht wurden in den letzten zehn Jahren um 8,2%. Die Online-Buchungsplattformen konnten ihren Anteil dagegen um 49,0% steigern.

27.06.2024
Statement von Stefan Dinnendahl zum BGH-Urteil zur Zulässigkeit von Werbung mit dem Begriff "klimaneutral"

Beim Klimaschutz hat die Reduktion von CO₂ Vorrang vor dessen Kompensation. Eine Werbung mit „klimaneutral“ ist irreführend, wenn dieser Unterschied nicht deutlich wird.

Stefan Dinnendahl, Stellv. Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA), fasst das BGH-Urteil zusammen: "Wer mit 'klimaneutral' wirbt, muss die konkrete Bedeutung dieses umweltbezogenen Begriffs erklären. Eine Reduktion und Kompensation von CO2-Emissionen sind für den BGH keine gleichwertigen Maßnahmen."

18.06.2024
GVFH vergibt gemeinsam mit IHA und DHA vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte
Gewinnerin der Stipendien Pia Weber, Lena Waldron und Hoang Duoc Duong (3. bis 5. von links) mit Merle Losem (rechts) und Otto Lindner (links) anlässlich des upnxt Hospitality Festivals 2024. Mit auf dem Bild die Gewinner der Produktinnovation des Jahres und des IHA-Start-up Awards 2024 (2.v.l.): André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH und Brendan May, Geschäftsführer Hotel Res Bot (2.v.r.). © Upnxt/Elevatr

Im Rahmen des upnxt Hospitality Festivals hat der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland (GVFH) gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) und der Deutschen Hotelakademie (DHA) am 12. Juni 2024 vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.