Rote Karte für Expedia, TripAdvisor und Hotels.com: Französisches Gericht zieht Grenzen für Wild-West-Methoden im Web-Marketing

06.10.2011 |
Hotelführer

(Paris/Berlin,6.Oktober2011)EinfranzösischesGerichthatamDienstagdieserWocheunfaireundirreführendePreis-undVerfügbarkeitsangabenfürHotelsaufdenfranzösischenWebsitesvonExpedia,TripAdvisorundHotels.comunterbunden.DerfranzösischeHotelverbandSYNHORCAThatteimAprildiesesJahresdasGerichtsverfahrenvordemPariserHandelsgerichtgegenExpedia,TripAdvisorundHotels.cominsRollengebracht.KerndergerichtlichenAuseinandersetzungwardieunfaireundinAugenderHotellerieirreführendeDarstellungvonHotelpreisenundVerfügbarkeitenaufdenbetreffendenWebsitesvonExpediaundseinenTochterunternehmen.

SowarunteranderemaufdenfranzösischenBuchungsseitenvonHotels.comundExpediabeikonkretenAnfragenfüreinHotelzulesen,„esstehenkeineZimmerzumangegebenenDatumzurVerfügung“,wobeidiesallerdingslediglichfürBuchungenüberExpedia-Seitenzutraf,nichtjedochfürBuchungendirektüberdasHoteloderandereBuchungskanäle.DiesesVerhaltenführtedazu,dassKundengrundlosdazuanimiertwurden,einanderesHotelzubuchen,dasüberdieWebsitesvonExpediabuchbarwar.DiesführtezwangsläufigzueinemfinanziellenSchadenbeidenHotels,diezudemangefragtenZeitpunktkeineKontingenteaufdenExpedia-Portalenfreigegebenhatten.IndemaktuellenUrteilvom4.Oktober2011bestätigtedasPariserHandelsgerichtnundieKlagevonSYNHORCATundverpflichteteExpedia,TripAdvisorundHotels.comdazu,ihrwettbewerbswidrigesVerhaltenzubeendenundSchadensersatzineinerHöhevon367.000EuroanSYNHORCATunddiebeidenklageführendenHotelszuzahlen.DidierChenet,PräsidentvonSYNHORCAT,erklärt:„WirwerdendieDurchsetzungwettbewerbsrechtlichfairenVerhaltensauchinanderenBereichenderOnline-Distributionweiterverfolgen,wieetwaimBereichderInternet-Bewertungsportale,derRechtmäßigkeitvonVerträgenzwischenHotelsundReservierungsseiten,inklusivewettbewerbsrechtlichkorrektemVerhaltenbeiderReservierungvonRestaurants.“
HOTRECExecutiveCommittee:RamonEstalella,DidierChenet,EvaldaSiskauskiene,KentNyström,SusanneKraus-Winkler,MarkusLuthe,AkosNiklai(v.l.n.r.);Quelle:www.hotrec.euKentNyström,PräsidentdeseuropäischenDachverbandesHOTREC(Hotel,Restaurants&CafésinEuropa),gratuliertdemfranzösischenMitgliedsverbandundderfranzösischenHotelindustriezudemErfolgundversicherte:„HOTRECwirdimmerallenBeteiligtenseineUnterstützunggeben,diesichzugunstenvonHoteliers,Konsumenten,Online-BuchungsseitenundBewertungsportalenfürdenErhaltgerechterMarktbedingungeneinsetzen.“"AuchinDeutschlandgreifenmehrundmehrWild-West-MethodendesOnline-Marketingsumsich,diemitPreisklarheitund-wahrheit,aberauchmitpartnerschaftlicherFairnesswenigzutunhaben.WirhabendahervonAnfangandasVerfahrenunseresfranzösischenPartnerverbandesüberHOTRECaktivbegleitet,daFrankreichwohldasderzeitstringentesteInternetrechtinEuropaaufweist“,erläutertMarkusLuthe,HauptgeschäftsführerdesHotelverbandsDeutschland(IHA)undMitglieddesExecutiveCommitteesvonHOTREC.„DasUrteilinFrankreichkanndaherSignalwirkungfürganzEuropaentfaltenunddazubeitragen,wettbewerbswidrigesVerhaltenimOnline-Vertriebkonsequenterzuunterbinden“,soLuthe.ErstimMai2011hatteHOTRECaufBetreibendesHotelverbandesDeutschland(IHA)„20EckpunktefairenVerhaltensvonHotelbuchungsportalen“aufgestellt.DasaktuelleUrteilausFrankreichsowiediekürzlichgetroffeneEntscheidungdesLandgerichtsBerlinzuGeschäftspraktikenvonBooking.combelegen,dassdievondereuropäischenHotellerievorgetragenenKritikpunktezunehmendauchvorGerichtBestandhaben.
DerHotelverbandDeutschland(IHA)istderFachverbandderHotellerieinDeutschland.Erzähltrund1.400BetriebeausReihenderIndividual-,Ketten-undKooperationshotelleriezuseinenMitgliedern,dieüberrund170.000HotelzimmerverfügenundeinenAnteilvonmehrals20ProzentdesdeutschenHotelmarktesrepräsentieren.DieIHAvertrittdieInteressenderHotellerieinDeutschlandundEuropagegenüberPolitikundÖffentlichkeitundbietetzahlreichehotelleriespezifischeDienstleistungenan.

DiePressemitteilungkönnenSiehierimPDF-Formatherunterladen.

PM_2011_22RoteKartefuerExpediainFrankreich

Weitere
18.01.2023
Statement von Stefan Dinnendahl zum BGH-Urteil bzgl. Ansprüchen aus einer Betriebsschließungsversicherung in der Covid-19-Pandemie.

„Das heutige BGH-Urteil bringt etwas mehr Rechtsklarheit: Zumindest für Versicherungsnehmer, in deren Betriebsschließungsversicherung nur allgemein auf das Infektionsschutzgesetz verwiesen wird, ist der Versicherungsschutz nicht ausgeschlossen. Für den Fall mit abschließender Erreger-Liste ohne Covid-19 und dem Krankheitserreger SARS-CoV-2 hatte der BGH den Anspruch bereits verneint."

Stefan Dinnendahl
Stv. Hauptgeschäftsführer IHA

12.01.2023
Statement von Stefan Dinnendahl zum EuGH-Urteil zu pandemiebedingten Beeinträchtigungen während Pauschalreisen als Reisemangel

"Der EuGH stärkt die Rechte von Pauschalreisenden bei Beeinträchtigungen durch die Covid-19-Pandemie. Eine verschuldensunabhängige Haftung des Reiseveranstalters führt zu einer einseitigen Risikoverteilung und vorhersehbaren Rechtsunsicherheiten."

Stefan Dinnendahl
Stv. Hauptgeschäftsführer IHA

28.12.2022
Helle Sterne in dunkler Nacht: Hotelstars Union startet Test-Klassifizierungen in der Ukraine

Trotz der auch zur Weihnachtszeit unvermindert anhaltenden Angriffe Russlands starten der Ukrainische Hotel- und Resortverband (UHRA) und die Staatliche Agentur für Tourismusentwicklung (SADT) mit dem heutigen Tag offiziell ihre Planungen für den Tourismus in der Zeit nach den Kampfhandlungen und Aggressionen gegen die Zivilbevölkerung. Alle ukrainischen Hoteliers werden eingeladen, sich über die Website der Hotelstars Union über die europäische Klassifizierung zu informieren und eine kostenfreie und unverbindliche Testklassifizierung nach den Kriterien der Hotelstars Union vorzunehmen.