BüchnerBarella

22.01 2021
Hotelführer

Cyber-Angriff „Solarwinds-Hack“

Unser Preferred Partner BüchnerBarella informiert zu dem Cyber-Angriff „Solarwinds-Hack“  und gibt folgende Handlungsempfehlungen dazu:

  • Bitte achten Sie darauf, dass alle Updates, sowohl Betriebssystem, als auch Programme, auf dem neusten Stand sind.
  • Überprüfen Sie Ihre Passwörter auf deren Sicherheit. Empfehlungen hierzu finden Sie auf der Seite des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/Passwoerter/passwoerter_node.html).
  • Seien Sie sensibel für ungewöhnliches Verhalten Ihrer Hard- und Software. Selbst kleinste Veränderungen können ein Anzeichen dafür sein, dass sich unberechtigte Personen Zugriff zu Ihrem System verschafft haben. Bitte informieren Sie ggf. einen IT-Dienstleister (Incident Response).
  • Prüfen Sie, ob Sie eine Cyber-Versicherung haben. Wenn nicht, können wir Ihnen hierzu nur dringendst raten! Diese deckt in der Regel einen entstandenen Schaden sowie bereits einen im Verdachtsfall eingesetzten IT-Dienstleister.

Download Information zu dem Cyber-Angriff „Solarwinds-Hack“

Bei Fragen steht Ihnen unser Preferrd Partner gerne zur Verfügung!

Ansprechpartner:

Alexander Graf Bernadotte
Fachbereichsleiter Verbandswesen


Tel.: +49 7221 95 54-15
Fax: +49 7221 95 54-19
E-Mail: verband@buechnerbarella.de
Web: http://www.buechnerbarella.de

BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG 
Jägerweg 1
76532 Baden-Baden

Weitere
04.06 2021
Infor Deutschland GmbH

In diesem Webinar gibt es Antworten auf Ihre wichtigsten Cloud-Fragen von Anwenderseite.

01.06 2021
HLK Hanse Licht Kontor

Auch der nächste Herbst wird ganz sicher kommen und dann müssen auch die Gäste im Innenbereich geschützt und sicher sein. Aus diesem Grund weisen wir noch einmal explizit daraufhin, dass nur noch im Monat Juni die Anschaffung von UV-C Desinfektionsgeräten gefördert wird!

31.05 2021
BüchnerBarella

BüchnerBarella möchte Sie über das Inkrafttreten des Betriebsrentenstärkungsgesetzes und die daraus entstehenden Änderungspflichten informieren.

Seit dem 1. Januar 2019 müssen Sie als Arbeitgeber bei neu abgeschlossenen Entgeltumwandlungsvereinbarungen 15% des umgewandelten Entgelts als Zuschuss zahlen – und diese Pflicht gilt ab dem 01.01.2022 auch für alle Bestandsverträge inklusive noch aktiver 40b-Verträge.