Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

03.04 2019
Hotelführer

03.04.2019

OPERA Cloud Service: Ausgezeichnete Gästeerlebnisse schaffen dank umfangreicher Updates

Oracle Hospitality stattet Hotels mit neuen intelligenten Möglichkeiten aus, um unvergessliche Gästeaufenthalte zu schaffen.

ORACLE HOSPITALITY CONNECT – Die neuesten Updates zu Oracle Hospitality‘s OPERA Cloud Service definieren die Möglichkeiten der Interaktion zwischen Hotelier und den Hotelgästen – von der Reservierung bis zum Check-out – weiterhin neu. Mit einer Vielzahl an Innovationen, wie eine komplett neu gestaltete Benutzeroberfläche und tiefgehenden Kunden-Einblicken, ermöglicht der OPERA Cloud Service es dem Hotelpersonal, sich ganz auf eine bessere Beziehung zu den Gästen zu konzentrieren und personalisierte Erlebnisse zu schaffen. Damit bieten Hoteliers ein Aufenthaltserlebnis, das Gäste gerne immer wieder ins Hotel zurückkehren lässt. 


OPERA Cloud bringt die bekannte umfangreiche Funktionsbreite auf eine Cloud-basierte, mobile Plattform. Darüber hinaus bietet OPERA Cloud Service jetzt offene APIs, die eine schnellere und einfachere Integration mit Drittanbietern ermöglichen und dabei den Hotels Innovationskraft verleihen, ihren Gästen einen besonderen Aufenthalt anzubieten. Durch die Umstellung des Hotelmanagementsystems auf die Cloud können Hotels zudem ihre IT-Komplexität drastisch reduzieren.


Die Funktionen und Innovationen von OPERA Cloud im Einzelnen:

Verbessern Sie das Gästeerlebnis

- Optimierung von Reservierungen:

Eine neue „Look to Book“-Funktion bietet die Auswahl von Zimmertyp und Ratenverfügbarkeit für Einzelbuchungen oder hotelübergreifende Mehrfachreservierungen über eine Warenkorbansicht und ermöglicht eine schnellere Buchung. Außerdem lassen sich bestehende Reservierungen über mehrere Suchoptionen leicht finden. Der Zugriff auf Gästedetails per Mausklick zeigt den Mitarbeitern, welche Gäste VIPs, Stammkunden oder Treuebonusmitglieder sind und welche Präferenzen sie haben. Auch Gruppenbuchungen wurden noch effizienter gestaltet.

- Vereinfachung von Ankunft und Check-in:

Dank neuer Funktionen können Hotelbetreiber den Check-in-Prozess nahtlos und konstant gestalten, während z.B. für Hotelketten geltende Standards übergreifend anpassbar sind. OPERA Cloud kann zudem mobil eingesetzt werden, sodass das Personal Gäste per Tablet einchecken kann. Damit lassen sich lange Warteschlangen an der Rezeption sowie Frustration auf Seiten der Gäste vermeiden und ein persönlicheres Check-in-Erlebnis gewährleisten.

- Bequemeres Auschecken:

Erweiterte Check-Out-Funktionen erleichtern die Abrechnung am Ende des Aufenthalts, einschließlich der Erstellung, Zuordnung und Konsolidierung von verschiedenen Rechnungsteilen (Multi-Folio Routing). Die Drag & Drop-Funktionalität macht es einfach, eine Buchung auf eine andere Rechnung oder ein anderes Zimmer zu übertragen. Die Integration des EMV-Kreditkartenstandards erleichtert zudem die Zahlungsabwicklung an der Rezeption oder ortsunabhängig über ein mobiles Tablet, um den Gast überall persönlich bedienen zu können.

Mehr Funktionen für Mitarbeiter:

Der erweiterte OPERA Cloud Service ist in 20 Sprachen verfügbar und bietet zusätzliche Funktionen, welche den Aufenthalt für den Gast noch angenehmer gestalten und Manager sowie Mitarbeiter mit detaillierten Berichten und Einblicken unterstützen.

- Verbessertes Enterprise- und Hotel-Reporting:

Mit drei Out-of-the-Box-Standard-Dashboards und Musterberichten kann das Hotelpersonal – vom Betriebsleiter bis zum Revenue-Team – schnell Einblicke in Durchschnittsraten, Zimmererträge nach Hotel, Gästeprofile, Gruppenreservierungen sowie Sales & Catering Informationen erhalten und bereitstellen.

- Produktivität erhöhen:

Das Panel „I want to“ von OPERA Cloud ermöglicht es den Mitarbeitern, Aufgaben wie die Zuweisung eines Zimmers, die Stornierung einer Reservierung, das Einchecken eines Gastes oder die Erstellung einer Rechnung einfach zu finden. Mit OPERA Cloud können alle Abteilungen vom Concierge und Parkservice bis hin zum Housekeeping oder Haustechniker mobile Geräte einsetzen, um das Aufenthaltserlebnis der Gäste noch persönlicher und besser zu gestalten.

„In einer Welt, in der das Gästeerlebnis das A und O ist, benötigen Hoteliers heute relevante Einblicke in ihren Betrieb und in die Bedürfnisse, Wünsche und Verhaltensweisen jedes einzelnen Gastes“, sagt Greg Webb, Senior Vice President und General Manager, Oracle Hospitality. „Mit dieser Version von Oracle OPERA Cloud können unsere Hotelkunden die ‚Stimme des Gastes‘ wirklich hören: die Arbeit der Mitarbeiter wird erleichtert und verbessert, während das Gästeerlebnis optimal wie nie zuvor gestaltet werden kann.“


Weitere Informationen zu Oracle Hospitality finden Sie unter:

https://www.oracle.com/de/industries/hospitality/index.html.

 

Kontakt:


Weitere
04.07 2022
Concardis GmbH

Rund 11.000 Verbraucherinnen und Verbraucher in acht europäischen Ländern haben Auskunft über ihr Online-Shopping-Verhalten gegeben: Der „Nexi European E-Commerce Report 2021“ des führenden europäischen PayTech Nets / Nexi Group zeigt zum 15. Mal, wie sich der E-Commerce in Skandinavien und mittlerweile auch in der DACH-Region sowie Italien entwickelt. Die größten Unterschiede zeigen sich beim Zahlungsverhalten. Insgesamt nähert sich das Konsumentenverhalten im Onlinehandel in Europa immer mehr an – eine Chance für den europäischen E-Commerce.

22.06 2022
Preferred Partner Talk

Fünf Fragen an Merle Losem, Geschäftsführerin, Deutsche Hotelakademie (DHA)

13.06 2022
Deutsche Hotelakademie (DHA)
Bild: ©Bayerwaldhof

Die Ferienhotellerie im deutschsprachigen Raum boomt. Gerade Wellness-Hotels und Resorts profitieren stark von dem neuen Trend, Urlaub in der Nähe zu planen, sowie dem anhaltenden Bedürfnis der Gäste nach „Wellbeing“. Professionelles Know-how ist in diesem Wachstumssegment der Hotellerie aktuell sehr gefragt. Die Deutsche Hotelakademie reagiert auf den steigenden Bedarf mit einer neuen berufsbegleitenden Weiterbildung zum Spa Manager.