GH Hotel Interior Group GmbH

02.06 2020
Hotelführer

03.06.2020

Unser neuer Preferred Partner ist Hersteller individueller Möbel- und Einbaukomponenten, der alle Beratungs-, Planungs- und Montageabläufe inhouse abbildet

Wir begrüßen mit der GH Hotel Interior Group GmbH einen neuen Preferred Partner im Hotelverband!
Als Hersteller individueller Möbel- und Einbaukomponenten, der alle Beratungs-, Planungs- und Montageabläufe inhouse abbildet, ist die GH Hotel Interior Group für Sie da. Sie erfüllt Ihre Anforderungen in jeder gewünschten Leistungstiefe - prozesssicher und immer auf hoteltauglichem Niveau. In der Zusammenarbeit mit ihren Kunden hat die GH Hotel Interior Group vier Service Level Interior definiert: von handgefertigten Polstermöbeln über Solitärmöbel, die Ihr Ambiente perfekt ergänzen, bis zum individuellen Innenausbau oder der Raumlösung Plus inklusive Inventarbeschaffung von der Leuchte bis zum Kaffeelöffel.

Für Sie als Gastgeber geht das Gästewohl immer vor. Je früher Sie die Umsetzungsmöglichkeiten im Zeit- und Kostenrahmen ausloten lassen, desto sicherer werden Sie Ihre Raumziele erreichen. Alles wird transparent und sorgfältig auf die Abläufe Ihres Hotelbetriebes abgestimmt. Denn in Zeiten der Beschleunigung benötigen Sie einen Experten, der Ihre Wünsche imagewirksam, termintreu und budgetgerecht realisiert.

Ansprechpartner:

Foto: GH Hotel Interior Group
Foto: GH Hotel Interior Group
Foto: GH Hotel Interior Group
Foto: GH Hotel Interior Group
Weitere
04.06 2021
Infor Deutschland GmbH

In diesem Webinar gibt es Antworten auf Ihre wichtigsten Cloud-Fragen von Anwenderseite.

01.06 2021
HLK Hanse Licht Kontor

Auch der nächste Herbst wird ganz sicher kommen und dann müssen auch die Gäste im Innenbereich geschützt und sicher sein. Aus diesem Grund weisen wir noch einmal explizit daraufhin, dass nur noch im Monat Juni die Anschaffung von UV-C Desinfektionsgeräten gefördert wird!

31.05 2021
BüchnerBarella

BüchnerBarella möchte Sie über das Inkrafttreten des Betriebsrentenstärkungsgesetzes und die daraus entstehenden Änderungspflichten informieren.

Seit dem 1. Januar 2019 müssen Sie als Arbeitgeber bei neu abgeschlossenen Entgeltumwandlungsvereinbarungen 15% des umgewandelten Entgelts als Zuschuss zahlen – und diese Pflicht gilt ab dem 01.01.2022 auch für alle Bestandsverträge inklusive noch aktiver 40b-Verträge.