Neu in der IHA-Buchreihe Praxiswissen Hotellerie:

27.05.2021 | IT-Recht und Datenschutz im Hotel
Hotelführer

In Zusammenarbeit mit dem Erich Schmidt Verlag gibt der Hotelverband Deutschland (IHA) in seiner Buchreihe „Praxiswissen Hotellerie“ mit dem 3. Band eine aktuelle und umfassende Orientierungshilfe zum IT-Recht und Datenschutz im Hotel heraus. Alle Aspekte der Digitalisierung haben in Zeiten der Pandemie einen noch höheren Stellenwert in der Hotellerie erhalten und eine gelungene digitale Customer Journey ist heute zur Visitenkarte jedes erfolgreichen Hotels geworden.

Von der Hotelsuche, über das Buchen, die Pre- und Post-Stay-Kommunikation bis zum Schutz der Unternehmens- und Gästedaten werden Hotels mit unterschiedlichen Rechtsfragen konfrontiert. Auf all diese Aspekte geht das Expertenteam um Dr. Astrid Auer-Reinsdorff unter Berücksichtigung der seit drei Jahren geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ausführlich und praxisorientiert ein.

Der Band „IT-Recht und Datenschutz im Hotel“ unterstützt Entscheider aus der Branche mit konkretem Praxisbezug, Schaubildern und Checklisten bei der erfolgreichen Umsetzung von IT-Projekten. Speziell an den Informationsbedürfnissen der Hotellerie ausgerichtet, erfasst er alle relevanten Aspekte der Digitalisierung und Datensicherheit und greift dabei die typischen IT-rechtlichen Fragen aus dem Hotelalltag auf:

Beschaffung von Hard- und Software:
Vertragskonstellationen, Fallstricke, Mängelhaftung u.a.

Steuerung von IT-Projekten:
z.B. zur Planung Konzeption und Einführung von Hotelverwaltungssystemen, Websites oder spezieller Software

Digitales Gästemanagement:
Booking Engines, Social Media Strategien, Guest Relation Apps, Chatbots u.v.m.

IT-Sicherheit und Datenschutz:
Gefährdungsszenarien, DSGVO, Umgang mit Cloud-Services und Dienstleistern, interne Briefings u.a.

IT-Recht und Datenschutz im Hotel
Grundlagen der Digitalisierung und Datensicherheit


Herausgeberin:    Dr. Astrid Auer-Reinsdorff
Umfang:                  208 Seiten
Preis:                        29,95 Euro brutto zzgl. Versandkostenpauschale

IHA-Mitglieder erhalten exklusiv und automatisch ein kostenfreies gedrucktes Exemplar „IT-Recht und Datenschutz im Hotel - Grundlagen der Digitalisierung und Datensicherheit“. Nichtmitglieder haben die Möglichkeit, das Fachbuch über die IHA-Service GmbH (+49 228 92 39 29 0 oder shop@iha-service.de) oder über den Buchhandel (ESV Verlag, ISBN 978-3-503-20004-7) zum Preis von 29,95 Euro zu bestellen.

Weitere
10.11.2022
HOTREC und Hotelverband Deutschland (IHA) begrüßen Regulierung im Bereich der Kurzzeitvermietung
No Airbnb

Die EU-Kommission hat am 07. November einen Vorschlag für eine neue Verordnung veröffentlicht, um die kurzfristige Vermietung von Unterkünften EU-weit transparenter, effektiver und nachhaltiger zu machen. Der Vorschlag soll die derzeitige Fragmentierung in der EU bei der Weitergabe von Daten durch Online-Plattformen wie Booking.com, Airbnb und Expedia beheben und letztlich illegale Angebote verhindern. Daten von Gastgebern und Online-Plattformen sollen in Zukunft besser erhoben und ausgetauscht werden.

07.10.2022
HOTREC wählt Alexandros Vassilikos zum neuen Präsidenten

Stockholm / Brüssel: Anlässlich seiner 85. Generalversammlung in Stockholm standen bei HOTREC, dem Dachverband des europäischen Hotel- und Gaststättengewerbes, turnusgemäß Neuwahlen seines gesamten Präsidiums (Executive Committee) an. Alexandros Vassilikos wurde als Präsident für eine Amtszeit von zwei Jahren zum Nachfolger von Jens Zimmer Christensen gewählt. Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA), wurde erneut in das elfköpfige Executive Committee, wiedergewählt. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. Januar 2023.

22.09.2022
Statement von Markus Luthe zum Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes

„Wir begrüßen ausdrücklich, wenn das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Durchsetzung des DMA unterstützen darf. Auch die im Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer