Max C. Luscher in den IHA-Beirat berufen

04.07.2018 | Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)
Max C. Luscher, Managing Director B&B HOTELS GmbH; © Mario Andreya
Max C. Luscher, Managing Director B&B HOTELS GmbH; © Mario Andreya

Der Vorstand des Hotelverbands Deutschland (IHA) hat mit sofortiger Wirkung Max C. Luscher, Managing Director der B&B HOTELS GmbH, in seinen Beirat berufen.

Max C. Luschers Werdegang ist eng mit der Hotellerie verbunden. Nach dem Abitur studierte der Stuttgarter BWL / Hospitality-Management an der Hochschule München. Es folgte ein berufsbegleitender Studiengang Real Estate Investment Management / Immobilienökonom an der European Business School, Oestrich-Winkel. Davor lagen eine Ausbildung zum Hotelfachmann mit Managementqualifikation und zahlreiche Praxisjahre in England, Irland und den USA. Nach acht Jahren bei der Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft KPMG AG, wechselte Luscher ins Management der expansiven Economy Hotelgruppe B&B HOTELS, die in Rekordzeit auf über 440 Hotels in Europa und davon über 100 in Deutschland gewachsen ist.

„Der Hotelverband ist die starke Stimme unserer Branche in Berlin und Brüssel. Ich freue mich, nunmehr auch meinen persönlichen Beitrag zu einer erfolg-reichen Interessenvertretung in diesem hochkarätig besetzten Verbands-gremium beisteuern zu können“, sagt Max C. Luscher über seine Berufung in den Beirat.

Otto Lindner, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA), freut sich auf die noch engere Zusammenarbeit und über die prominente Verstärkung der Verbandsgremien: „Wir sind stolz, mit B&B HOTELS eine stetig wachsende Hotelgesellschaft aus dem Economy-Segment mit derzeit schon mehr als 100 Verbandsmitgliedern in unseren Reihen zu haben.“

_____________________________________________________________________________


Über den Hotelverband Deutschland (IHA)

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.300 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA“ steht für die ehemalige Deutsche Sektion der International Hotel Association.

PM 2018-07-04_Hotelverband beruft Max C Luscher in seinen Beirat


Weitere
18.06.2024
GVFH vergibt gemeinsam mit IHA und DHA vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte
Gewinnerin der Stipendien Pia Weber, Lena Waldron und Hoang Duoc Duong (3. bis 5. von links) mit Merle Losem (rechts) und Otto Lindner (links) anlässlich des upnxt Hospitality Festivals 2024. Mit auf dem Bild die Gewinner der Produktinnovation des Jahres und des IHA-Start-up Awards 2024 (2.v.l.): André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH und Brendan May, Geschäftsführer Hotel Res Bot (2.v.r.). © Upnxt/Elevatr

Im Rahmen des upnxt Hospitality Festivals hat der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland (GVFH) gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) und der Deutschen Hotelakademie (DHA) am 12. Juni 2024 vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

17.06.2024
Hotel ResBot gewinnt IHA-Start-up-Award 2024 und ADA Cosmetics überzeugt mit der Produktinnovation des Jahres
IHA-Award-Gewinner 2024 (v.l.): Der Gewinner des IHA-Start-up-Awards 2024 Brendan May, Geschäftsführer Hotel ResBot, und der Gewinner der "Produktinnovation des Jahres" 2024 unter den Preferred Partnern des Hotelverbands André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH

Der Hotelverband Deutschland (IHA) schreibt seit 2016 jährlich Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ seiner Preferred Partner aus, um praxisnahe, digitale oder innovative Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Den in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausgeschriebenen Branchenaward für Start-ups hat Hotel ResBot gewonnen. Mit der „Produktinnovation des Jahres 2024“ überzeugte ADA Cosmetics International die Besucher des diesjährigen upnxt Hospitality Festivals.

07.06.2024
EuGH-Generalanwalt Collins hält die Verwendung von Bestpreisklauseln durch Booking.com für rechtswidrig

In der Rechtssache C-264/23 hat Generalanwalt beim EuGH Anthony Michael Collins am 6. Juni 2024 seine Schlussanträge veröffentlicht und die Position der Hotellerie gestärkt. Die Schlussanträge beziehen sich auf zwei Fragen, die das Bezirksgericht Amsterdam dem EuGH zur Klärung vorgelegt hatte.