Kooperation mit Erich Schmidt Verlag: Dritter Band der IHA-Edition Hotellerie „Studienführer für Hotellerie & Touristik“

19.03.2012 |
Hotelführer

(Berlin, 19. März 2012) In Zusammenarbeit mit dem Erich Schmidt Verlag Berlin gibt der Hotelverband Deutschland (IHA) den dritten Buchband „Studienführer Hotellerie & Touristik – Management-Ausbildung 2012/2013“ in seiner Reihe „IHA-Edition Hotellerie“ heraus. Der bereits im ersten Band der Reihe integrierte Hochschulführer wird damit aufgrund der Bedeutung und Aktualität des Themas eigenständig fortgesetzt. Er gibt einen Überblick über die wichtigsten hotellerie- und tourismusspezifischen Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Hochschulstandorte in Deutschland und Europa.

http://www.hotellerie.de/modules/picview.php?img=/uploads/presse/2010/pm_2012_08_titelbild_ihaedition_hotellerie.png

Die gerade zu Ende gegangene ITB hat auf eindrucksvolle Weise gezeigt, dass die Branche auch in ökonomisch turbulenten Zeiten nichts von ihrer Attraktivität, von ihrer Faszination und Anziehungskraft eingebüßt hat. Kaum ein Wirtschaftszweig ist so bunt und vielseitig – und sieht sich zugleich so massivem Anpassungsdruck ausgesetzt: Immenser Wettbewerb und stark schwankende Kundenerwartungen, die Auswirkungen politischer Veränderungen und des Klimawandels fordern in immer kürzeren Abständen immer neue betriebswirtschaftliche Antworten und Konzepte. Dies zieht komplexe organisatorische, wirtschaftliche, steuerliche oder rechtliche Fragestellungen nach sich und stellt untrennbar damit verknüpft auch immer neue Anforderungen an Ausbildungs- und Qualifikationsprofile in Hotellerie und Touristik.

Um die vielseitigen Berufschancen zu nutzen, die ein Tourismus- oder Hospitality-Studium bietet, müssen Abiturienten, Auszubildende oder an Weiterbildung interessierte Praktiker inzwischen eine ganze Reihe wichtiger Fragestellungen beantworten: Welche Qualifikationen sind gefragt und welche muss ich mitbringen? Welche Schwerpunkte liegen mir und wo soll ich studieren? Wie international und praxisnah sind die einzelnen Angebote der (Fach-)Hochschulen sowie Berufsakademien?

Der jetzt im Erich Schmidt Verlag erschienene Studienführer Hotellerie & Touristik – Management-Ausbildung 2012/2013 in der vom Hotelverband Deutschland (IHA) herausgegebenen Edition Hotellerie unterstützt angehende Führungskräfte dabei, sich im ständig wachsenden und immer spezialisierteren Studienangebot mit einem Überblick über die wichtigsten hotellerie- und tourismusspezifischen Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Hochschulstandorte in Deutschland und Europa und allem Wesentlichen zu angebotenen Schwerpunkten, internationaler Ausrichtung, zu Praxisanteilen und Studiengebühren zu orientieren. Darüber hinaus enthält der Studienführer vielen weitere Tipps, worauf bei der Studienwahl zu achten ist.

Edition Hotellerie – herausgegeben vom Hotelverband Deutschland (IHA)

Die junge Schriftenreihe versorgt Führungskräfte der Hotellerie, deren Zulieferer, Interessierte der Aus- und Weiterbildung sowie angehende und professionelle Führungskräfte mit aktuellen Fachinformationen in Hotellerie und Touristik.

Titel: Studienführer Hotellerie & Touristik – Management-Ausbildung 2012/2013
Herausgeber: Prof. Dr. Axel Gruner unter Mitarbeit von Manuel Hübschmann
ISBN 978-3-503-13692-6
Umfang:168 Seiten
Preis: 24,95 Euro
Weitere Informationen zum Buch finden unter: www.iha-shop.de


Über den Erich Schmidt Verlag:

Der in Berlin ansässige Erich Schmidt Verlag gehört zu den führenden Fachverlagen im deutschen Sprachraum. Er publiziert gegenwärtig rund 2.000 lieferbare Titel in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Steuern sowie Philologie – sowohl in gedruckter als auch in elektronischer Form.

Über den Hotelverband Deutschland (IHA):

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland mit rund 1.400 Mitgliedern aus Reihen der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie. Diese verfügen über rund 170.000 Hotelzimmer und repräsentieren damit einen Anteil von mehr als 20 Prozent des deutschen Hotelmarktes. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an.


Die Pressemitteilung können Sie hier im PDF-Format herunterladen.

PM_2012_08_IHA Edition Hotellerie Dritter Band Studienfuehrer fuer Hotellerie und Touristik


Weitere
10.11.2022
HOTREC und Hotelverband Deutschland (IHA) begrüßen Regulierung im Bereich der Kurzzeitvermietung
No Airbnb

Die EU-Kommission hat am 07. November einen Vorschlag für eine neue Verordnung veröffentlicht, um die kurzfristige Vermietung von Unterkünften EU-weit transparenter, effektiver und nachhaltiger zu machen. Der Vorschlag soll die derzeitige Fragmentierung in der EU bei der Weitergabe von Daten durch Online-Plattformen wie Booking.com, Airbnb und Expedia beheben und letztlich illegale Angebote verhindern. Daten von Gastgebern und Online-Plattformen sollen in Zukunft besser erhoben und ausgetauscht werden.

07.10.2022
HOTREC wählt Alexandros Vassilikos zum neuen Präsidenten

Stockholm / Brüssel: Anlässlich seiner 85. Generalversammlung in Stockholm standen bei HOTREC, dem Dachverband des europäischen Hotel- und Gaststättengewerbes, turnusgemäß Neuwahlen seines gesamten Präsidiums (Executive Committee) an. Alexandros Vassilikos wurde als Präsident für eine Amtszeit von zwei Jahren zum Nachfolger von Jens Zimmer Christensen gewählt. Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA), wurde erneut in das elfköpfige Executive Committee, wiedergewählt. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. Januar 2023.

22.09.2022
Statement von Markus Luthe zum Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes

„Wir begrüßen ausdrücklich, wenn das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Durchsetzung des DMA unterstützen darf. Auch die im Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer