IHD Kreditschutzverein

23.01 2018
Hotelführer

24.01.2018

Änderung des Geldwäschegesetzes bringt neue Pflichten für Gläubiger

Unser langjähriger Preferred Partner IHD Kreditschutzverein bietet IHA-Mitgliedern die Möglichkeit, sich aller Facetten einer modernen Wirtschaftsauskunftei und eines erfolgreichen Inkassounternehmens zu bedienen.

Gerade bei Inkasso-Fragen gehört es zum geschäftlichen Alltag des IHD, geldwerte Transaktionen im Namen und auf Rechnung für seine Vertragspartner vorzunehmen. Damit wird aber stets auch der juristische Geltungsbereich der Geldwäsche berührt.

Aufgrund einer Gesetzesänderung ist für IHA-Mitglieder, die ihr Forderungsmanagement vom IHD betreuen lassen, Folgendes zu beachten:

Zukünftig müssen im Hinblick auf die Identifizierung des Vertragspartners von den Ausweisen der Vertretungsberechtigten juristischer Personen Kopien angefertigt werden. Diese Verpflichtung gilt nicht nur für künftige, sondern auch für bestehende Vertragsbeziehungen.

Da in naher Zukunft die Übernahme von geldwerten Transaktionen (Inkassofälle) ohne Ausweiskopien nicht mehr möglich sein werden, ist der IHD verpflichtet, von allen bestehenden und zukünftigen Mitgliedern die Ausweiskopien der vertretungsberechtigten Personen zu speichern.

Ansprechpartner:

Weitere
04.06 2021
Infor Deutschland GmbH

In diesem Webinar gibt es Antworten auf Ihre wichtigsten Cloud-Fragen von Anwenderseite.

01.06 2021
HLK Hanse Licht Kontor

Auch der nächste Herbst wird ganz sicher kommen und dann müssen auch die Gäste im Innenbereich geschützt und sicher sein. Aus diesem Grund weisen wir noch einmal explizit daraufhin, dass nur noch im Monat Juni die Anschaffung von UV-C Desinfektionsgeräten gefördert wird!

31.05 2021
BüchnerBarella

BüchnerBarella möchte Sie über das Inkrafttreten des Betriebsrentenstärkungsgesetzes und die daraus entstehenden Änderungspflichten informieren.

Seit dem 1. Januar 2019 müssen Sie als Arbeitgeber bei neu abgeschlossenen Entgeltumwandlungsvereinbarungen 15% des umgewandelten Entgelts als Zuschuss zahlen – und diese Pflicht gilt ab dem 01.01.2022 auch für alle Bestandsverträge inklusive noch aktiver 40b-Verträge.