HR Group stärkt Interessensvertretung: Aktive Mitgliedschaft im Hotelverband Deutschland (IHA)

04.12.2019 | Pressemitteilung der HR Group
Hotelführer
Eric Buitenhuis, Chief Operating Officer der HR Group; © HR Group
Eric Buitenhuis, Chief Operating Officer der HR Group; © HR Group

Die international erfolgreiche Hotelbetreibergesellschaft HR Group mit Sitz in Berlin stärkt ihre Branchenpräsenz und gestaltet die Zukunft der Hotellerie in Deutschland ab sofort noch wirksamer mit. Die HR Group tritt mit ihren deutschen Häuser dem Hotelverband Deutschland (IHA) bei.

Der Verband, in dem rund 1.300 führende Hotels aus Individual-, Kooperations- und Kettenhotellerie organisiert sind, vertritt die Interessen der Hotellerie auf nationaler und internationaler Ebene gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Mit dem Beitritt unterstützt die HR Group als eine der führenden Hotelbetreibergesellschaften in Deutschland die Wirkungskraft der Organisation. Im Rahmen der Verbandsgremien wird sie gemeinsam mit starken Partnern die Zukunft der Hospitality Branche entscheidend prägen.

Seit zehn Jahren schreibt die HR Group Erfolgsgeschichte und steigert kontinuierlich ihre Bedeutung auf nationaler und internationaler Ebene. Mit dem Beitritt zur IHA ergänzt sie ihren Einfluss nun um die Interessensvertretung für die Hotellerie.

„Aus unserem markanten Wachstum und unserer überdurchschnittlichen Marktperformance leiten wir eine große Verantwortung gegenüber der Hotellerie ab. Die Idee des Hotelverband Deutschland, als Solidargemeinschaft die gesamte Branche zu stärken, unterstützen wir, und setzen uns intensiv für die Ziele des Verbands ein. Zusammen mit den weiteren Partnern werden wir uns den Herausforderungen der Zukunft aktiv annehmen und politische Entscheidungen mitgestalten“, so Eric Buitenhuis, COO und Geschäftsführer der HR Group, der als aktives Mitglied die IHA tatkräftig unterstützt. Daneben wird Jutta Aschmann, Syndikusrechtsanwältin der HR Group, ab sofort in das Legal Gremium des Verbandes berufen.

Als politischer Motor und Kommunikator informiert die IHA die Branche über die aktuellen wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen und trägt aktiv dazu bei, die Hotellerie gegenüber Parlament, Ministerien und Behörden zu vertreten – national wie auch international. Gleichzeitig stärkt sie die Leistungsfähigkeit, die Wettbewerbsfähigkeit sowie das Ansehen der Hotellerie und seiner Mitgliedsbetriebe.

„Wir freuen uns sehr über den Eintritt der HR Group als einer der am schnellsten wachsenden Hotelbetreibergesellschaften in den Hotelverband und die damit verbundene Stärkung der Solidargemeinschaft der Hotellerie. Mit ihrem breit aufgestellten Portfolio im deutschen Hotelmarkt ist die HR Group nicht nur eine numerische, sondern insbesondere auch fachliche Bereicherung unserer Arbeit als Interessenvertretung der Branche in Berlin und Brüssel“, zeigt sich Otto Lindner als IHA-Vorsitzender hocherfreut über den erneuten Mitgliederzuwachs.

 

Über die HR Group

Die HR Group ist eine der führenden Hotelbetreibergesellschaften im deutschsprachigen Raum. Seit zehn Jahren erwirbt und betreibt das Unternehmen mit Sitz in Berlin erfolgreich Hotelimmobilien. Hierbei setzt die HR Group auf erfolgreiche Kooperationen mit etablierten Franchisepartnern, darunter AccorHotels, Wyndham Hotels & Resorts, Dorint Hotels & Resorts, Hyatt, Lindner Hotels & Resorts und Deutsche Hospitality. Mit 34 Häusern und 4 weiteren zur Eröffnung anstehenden Häusern und nahezu 5.800 Zimmern ist die Gruppe stark am Markt vertreten und konnte in den vergangenen Jahren eine überdurchschnittliche Umsatzperformance erzielen. Umfassende Marktkenntnisse, ein ausgeprägtes Immobilienwissen und professionelle Managementstrukturen bilden die Erfolgsgrundlage. Weitere Informationen unter www.hrg-hotels.de.

Pressekontakt

Roaya El Tahwy & Natalie Hurthe

Kronprinzendamm 20

10711 Berlin

T +49 30 8093331-01 | -07

E hrgroup@biss-pr.de

Pressemitteilung: "HR Group stärkt Interessensvertretung der Branche IHA"

Weitere
26.01 2022
Statement von Rolf Seelige-Steinhoff zu den Plänen der Ampel-Koalition einer vorzeitigen Abschaffung der EEG-Umlage

„Wir begrüßen die Pläne der Ampel-Koalition, die EEG-Umlage schon vor 2023 abzuschaffen. Sie war für die Hotels mit Blick auf das von der Zahlung befreite produzierende Gewerbe ohnehin unfair. In der aktuell angespannten Situation der Branche würde das vorzeitige Ende der EEG-Umlage zudem eine schnelle und unbürokratische Hilfe darstellen.“

Rolf Seelige-Steinhoff
IHA-Vorstandsmitglied

18.01 2022
Statement von Otto Lindner zur Corona-Krise

„Ausgerechnet den größeren und größten Arbeitgebern der Hotellerie droht die überlebensnotwendige Wirtschaftshilfe verwehrt zu bleiben, denn sie stoßen längst an die bleiernen beihilferechtlichen Deckel. Berlin und Brüssel müssen nun schnell handeln, damit alle unverschuldet in Not geratene Unternehmen unabhängig von ihrer Größe noch gerettet werden können.“

Otto Lindner
IHA-Vorsitzender

17.01 2022
Hotelverband beruft Tobias Warnecke zum Geschäftsführer

Der Vorstand des Hotelverbands Deutschland (IHA) hat Diplom-Betriebswirt (FH) Tobias Warnecke (41) zum Geschäftsführer berufen. Gemeinsam mit Hauptgeschäftsführer Markus Luthe und dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Stefan Dinnendahl bildet Tobias Warnecke ab sofort die neu aufgestellte Geschäftsführung des Hotelverbandes.