HOTREC-Positionspapier: „Hotellerie mahnt mehr Fairness von Buchungsportalen an“

27.05.2011 |
Hotelführer

(Brüssel/Berlin,27.Mai2011)WährenddieOnline-DistributionfürdieHotellerieinganzEuropastarkanBedeutungzunimmt,beobachtetdereuropäischeBranchendachverbandHOTRECmitSorgeeineimmermarktbeherrschendereDominanzeinigerwenigerOnline-Buchungsportale.DieZahlderrelevantenOnline-Buchungsportale(OnlineTravelAgents-OTA)nimmttendenziellabundderEinflusseinzelnerBuchungsmittleraufdiezugrundeliegendenGeschäftsbedingungenstarkzu.AusdiesemGrundhatdie62.GeneralversammlungvonHOTRECinZüricheinPositionspapiermit20„EckpunktenfairenVerhaltensvonHotel-Buchungsportalen“ausSichtderHotellerieverabschiedet,umeinallgemeinesBewusstseinfürdieseThematikzuschaffenundderStimmederdurchunddurchmittelständischstrukturiertenBrancheindieserDebatteGehörzuverschaffen. „MituntergreifenimInternetWild-West-MethodendesMarketingsumsich,diemitPreisklarheitund–wahrheit,aberauchmitpartnerschaftlicherFairnessnichtsmehrzutunhaben.HotelsinganzEuropasindbesorgt,mehrundmehrdieKontrolleüberihrePreise,VertriebskanäleundProduktezuverlieren“,erläutertHOTREC-PräsidentKentNyström.„Esistschonbezeichnend,dassdieHotellerieesalsReaktionaufsteigendenDruckseitensihrerVertriebspartnerfürnotwendigerachtet,GrundprinzipienihrerunternehmerischenEntscheidungsfreiheitinErinnerungzurufen.“DieüberwiegendkleinteiligstrukturiertenBeherbergungsmärkteinEuropasehensichaufdemGebietderdigitalenDistributionmitMarktverhaltenkonfrontiert,dasmehrundmehrHoteliersfürunausgeglichenundunfairerachten.UmdieMärktezumNutzenderGäste,derVertriebspartnerundderHotellerieoffenundwettbewerbsfähigzuhalten,hatHOTRECeinPositionspapiermitdenfolgenden20„EckpunktenfairenVerhaltensvonHotel-Buchungsportalen“verabschiedet: 
  1. Raten-,Vertriebs-undProdukthoheitverbleibtbeimHotel
  2. KeineungenehmigteNutzungvonHotelmarkenz.B.fürSuchmaschinenmarketing(SEM),Domainnamen(Grabbing)undandereFormendesOnline-Marketings
  3. ZumindestmonatlicheAktualisierungvonBildern,Logos,Inhalten,HotelnamenundBeschreibungen,dieseitensdesHotelszurVerfügunggestelltwerden
  4. KeinverpflichtenderZugriffaufsämtlicheHotel-Angebote(kein„fullcontent“)
  5. KeineMindestverfügbarkeitoder„VerfügbarkeitdesletztenZimmers“(LastRoomAvailability-LRA)
  6. KeineverpflichtendeVerfügbarkeitsparität
  7. KeineverpflichtendeRatenparität
  8. KeineintransparentenAuktionsmodellemitEinflussaufdiePositionierungindenErgebnislistenderHotel-Buchungsportale(„Biasing“)
  9. KeineautomatischeWiederauffüllungvonZimmerkontingentenjenseitsderKontrolledurchdasHotel(„Auto-Replenishment“)
  10. Preisklarheitund-wahrheitbeimSuchmaschinenmarketing(SEM)
  11. KeineEinflussnahmeaufHotelproduktedurchunautorisierteDarstellungaufAuktionsportalen(z.B.Katalogkopien)
  12. AngemesseneReaktionszeitfürmonatlicheÜberprüfungder„No-Shows”undStornierungen
  13. KeineProvisionszahlungenfür„No-Shows“,stornierteBuchungen,SteuernodernichtimVorausgebuchteLeistungen
  14. Meta-SuchmaschinensolltenHotel-Homepageseinbeziehenundsiegleichberechtigtdarstellen
  15. ZusammenarbeitmitqualifiziertenChannel-ManagementSystemen
  16. ZumZeitpunktdesVertragsabschlussesmussüberalleVertriebskanäleeineverbindlicheEinigungerzieltsein
  17. KeineVeranstalter-RatenzurPaketierung(„roomsonly“)freiimInternetverfügbar
  18. SofernmöglichwirddieoffizielleSterneklassifizierungdesHotelsangezeigt,eineSuchmöglichkeitnachHotelsternenwirdangeboten
  19. SofernHotelbewertungeneingebundenwerden,findenHOTREC’s„10Prinzipien“Anwendung
  20. BezeichnungenderBeherbergungskategorienentsprechenderTerminologienormENISO18513


DasHOTREC-PositionspapierwirdamkommendenMontagdurchMarkusLuthe,HauptgeschäftsführerdesHotelverbandesDeutschland(IHA)undVorsitzenderdesHOTRECQualityBoards,auchaufdemHSMAPricing&DistributionDayinFrankfurtamMainpräsentiertundzurDiskussiongestelltwerden.

 
HOTRECrepräsentiertHotels,RestaurantsundCafésaufeuropäischerEbene.DasGastgewerbezähltalleininderEuropäischenUnion1,7MillionUnternehmen,vondenen92%KleinstbetriebemitwenigeralszehnBeschäftigtensind.HotellerieundGastronomiebietenachtMillionBeschäftigungsverhältnissealleininderEU.HOTRECvereinigt43nationaleUnternehmens-undArbeitgeberverbändeaus26europäischenLändern.WeitereInformationensindunterwww.hotrec.euabrufbar. DasPositionspapierkönnenSieHIERimPDF-Formatherunterladen.
DiesePressemitteilungkönnenSiehierimPDF-Formatherunterladen.

HOTREC_PressemitteilungHotelleriemahntmehrFairnessvonBuchungsportalenan

Weitere
22.09.2022
Statement von Markus Luthe zum Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes

„Wir begrüßen ausdrücklich, wenn das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Durchsetzung des DMA unterstützen darf. Auch die im Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer

14.09.2022
Statement von Markus Luthe zum EuG-Urteil zu Google/Alphabet

„Wettbewerbsbehinderung darf sich nicht auszahlen! Das Gericht der Europäischen Union bestätigt mit seinem heutigen Urteil und einem historischen Bußgeld von 4,125 Mrd. Euro, dass Google/Alphabet seine marktbeherrschende Stellung missbraucht hat.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer

01.09.2022
Statement von Markus Luthe zum BGH-Urteil bzgl. einer weitergehenden Prüfpflicht von Hotelbewertungsportalen

"Es ist wichtig, dass Hoteliers negativen Bewertungen nicht schutzlos ausgesetzt sind. Der BGH hat zu Recht den Portalen eine weitergehende Prüfpflicht zugewiesen."