Hotelverband und Online-Marketing-Experte Ullrich Kastner starten eintägige Praxis-Seminare zum Direktvertrieb in der Hotellerie

05.01.2016 | Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)
Hotelführer

Fortsetzung der IHA-Seminarreihe „Direktvertrieb":

  • Update 2016: „Direktvertrieb in der Hotellerie – wissen wie es geht"
     
  • Faktencheck Direktvertrieb - Kennzahlen, Report & Analyse (inkl. Add-on-Schulung „Google Analytics")


Zur Flankierung der vom europäischen Dachverband HOTREC gestarteten „Direkt Buchen"-Kampagne bietet der Hotelverband Deutschland (IHA) zusammen mit myhotelshop-Gründer Ullrich Kastner eine Seminarreihe zum Direktvertrieb an. Ziel des Fortgeschrittenen-Seminars ist es, Hotels in die Thematik des Online-Reportings einzuführen und wichtiges Praxiswissen zu vermitteln.

„Mit unseren praxisnahen Trainings wollen wir der Branche im Bereich Direktvertrieb wertvolles Know-how und Tools zur Steigerung der Direktbuchungen vermitteln", so IHA-Geschäftsführer Stefan Dinnendahl. „Für Hotels gilt es, den richtigen Mix aus eigenem und fremden Vertrieb zu finden und dabei die Hoheit über das eigene Produkt, die Konditionen und die Preise zu behalten", so Dinnendahl weiter.

„In den Grundlagentrainings zeigen wir den Hoteliers die Funktionsweisen der relevanten Online-Marketingkanäle wie Metasuche oder Social Media auf", erläutert Ullrich Kastner. „Den Fokus legen wir auf die Messbarkeit und Überwachung des Online-Investments anhand von Kennziffern. Google Analytics ist hierbei sicherlich ein ganz zentrales Hilfsmittel, das bei fast allen Hotelwebseiten im Einsatz ist".

Die Seminare richten sich primär an leitende Führungskräfte und E-Commerce Verantwortliche in Hotels oder Hotelgruppen. Jeweils vier Mal Update-Seminare 2016 „Direktvertrieb in der Hotellerie – wissen wie es geht" und Faktencheck Direktvertrieb - Kennzahlen, Report & Analyse (inkl. Add-on-Schulung „Google Analytics") sind für Februar bis Mai geplant:

  • Mittwoch/Donnerstag, 24./25.02.2016, Berlin
     
  • Mittwoch/Donnerstag, 23./24.03.2016, Hamburg
     
  • Mittwoch/Donnerstag, 20./21.04.2016, München
     
  • Mittwoch/Donnerstag, 11./12.05.2016, Köln
     

„Die bisherigen Seminare mit über 250 Teilnehmern haben zudem gezeigt, dass pragmatisch vermittelte Inhalte unseren Kunden direkt weiterhelfen. Das Feedback war überragend und wir reagieren mit dem neuen Kurs auf den Kundenwunsch, unsere Seminare mit Spezialthemen fortzusetzen", so Dinnendahl. Jedes Seminar kann einzeln oder im Doppelpack gebucht werden.

Teilnahmegebühr:

  • 299 Euro p.P. zzgl. MwSt. für die 1. Person aus einem Hotel
  • 249 Euro p.P. zzgl. MwSt. ab der 2. Personen aus einem Hotel
    (maximal 2 weitere Personen möglich)
     

Mitglieder des Hotelverbandes Deutschland (IHA) und/oder Kunden der myhotelshop GmbH zahlen den ermäßigten Preis bereits ab der 1. Person.

Teilnahmegebühr (Doppelpack):

  • 549 Euro p.P. zzgl. MwSt. für die 1. Person aus einem Hotel
  • 449 Euro p.P. zzgl. MwSt. ab der 2. Personen aus einem Hotel
    (maximal 2 weitere Personen möglich)
     

Mitglieder des Hotelverbandes Deutschland (IHA) und/oder Kunden der myhotelshop GmbH zahlen den ermäßigten Preis bereits ab der 1. Person

Weitere Informationen unter: www.iha-service.de/go/fortsetzung-iha-seminarreihe-direktvertrieb.

____________________________________________________________________________________

Über den Hotelverband Deutschland (IHA)

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.400 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öf-fentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA" steht für die ehemalige Deutsche Sektion der International Hotel Association.

Über myhotelshop:

Die innovative Plattform myhotelshop ermöglicht auch Hotels mit kleinen Onlinemarketing-Budgets den Zugang zu großen Reiseportalen, wie beispielsweise Holidaycheck, trivago oder kayak. Somit entsteht eine attraktive Alternative zum Offlinemarketing aber auch zu Google Adwords in der Hotellerie. myhotelshop senkt durch eine Konsolidierung der Budgets vieler kleiner Einzelhotels und mittelständischer Ketten die entsprechenden Eintrittsbarrieren. Die myhotelshop GmbH wurde im Jahr 2012 durch Ullrich Kastner gegründet.

PM 2016-01-05_IHA startet eintägige Praxis-Seminare zum Direktvertrieb in der Hotellerie


Flyer-Fortsetzung der IHA-Seminarreihe „Direktvertrieb“ inkl. Anmeldeformular


Weitere
10.11.2022
HOTREC und Hotelverband Deutschland (IHA) begrüßen Regulierung im Bereich der Kurzzeitvermietung
No Airbnb

Die EU-Kommission hat am 07. November einen Vorschlag für eine neue Verordnung veröffentlicht, um die kurzfristige Vermietung von Unterkünften EU-weit transparenter, effektiver und nachhaltiger zu machen. Der Vorschlag soll die derzeitige Fragmentierung in der EU bei der Weitergabe von Daten durch Online-Plattformen wie Booking.com, Airbnb und Expedia beheben und letztlich illegale Angebote verhindern. Daten von Gastgebern und Online-Plattformen sollen in Zukunft besser erhoben und ausgetauscht werden.

07.10.2022
HOTREC wählt Alexandros Vassilikos zum neuen Präsidenten

Stockholm / Brüssel: Anlässlich seiner 85. Generalversammlung in Stockholm standen bei HOTREC, dem Dachverband des europäischen Hotel- und Gaststättengewerbes, turnusgemäß Neuwahlen seines gesamten Präsidiums (Executive Committee) an. Alexandros Vassilikos wurde als Präsident für eine Amtszeit von zwei Jahren zum Nachfolger von Jens Zimmer Christensen gewählt. Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA), wurde erneut in das elfköpfige Executive Committee, wiedergewählt. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. Januar 2023.

22.09.2022
Statement von Markus Luthe zum Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes

„Wir begrüßen ausdrücklich, wenn das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Durchsetzung des DMA unterstützen darf. Auch die im Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer