Hotelverbände starten Update der europaweiten Umfrage zur Hotel-Distribution

12.02.2018 | Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)
Hotelführer

Die Hotelverbände in Europa führen aktuell unter der Federführung ihres europäischen Dachverbandes HOTREC zum bereits dritten Mal gemeinsam eine Umfrage zum Status Quo der Hoteldistribution in Europa durch. Alle Hoteliers sind aufgerufen, sich an der Befragung zu beteiligen. Der Teilnahmelink für Hoteliers aus Deutschland lautet:

www.hotellerie.de/distribution-umfrage-2018

Ziel der Befragung ist es, die Entwicklung der wichtigsten Distributionskanäle aufzuzeigen, Marktanteile zu ermitteln und sie in einem europaweiten Gesamtkontext zu analysieren. Die im Rahmen dieser Umfrage gesammelten Daten werden den Hotelverbänden auf nationaler und europäischer Ebene helfen, für deutsche und europäische Hoteliers mehr Fairness, Unabhängigkeit und Handlungsspielraum im Distributionsbereich zu gewinnen.

Aus diesem Grund führt das Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis im Auftrag von HOTREC eine europaweite Online-Umfrage durch. Wir bitten alle Hoteliers herzlich, sich am besten noch heute an dieser Umfrage zu beteiligen. Nur mit der Unterstützung und Mitarbeit der Hotellerie kann es gelingen, diese für die Branche wichtigen Informationen zu erheben. Die Beantwortung der Fragen nimmt nicht mehr als 10 Minuten Zeit in Anspruch - eine sicherlich lohnende Investition!

Eine Zusammenfassung der Studie wird teilnehmenden Hoteliers auf Wunsch direkt per E-Mail zugestellt. Alle erhobenen Daten werden strikt vertraulich behandelt und nur zu statistischen Zwecken benutzt. Rückschlüsse auf einzelne Hotels sind aufgrund statistischer Aggregation der Daten ausgeschlossen.

--------------------------------------------------------

Über den Hotelverband Deutschland (IHA)

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.300 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA“ steht für die ehemalige Deutsche Sektion der International Hotel

Association.

Über HOTREC

HOTREC repräsentiert Hotels, Restaurants und Cafés in Europa. Die Branche steht für 1,8 Mio. Betriebe, von denen rund 99 % Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten sind. Das Gastgewerbe bietet allein in der Europäischen Union 10,2 Mio. Arbeitsplätze. HOTREC vereint 43 nationale Hotel- und Gaststättenverbände aus 29 Ländern. So sind für Deutschland der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) als auch der Hotelverband Deutschland (IHA) Mitglieder von HOTREC.

PM 2018-02-13_Hotelverbände starten Update der europaweiten Umfrage zur Hotel-Distribution


Weitere
25.02 2021
Europe’s Travel & Tourism sector calls on EU governments to chart restart plan in time for Summer

Over 60 travel and tourism organisations unveil concrete recommendations for re-opening travel & tourism in Europe, including creation of Commission-led Task Force to restore freedom of movement.

24.02 2021
Wirelane unterstützt Hotels beim Ausbau der Ladeinfrastruktur

Wirelane ist ab sofort Preferred Partner des Hotelverbandes Deutschland (IHA) in Sachen Ladeinfrastruktur. Der Full-Service-Provider für Elektromobilität bietet von der Planung über die benötigte Software bis hin zur Lade-Hardware maßgeschneiderte, eichrechtskonforme Lösungen für Einzelhotels und Hotelketten aus einer Hand an...

05.02 2021
Pauschalreiserecht: Neuordnung der Insolvenzabsicherung mit Opt-out-Lösung
Pauschalreise

Das Bundesjustizministerium hat in dieser Woche den zu beteiligenden Verbänden den lange erwarteten Referentenentwurf eines Gesetzes über die Insolvenzsicherung durch Reisesicherungsfonds mit kurzer Rückäußerungsfrist zugeleitet. Er sieht den Aufbau eines Reisesicherungsfonds vor, der bis zum Jahr 2026 durch Einzahlungen der Reiseanbieter ein Volumen von 750 Mio. Euro aufbauen soll....