Hotelmarkt Deutschland 2012 - Neuer Branchenreport liegt vor

21.03.2012 |
Hotelführer

(Berlin, 22. März 2012) Detaillierte Einblicke in die konjunkturelle Entwicklung der Hotellerie, aussagekräftige Kennziffern und aktuelle Trend-Analysen liefert der Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2012“, den der Hotelverband Deutschland (IHA) am Donnerstag in Berlin vorstellte. Der IHA-Branchenreport zieht Bilanz des abgelaufenen Jahres und liefert zugleich eine verlässliche Prognose für das Jahr 2012. Die umfassende Studie analysiert auf 300 Seiten mit vielen Grafiken, Tabellen und Übersichten die Prozesse, Strategien und Strukturen auf dem heimischen Hotelmarkt und ist damit zeitnaher und profunder Indikator des Branchengeschehens.

http://www.hotellerie.de/modules/picview.php?img=/uploads/presse/2010/pm_2012_10_jpk_titel_zu_ihabranchenreport.jpg

Dabei versteht sich der Report als fachliches Nachschlagewerk zu Marktstruktur, Hotelklassifizierung, Distribution, Finanzierung und vielem mehr. Der Jahresbericht der Hotellerie in Deutschland, der in dieser Form bereits zum elften Mal erscheint, präsentiert belastbare Rahmendaten für alle Marktteilnehmer, setzt deutsche Kennziffern in einen europäischen Kontext, greift Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit oder demografische Entwicklung auf und informiert über die politischen Brennpunkte der Branche.

Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr das Thema Online-Marketing. Dem Internet kommt eine immer größere Bedeutung als Informationsmedium und Vertriebsplattform zu. Gemeinsam mit der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) und hotelleriesuisse hat der Hotelverband in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis in Siders eine repräsentative Umfrage zur Distributionssituation auf dem deutschsprachigen Hotelmarkt durchgeführt. Der IHA-Branchenreport wartet mit den wichtigsten Befragungsergebnissen zu den Vertriebskanälen der Hotellerie auf.

Das Inhaltsverzeichnis und weiterführende Informationen zum Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2012“ stehen im Internet unter www.iha-shop.de zur Verfügung. Der IHA-Branchenreport ist zum Preis von 345 Euro (inkl. USt., zzgl. 5 Euro Inlands-Versandkosten) erhältlich bei der IHA-Service GmbH. Für Bildungseinrichtungen und Verbandsmitglieder
beträgt der Preis 99 Euro (inkl. USt., zzgl. 5 Euro Inlands-Versandkosten).

http://www.hotellerie.de/modules/picview.php?img=/uploads/presse/2010/pm_2012_10_foto_vorstellung_des_ihabranchenreportes_2012.jpg

Stellen den neuen IHA-Branchenreport 2012 vor: Fritz G. Dreesen (M.), Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA), und IHA-Hauptgeschäftsführer Markus Luthe (r.), zusammen mit den IHA-Referenten und Mit-Autoren des Berichts Lizzy Herzog (2.v.r.), Tobias Warnecke (l.) und Anke Hobi auf der Jahrespressekonferenz des Verbandes am 22. März 2012 in Berlin.


Die Pressemitteilung können Sie hier im PDF-Format herunterladen.

PM_2012_10 IHA Branchenreport Hotelmarkt Deutschland 2012


Weitere
25.02 2021
Europe’s Travel & Tourism sector calls on EU governments to chart restart plan in time for Summer

Over 60 travel and tourism organisations unveil concrete recommendations for re-opening travel & tourism in Europe, including creation of Commission-led Task Force to restore freedom of movement.

24.02 2021
Wirelane unterstützt Hotels beim Ausbau der Ladeinfrastruktur

Wirelane ist ab sofort Preferred Partner des Hotelverbandes Deutschland (IHA) in Sachen Ladeinfrastruktur. Der Full-Service-Provider für Elektromobilität bietet von der Planung über die benötigte Software bis hin zur Lade-Hardware maßgeschneiderte, eichrechtskonforme Lösungen für Einzelhotels und Hotelketten aus einer Hand an...

05.02 2021
Pauschalreiserecht: Neuordnung der Insolvenzabsicherung mit Opt-out-Lösung
Pauschalreise

Das Bundesjustizministerium hat in dieser Woche den zu beteiligenden Verbänden den lange erwarteten Referentenentwurf eines Gesetzes über die Insolvenzsicherung durch Reisesicherungsfonds mit kurzer Rückäußerungsfrist zugeleitet. Er sieht den Aufbau eines Reisesicherungsfonds vor, der bis zum Jahr 2026 durch Einzahlungen der Reiseanbieter ein Volumen von 750 Mio. Euro aufbauen soll....