GVFH vergibt gemeinsam mit IHA und DHA vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte

18.06.2024 | Pressemitteilung des Hotelverbands Deutschland (IHA)
Gewinnerin der Stipendien Pia Weber, Lena Waldron und Hoang Duoc Duong (3. bis 5. von links) mit Merle Losem (rechts) und Otto Lindner (links) anlässlich des upnxt Hospitality Festivals 2024. Mit auf dem Bild die Gewinner der Produktinnovation des Jahres und des IHA-Start-up Awards 2024 (2.v.l.): André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH und Brendan May, Geschäftsführer Hotel Res Bot (2.v.r.). © Upnxt/Elevatr
Gewinnerin der Stipendien Pia Weber, Lena Waldron und Hoang Duoc Duong (3. bis 5. von links) mit Merle Losem (rechts) und Otto Lindner (links) anlässlich des Hospitality Festivals upnxt 2024. Mit auf dem Bild die Gewinner der Produktinnovation des Jahres und des IHA-Start-up-Awards 2024 (2.v.l.): André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH, und Brendan May, Geschäftsführer Hotel Res Bot (2.v.r.); © upnxt/Elevatr

Im Rahmen des upnxt Hospitality Festivals hat der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland (GVFH) gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) und der Deutschen Hotelakademie (DHA) am 12. Juni 2024 vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Otto Lindner, Vorsitzender der IHA und GVFH, übereichte gemeinsam mit DHA-Geschäftsführerin Merle Losem die Stipendien-Urkunden an die Hospitality Fachkräfte beim upnxt Hospitality Festival in München. Bewerben konnten sich talentierte und leistungsbereite Mitarbeitende aus der Hotellerie für die berufsbegleitenden Lehrgänge Hotelbetriebswirt, Revenue Management, Online Marketing Management sowie Nachhaltigkeitsmanagement in Kooperation mit GreenSign©.

Für die berufsbegleitende Weiterbildung Hotelbetriebswirt setzte sich Valerie Kothe unter den Bewerbern durch. Sie greift auf erste berufliche Erfahrungen in der Hotellerie während ihrer Ausbildung im Empire Riverside Hotel in Hamburg und beim Praktikum im Grand Hotel Heiligendamm zurück.

Das Stipendium Revenue Manager erhält Lena Waldron aus dem unique by ATLANTIC Hotel Kiel. Sie hat sich nach ihrer Ausbildung bereits zur Betriebswirtin und Fachwirtin Systemgastronomie weitergebildet und möchte nun als stellvertretende Hotelleiterin ihr Wissen im Bereich Revenue Management vertiefen.

Das Stipendium Online Marketing Management (DHA) erhält Hoang Duoc Duong, Assistant Reservation Manager im Jaz in the City Stuttgart, der im vergangenen Jahr eine Weiterbildung zum Revenue Manager an der DHA absolviert hat.

Über die Vergabe der drei Stipendien hatte eine Fachjury aus Vertretern der DHA, IHA und des GVFH Ende Mai entschieden. „Wir freuen uns, dass die Jury aus der Vielzahl von Bewerbungen so würdige Stipendiaten ausgewählt hat und wir mit dieser gemeinsamen Aktion mit der Deutschen Hotelakademie die Ausbildung von jungen Führungskräften unterstützen können“, erklärt Otto Lindner. „Eine fachliche Weiterbildung stärkt immer auch die Bindung an die Branche. Und das ist angesichts der aktuellen Arbeitsmarktsituation unsere dringlichste Aufgabe: Fachkräfte nachhaltig für die Hotellerie zu begeistern“, erläutert Merle Losem.

Das vierte Stipendium für den Lehrgang Nachhaltigkeitsmanagement wurde gemeinsam mit elevatr unter allen Festival-Besuchern verlost, die bei einem Quiz drei Fragen rund um Nachhaltigkeit richtig beantwortet hatten. Als glückliche Gewinnerin ging Pia Weber von Room Price Genie hervor.


Über den Hotelverband Deutschland (IHA):
Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.600 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA“ steht für die ehemalige deutsche Sektion der International Hotel Association.

Über die Deutsche Hotelakademie (DHA)
Die Deutsche Hotelakademie (DHA) bietet berufsbegleitende Weiterbildungen und offene Trainings für Fach- und Führungskräfte aus der Hotellerie und Gastronomie an. Branchenexperten vermitteln aktuelles, praxisorientiertes Fachwissen, das die Teilnehmer direkt im beruflichen Alltag einsetzen können. Parallel zum Job erwerben die Teilnehmer die Kenntnisse, die sie für ihre berufliche Weiterentwicklung und Spezialisierung benötigen. Ein Team von Fachtutoren steht den Teilnehmern jederzeit persönlich und fachkompetent zur Seite. Durch die starke Branchenvernetzung der Akademie profitieren die Teilnehmer von zahlreichen Netzwerkveranstaltungen, aktuellen Trendvorträgen und Brancheninitiativen.

Weitere
02.07.2024
Online-Buchungsportale dominieren weiterhin Hotelvertrieb in Deutschland und Europa

HOTREC Hospitality Europe führt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis seit dem Jahr 2013 im Zweijahresturnus europaweite Online-Umfragen unter europäischen Hotels durch, um Entwicklungstendenzen der Distributionskanäle aufzuzeigen, Marktanteile zu ermitteln und in einem Gesamtkontext zu analysieren. Die nun vorliegend aktuelle Auswertung zeigt, dass zwischen 2013 und 2023 der Anteil der Online-Buchungsportale (OTA) am europäischen Hotelvertrieb um 50% gestiegen ist. Gleichzeitig ist der Anteil der Direktbuchungen in Europa zwischen 2013 und 2023 um 11,6% zurückgegangen. In Deutschland sank der Anteil der Übernachtungen, die über direkte Kanäle (online und offline) im Hotel gebucht wurden in den letzten zehn Jahren um 8,2%. Die Online-Buchungsplattformen konnten ihren Anteil dagegen um 49,0% steigern.

27.06.2024
Statement von Stefan Dinnendahl zum BGH-Urteil zur Zulässigkeit von Werbung mit dem Begriff "klimaneutral"

Beim Klimaschutz hat die Reduktion von CO₂ Vorrang vor dessen Kompensation. Eine Werbung mit „klimaneutral“ ist irreführend, wenn dieser Unterschied nicht deutlich wird.

Stefan Dinnendahl, Stellv. Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA), fasst das BGH-Urteil zusammen: "Wer mit 'klimaneutral' wirbt, muss die konkrete Bedeutung dieses umweltbezogenen Begriffs erklären. Eine Reduktion und Kompensation von CO2-Emissionen sind für den BGH keine gleichwertigen Maßnahmen."

17.06.2024
Hotel ResBot gewinnt IHA-Start-up-Award 2024 und ADA Cosmetics überzeugt mit der Produktinnovation des Jahres
IHA-Award-Gewinner 2024 (v.l.): Der Gewinner des IHA-Start-up-Awards 2024 Brendan May, Geschäftsführer Hotel ResBot, und der Gewinner der "Produktinnovation des Jahres" 2024 unter den Preferred Partnern des Hotelverbands André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH

Der Hotelverband Deutschland (IHA) schreibt seit 2016 jährlich Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ seiner Preferred Partner aus, um praxisnahe, digitale oder innovative Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Den in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausgeschriebenen Branchenaward für Start-ups hat Hotel ResBot gewonnen. Mit der „Produktinnovation des Jahres 2024“ überzeugte ADA Cosmetics International die Besucher des diesjährigen upnxt Hospitality Festivals.