Fachkräftemangel trifft alle

30.06.2017 | Jahrestreffen der Hotellerie- und Gastronomieverbände in Südtirol abgehalten
Hotelführer
Die Führungsspitzen der deutschsprachigen Hotel- und Gastgewerbeverbände bei ihrem Jahrestreffen in Südtirol.
Die Führungsspitzen der deutschsprachigen Hotel- und Gastgewerbeverbände bei ihrem Jahrestreffen in Südtirol.

Auf Einladung des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) trafen sich jüngst die Spitzenvertreter der deutschsprachigen Hotellerie- und Gastronomieverbände in Südtirol zu ihrem Jahresmeeting. Im Mittelpunkt des Jahrestreffens stand der Informationsaustausch über die aktuellen Entwicklungen in verschiedenen Bereichen des Hotel- und Gastgewerbes. „Viele Themen und rechtliche Auflagen werden von der Europäischen Union vorgegeben. Deshalb macht es Sinn, diese Themen grenzüberschreitend zu diskutieren und gemeinsame Anliegen koordiniert voranzubringen“, meinte HGV-Präsident und Gastgeber Manfred Pinzger.
Beim Jahresmeeting standen die Herausforderungen rund um die „Sharing“ Economy und die Digitalisierung im Mittelpunkt genauso wie der in einigen Ländern herrschende Fachkräftemangel. Die Verbandsspitzen informierten über die jeweilige Situation in den einzelnen Ländern sowie über wertvolle Ideen und gelungene Initiativen in den einzelnen Bereichen. Im Detail eingegangen wurde auch auf die in den jeweiligen Ländern geltenden Bestimmungen und ergangenen Rechtssprüche zum Thema Best-Preis-Klauseln sowie auf den Stand der Dinge bei der Umsetzung der neuen Pauschalreiserichtlinie. Die Verbände stellten dabei einmal mehr fest, dass auch dank des politischen Drucks des europäischen Dachverbandes der Hotels, Restaurants und Cafés (HOTREC) diverse Erfolge auf nationaler Ebene erzielt werden konnten.
Entsprechend war es dem HGV als Ausrichter eine besondere Ehre, auch Susanne Kraus-Winkler, Präsidentin der HOTREC, beim Meeting begrüßen zu dürfen. Kraus-Winkler berichtete über aktuelle Initiativen des europäischen Dachverbandes und zeigte sich davon überzeugt, dass weiterhin versucht werden müsse, die vordringlichen Themen gebündelt auf europäischer Ebene voranzubringen.
Am Jahresmeeting nahmen für Österreich der Dachverband Gastronomie und Hotellerie der Wirtschaftskammer und die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV), für Deutschland der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) und der Hotelverband Deutschland (IHA), für die Schweiz die hotelleriesuisse und die GastroSuisse, für Luxemburg der nationale Verband der Hotel-, Restaurant- und Gaststättenbetreiber HORESCA, für Lichtenstein der Liechtensteiner Hotel & Gastronomieverband (LHGV), für Südtirol der Hoteliers- und Gastwirteverband HGV sowie der europäische Dachverband HOTREC teil.
Das Jahrestreffen klang mit einem Abendessen im Beisein von Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher und Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen, aus.
Redaktion:
HGV-Öffentlichkeitsarbeit
Schlachthofstraße 59
39100 Bozen
Tel. 0471 317 700
HGV-Pressedienst@HGV.it
Info@HGV.it


Über den Hotelverband Deutschland (IHA):
Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.300 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA“ steht für die ehemalige deutsche Sektion der International Hotel Association.

Weitere
10.11.2022
HOTREC und Hotelverband Deutschland (IHA) begrüßen Regulierung im Bereich der Kurzzeitvermietung
No Airbnb

Die EU-Kommission hat am 07. November einen Vorschlag für eine neue Verordnung veröffentlicht, um die kurzfristige Vermietung von Unterkünften EU-weit transparenter, effektiver und nachhaltiger zu machen. Der Vorschlag soll die derzeitige Fragmentierung in der EU bei der Weitergabe von Daten durch Online-Plattformen wie Booking.com, Airbnb und Expedia beheben und letztlich illegale Angebote verhindern. Daten von Gastgebern und Online-Plattformen sollen in Zukunft besser erhoben und ausgetauscht werden.

07.10.2022
HOTREC wählt Alexandros Vassilikos zum neuen Präsidenten

Stockholm / Brüssel: Anlässlich seiner 85. Generalversammlung in Stockholm standen bei HOTREC, dem Dachverband des europäischen Hotel- und Gaststättengewerbes, turnusgemäß Neuwahlen seines gesamten Präsidiums (Executive Committee) an. Alexandros Vassilikos wurde als Präsident für eine Amtszeit von zwei Jahren zum Nachfolger von Jens Zimmer Christensen gewählt. Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA), wurde erneut in das elfköpfige Executive Committee, wiedergewählt. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. Januar 2023.

22.09.2022
Statement von Markus Luthe zum Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes

„Wir begrüßen ausdrücklich, wenn das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Durchsetzung des DMA unterstützen darf. Auch die im Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer