Engie Deutschland:

09.12.2022

Teures Gas, teurer Strom – Sparen Sie Energie mit unserem „Energieeffizienz- und Klimaschutz Netzwerk - Speziell für die IHA-Hotellerie“

DEHOGA und Hotelverband befinden sich derzeit in intensivem Dialog mit der Politik hinsichtlich der Energiehilfen und den diesbezüglich noch dringend notwendigen Korrekturen und Ergänzungen. Nach heftiger Kritik unter anderem des DEHOGA und des Hotelverbandes an der so genannten „Winterlücke“ soll die Gaspreisbremse für Haushalte und kleinere Unternehmen doch rückwirkend bereits ab Januar 2023 gelten. Eine Änderung des Referenzzeitraums von Gas- und Strompreisbremse für die pandemiebetroffenen RLM-Kunden (registrierende Leistungsmessung und verbrauchen mehr als 1,5 Mio. kWh Gas bzw. Fernwärme pro Jahr) bleibt weiterhin erforderlich.

Hotelbetriebe kämpfen währenddessen bei ihrer Energieversorgung mit Kostensteigerungen, Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit und den daraus resultierenden Folgen und Konsequenzen für ihre Betriebe. Auf Usedom wurden z.B. bereits mögliche Gasengpässe avisiert. In dieser anhaltenden prekären Lage ist Energiesparen das Gebot der Stunde.

Der Hotelverband und sein Preferred Partner ENGIE Deutschland haben deshalb gemeinsam ein „Energieeffizienz- und Klimaschutz Netzwerk - Speziell für die IHA-Hotellerie“ gestartet und laden interessierte IHA-Mitglieder ein, sich an diesem Netzwerk zu beteiligen. Im Rahmen des Netzwerkes wollen wir mit allen Teilnehmern individuelle und intelligente Lösungen zum Energiesparen erarbeiten. Energiesparen und Nachhaltigkeit sind mehr denn je Gebote der Stunde und Thema der Branche.

Die Hotellerie verursacht in Deutschland ca. fünf Millionen Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr; das entspricht etwa vier Prozent des gesamten Ausstoßes von Nichtwohngebäuden. Die ENGIE und der IHA sehen hier ein großes Potential für Einsparungen und möchten mit nachhaltigen Möglichkeiten, Energie sparen und so die Abhängigkeit von Erdgas und Heizöl reduzieren.

Am 19. Dezember 2022 stehen Ihnen unsere Energieeffizienzexperten ab 11.00 Uhr (ca. 60 bis 90 Minuten) per Videokonferenz Rede und Antwort. Dabei sein werden:

  • Christian Rode, ENGIE DEUTSCHLAND GmbH und

  • Andreas Littmann, Leine-Kompetenz-Zentrum GmbH

Erfahren Sie aus erster Hand mehr über den allgemeinen Ablauf im Netzwerk, die gültigen Rahmenbedingungen, die energietechnische Beratung und die zusätzlichen Vorteile des Netzwerks sowie über aktuelle energiewirtschaftliche Änderungen.

Die Vorteile des Netzwerks auf einen Blick:

  • Kostensenkung durch die Umsetzung wirtschaftlicher Maßnahmen

  • Nachhaltige Ansätze bei Energieeffizienz und Klimaschutz

  • Überblick über Förderungen

  • ein Gewinn im Sinne der Öffentlichkeitsarbeit – durch die Mitwirkung an einer Initiative der Bundesregierung lässt sich das Engagement für den Klimaschutz auch nach außen glaubhaft darstellen

  • Austausch mit Gleichgesinnten und Experten. Die anstehenden Herausforderungen - steigende Energiepreise, Nachhaltigkeitsanforderungen der Gäste, neue gesetzliche Richtlinien und vieles mehr – lassen sich deutlich effizienter gemeinsam angehen.

Das Netzwerk läuft zunächst über drei Jahre. Pro Jahr sind vier Veranstaltungen geplant. Insbesondere Hotels mit hohem Energiebedarf sind ideale Netzwerkpartner. Bei 12 teilnehmenden Hotels fallen pro Hotel einmalig 2.000, -- Euro (netto) an. Im Netzwerkbeitrag sind zahlreiche Bestandteile enthalten, die sonst teuer extern eingekauft werden müssten. Dazu zählt die umfangreiche individuelle und neutrale energietechnische Beratung jedes Netzwerkteilnehmers. Natürlich mit der Begleitung bei Entscheidungsfindung im Nachgang. Experten aus den unterschiedlichen Fachbereichen stehen als Sparringspartner zur Verfügung und sind auch über die Laufzeit des Netzwerks immer ansprechbar. Egal, ob es um Wärme, Kälte, Energiebeschaffung oder Betriebsthemen geht.

Interessierte IHA-Mitgliedhotels melden sich bitte zur kostenlosen Veranstaltung unter bonn@hotellerie.de an und bekommen dann Ihre Einwahldaten zugesendet.

Weitere
18.06.2024
IHA-Awards
IHA-Award-Gewinner 2024 (v.l.): Der Gewinner des IHA-Start-up-Awards 2024 Brendan May, Geschäftsführer Hotel ResBot, und der Gewinner der "Produktinnovation des Jahres" 2024 unter den Preferred Partnern des Hotelverbands André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH

Der Hotelverband Deutschland (IHA) schreibt seit 2016 jährlich Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ seiner Preferred Partner aus, um praxisnahe, digitale oder innovative Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Den in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausgeschriebenen Branchenaward für Start-ups hat Hotel ResBot gewonnen. Mit der „Produktinnovation des Jahres 2024“ überzeugte ADA Cosmetics International die Besucher des diesjährigen upnxt Hospitality Festivals.

18.06.2024
Deutsche Hotelakademie (DHA)
Gewinnerin der Stipendien Pia Weber, Lena Waldron und Hoang Duoc Duong (3. bis 5. von links) mit Merle Losem (rechts) und Otto Lindner (links) anlässlich des upnxt Hospitality Festivals 2024. Mit auf dem Bild die Gewinner der Produktinnovation des Jahres und des IHA-Start-up Awards 2024 (2.v.l.): André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH und Brendan May, Geschäftsführer Hotel Res Bot (2.v.r.). © Upnxt/Elevatr

Im Rahmen des upnxt Hospitality Festivals hat der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland (GVFH) gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) und der Deutschen Hotelakademie (DHA) am 12. Juni 2024 vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

10.06.2024
nexi

Die Nexi MyPayments App ist die Wallet für Händler zur Akzeptanz von Zahlungen und den besten Überblick über die Umsätze auf dem Smartphone. Nexi SoftPOS ist in diese App vollintegriert. Durch einen komplett digitalen Onboarding-Prozess sind Nexi MyPayments App und Nexi SoftPOS innerhalb von maximal 48 Stunden einsatzbereit.
In drei Schritten zum Moving Point of Sale: Smartphone oder Tablet plus App als vollständiges Kartenterminal