Deutschlandweite Praxis-Schulungen zum „Online-Reputation-Management“

05.10.2011 | Hotelverband und Marco Nussbaum, Co-Founder und CEO des prizeotel in Bremen, informieren von Oktober bis Dezember über den erfolgreichen Umgang mit Hotelbewertungen / „Denn nichts ist schlimmer, als nicht zu reagieren“
Hotelführer

(Berlin/Bremen, 6. Oktober 2011) Im Herbst dieses Jahres veranstaltet der Hotelverband Deutschland (IHA) in Zusammenarbeit mit Marco Nussbaum, dem Co-Founder und CEO des prizeotel in Bremen, deutschlandweite Praxis-Schulung zum „Online-Reputation-Management“, die sich an Inhaber, Direktoren, stellv. Direktoren, Bereichsleiter, Abteilungsleiter sowie Mitarbeiter von Hotels richten. „Denn nur wer hier den Durchblick hat, kann das Social Web für sich und sein Hotel optimal nutzen“, so Nussbaum.

In diesem Seminar werden Hoteliers und deren Mitarbeiter alle nötigen Informationen, Kenntnisse und Verhaltensweisen an die Hand gegeben, um Online-Reputation-Management für ihre Hotels erfolgreich nutzen zu können. Die Kommunikation mit den Gästen über Bewertungen im Zeitalter des Social Webs ist ein sensibles und wichtiges Thema, an das das eintägige Praxis-seminar heranführt. Nach dem Seminar kann der Hotelier sofort und gezielt mit dem Online-Reputation-Management für sein Hotel beginnen oder die bestehende Strategie durch neue Erkenntnisse ergänzen.

Für den Referenten Marco Nussbaum (www.marconussbaum.com) gehen dabei zwei Sachen Hand in Hand: Hotellerie und Online Marketing/Social Media. Virales Marketing zieht er auf jeden Fall einer Old-School-Printwerbung vor, er produziert Podcasts, die sich großer Beliebtheit erfreuen, und kommuniziert direkt mit seinen Kunden. Speziell das Online-Reputation-Management nutzt Marco Nussbaum, um mit einer spielerischen Leichtigkeit die Kreativität, die das von Karim Rashid designte prizeotel verströmt, gezielt zu kommunizieren.


Marco Nussbaum

Zum Start in das Seminar zeigt Nussbaum auf unterhaltsame Weise auf, welche positiven und negativen Mechanismen Bewertungsportale heute für ein Hotel auslösen. Neben einem Überblick über die Landschaft der Bewertungsportale lernen die Teilnehmer des Seminars die wichtigsten bzw. nützlichsten Portale und Tools kennen.


Die Teilnehmer des Seminars erfahren, wie sie ihre Gäste animieren können, ihr Hotel im Internet zu bewerten. Denn zu einem erfolgreichen Online-Reputation-Management gehören schließlich auch die nötigen Bewertungen der Gäste. Und ganz gleich wie die Bewertungen ausfallen, positiv oder negativ, lernen die Seminarteilnehmer, sich jede Bewertung zu Nutze zu machen und angemessen darauf zu antworten. „Denn nichts ist schlimmer, als nicht zu reagieren“, sagt Nussbaum.

Zusätzlich erhalten die Teilnehmer Tipps, wie sie die Bewertungsentwicklung ihres Hotels kontrollieren und archivieren und wie sie positive und negative Bewertungen weiterhin für sich in der vielfältigen Landschaft des Social Webs nutzen können, denn zum Online-Reputation-Management gehört mehr als nur die Beantwortung der Bewertungen.

Termine und Veranstaltungsorte:

Mi., 26.10.2011 Berlin   (9.30 - 17.00 h)
Di., 08.11.2011 Hamburg   (9.30 - 17.00 h)
Di., 29.11.2011 München   (9.30 - 17.00 h)
Mi., 07.12.2011 Frankfurt  (9.30 - 17.00 h)

Teilnahmegebühr:

349 Euro p.P. zzgl. MwSt. für Mitglieder des Hotelverbandes Deutschland (IHA) e.V. / 399 Euro p.P. zzgl. MwSt. für Nicht-Mitglieder.


Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Fachverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.400 Betriebe aus Reihen der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern, die über rund 170.000 Hotelzimmer verfügen und einen Anteil von mehr als 20 Prozent des deutschen Hotelmarktes repräsentieren. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an.


Die Pressemitteilung können Sie hier im PDF-Format herunterladen.

PM_2011_23 IHA-Praxisschulungen zum Onlinereputationmanagement 2011

Weitere
25.02 2021
Europe’s Travel & Tourism sector calls on EU governments to chart restart plan in time for Summer

Over 60 travel and tourism organisations unveil concrete recommendations for re-opening travel & tourism in Europe, including creation of Commission-led Task Force to restore freedom of movement.

24.02 2021
Wirelane unterstützt Hotels beim Ausbau der Ladeinfrastruktur

Wirelane ist ab sofort Preferred Partner des Hotelverbandes Deutschland (IHA) in Sachen Ladeinfrastruktur. Der Full-Service-Provider für Elektromobilität bietet von der Planung über die benötigte Software bis hin zur Lade-Hardware maßgeschneiderte, eichrechtskonforme Lösungen für Einzelhotels und Hotelketten aus einer Hand an...

05.02 2021
Pauschalreiserecht: Neuordnung der Insolvenzabsicherung mit Opt-out-Lösung
Pauschalreise

Das Bundesjustizministerium hat in dieser Woche den zu beteiligenden Verbänden den lange erwarteten Referentenentwurf eines Gesetzes über die Insolvenzsicherung durch Reisesicherungsfonds mit kurzer Rückäußerungsfrist zugeleitet. Er sieht den Aufbau eines Reisesicherungsfonds vor, der bis zum Jahr 2026 durch Einzahlungen der Reiseanbieter ein Volumen von 750 Mio. Euro aufbauen soll....