Booking.com meldet Erreichen des Gatekeeper-Status nach dem Gesetz über digitale Märkte (Digital Markets Act - DMA)

04.03.2024 | Pressemitteilung von HOTREC Hospitality Europe und Hotelverband Deutschland (IHA)

Brüssel / Berlin, 04. März 2024 – Am 01. März 2024 hat die Booking Holdings die Europäische Kommission offiziell darüber informiert, dass es die quantitativen Schwellenwerte erreicht hat, um als Gatekeeper-Plattform im Rahmen des Digital Markets Act (DMA) ausgewiesen zu werden. "Die Mitteilung von Booking an die Europäische Kommission ist der erste Schritt, um sicherzustellen, dass Booking die Vorschriften des DMA vollständig einhält. HOTREC und seine Mitglieder stehen weiterhin für einen konstruktiven und transparenten Dialog mit Booking und der Europäischen Kommission zur Verfügung", kommentiert Marie Audren, Generaldirektorin von HOTREC.

Die europäische Hotelbranche mahnt seit langem die unfairen und teils unlauteren Geschäftspraktiken des größten Online-Buchungsportals (OTA) an und fordert mehr Fairness und Transparenz im Bereich der Online-Distribution. Die Hotellerie in Europa geht nun fest davon aus, dass die Europäische Kommission die Booking Holdings so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb der vorgeschriebenen 45 Tage, offiziell als Gatekeeper benennt und das Unternehmen dann innerhalb von 6 Monaten, also bis Oktober 2024, sein Geschäftsgebaren an die Vorschriften des DMA anpassen wird. Dazu gehört unter anderem die vollständige Abschaffung aller Preisparitätsklauseln (enge und weite Ratenparität) in Europa, die Freigabe des Zugangs zu den Daten, die durch die Buchungen generiert werden und die Möglichkeit für Hoteliers, sich von verschiedenen Diensten abzumelden, die sie an die Booking-Plattform binden, ohne dabei Restriktionen befürchten zu müssen. HOTREC und der Hotelverbands Deutschland erwarten dabei von Booking.com, dass es einen transparenten Prozess einleitet und seine Partner rechtzeitig über alle geplanten Änderungen informiert.

Mit der Meldung, die Voraussetzungen für die Einstufung als Gatekeeper zu erfüllen, kommt das marktdominierende Hotelbuchungsportal Booking.com, mit einem Corona-bedingten Zeitverzug seinen Pflichten nach und ist gut beraten, die strengen Wettbewerbsregeln des DMA schon heute für sich auch wirklich zu verinnerlichen,“ kommentiert Markus Luthe, IHA-Hauptgeschäftsführer und Vorsitzender der HOTREC-Arbeitsgruppe Distribution.

Laut der HOTREC-Vertriebsstudie ist der Marktanteil von Booking auf dem Markt für Hotelunterkünfte von 60 % im Jahr 2013 auf 71 % im Jahr 2021 erheblich gestiegen. Die nächste Ausgabe der HOTREC-Vertriebsstudie wird im Juni 2024 vorgelegt.

Weitere Informationen: www.hotrec.eu

Weitere
11.04.2024
Statement von Stefan Dinnendahl zur BGH-Entscheidung zur Ausgestaltung der staatlichen Corona-Hilfen
Statement von Stefan Dinnendahl zur BGH-Entscheidung vom 11.04.2024 hinsichtlich der Ausgestaltung der staatlichen Corona-Hilfen

„Der BGH hält an seiner bisherigen Auffassung zu Corona-Entschädigungen fest und hat die Revision der Hotelbetreiber zurückgewiesen. Die Infektionsschutzmaßnahmen der beklagten Freie Hansestadt Bremen hätten während des "ersten und zweiten Lockdowns" auf einer verfassungsgemäßen Rechtsgrundlage beruht und die staatlichen Corona-Hilfen seien mit dem Grundgesetz vereinbar gewesen. Eine gleichheitswidrige Benachteiligung von konzernangehörigen Unternehmen gegenüber Einzelunternehmen erkenne der BGH nicht.“

Stefan Dinnendahl
Stellv. Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA)

08.04.2024
Nach Corona wieder mehr Geschäftsreisen? Hotels haben mit der Anhebung der Mehrwertsteuer zu kämpfen.

Interview des IHA-Vorsitzenden Otto Lindner mit dem Wirtschaftsmagazin von WDR5 zur Situation der Tagungshotels und der Geschäftsreise in Deutschland.

13.03.2024
Statement von Markus Luthe zum Kabinettbeschluss des 4. Bürokratieentlastungsgesetzes

„Der Hotelverband hat jahrzehntelang für die Abschaffung der analogen Meldescheine gekämpft, nun wird sie zumindest für inländische Gäste endlich Realität. Wir erwarten von der Bundesregierung jetzt zeitnah eine Initiative für eine praxistaugliche Regelung für unsere ausländischen Gäste.“

Markus Luthe
Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA)