Podcast "So geht Hotel(verband) heute" - Sonderedition Covid-19 #18 mit Dr. Robert Stolze

11.06.2020 | Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)
Hotelführer

Zeit zu verwalten - Der Flickenteppich der Bürokratie

In der 18. Folge der Corona-Sonderedition des „So geht Hotel(verband) heute“-Podcasts begrüßt Marco Nussbaum mit Dr. Robert Stolze einen weiteren geschätzten Kollegen aus dem IHA-Vorstand, Hotelier und Eigentümer in sechster Generation. Stolze, der als ausgebildeter Ingenieur eigentlich eine andere Laufbahn im Kopf hatte, trat dennoch mit Stolz in die Fußstapfen seiner Vorfahren und führt als Geschäftsführender Inhaber erfolgreich das Familienunternehmen Stolze-Spaeth-Hotels.

Im Podcast erzählt der Privathotelier Marco Nusbbaum, wie seine Hotels in Lindau am Bodensee (Hotel Bayerischer Hof, Hotel Reutemann und Hotel Seegarten) mit der Krise und dem stetig zunehmenden Verwaltungsuafwand umgehen und es wird gemeinsam ein Blick über die Grenze geworfen, wie die Nachbarn in Österreich mit der aktuellen Situation umgehen.

Spotify: https://bit.ly/SGHHspotify

Homepage: https://bit.ly/SGHHweb

iTunes: https://bit.ly/SGHHitunes

Podcast "So geht Hotel(verband) heute" - Sonderedition Covid-19 #18 mit Dr. Robert Stolze

Weitere
17.01 2022
Hotelverband beruft Tobias Warnecke zum Geschäftsführer

Der Vorstand des Hotelverbands Deutschland (IHA) hat Diplom-Betriebswirt (FH) Tobias Warnecke (41) zum Geschäftsführer berufen. Gemeinsam mit Hauptgeschäftsführer Markus Luthe und dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Stefan Dinnendahl bildet Tobias Warnecke ab sofort die neu aufgestellte Geschäftsführung des Hotelverbandes.

17.01 2022
Stellenausschreibung: Hotelverband sucht Content Manager (m/w/d)

Zur Verstärkung unseres Teams am Standort Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Content Manager (m/w/d).

12.01 2022
Statement von Markus Luthe zum BGH-Urteil zur Mietzahlungspflicht bei coronabedingter Geschäftsschließung

„Der BGH hat heute geurteilt, dass Mietern gewerblich genutzter Räume im Fall einer Geschäftsschließung, die aufgrund einer hoheitlichen Maßnahme zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie erfolgt, grundsätzlich einen Anspruch auf Anpassung der Miete wegen Störung der Geschäftsgrundlage gemäß § 313 Abs. 1 BGB zustehen kann. Für diese gesetzliche Klarstellung haben wir uns intensiv eingesetzt und freuen uns über die höchstrichterliche Bestätigung!“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer