„Direkt Buchen“ bedeutet Informationen aus erster Hand

10.05.2016 | Pressemitteilung von HOTREC Hospitality Europe
Hotelführer

Brüssel, 10. Mai 2016 – Im Dezember 2015 startete HOTREC, der europäische Dachverband der Hotels, Restaurants und Cafés in Europa, erfolgreich seine europaweite „Direkt Buchen“–Kampagne. Jeder Hotelier, Gastronom oder Unternehmer in der Tourismusbranche ist weiterhin eingeladen, sich dieser Kampagne anzuschließen. Viele Reisende planen derzeit ihren Sommerurlaub und Geschäftsreisende sind auf der Suche nach den besten Angeboten. Ihnen steht eine große Auswahl an Möglichkeiten zur Verfügung, um ihre Reise zu buchen und zu organisieren. Dabei hat jeder Vertriebsweg ganz eigene Vorteile für den Gast. Die große Zahl an Buchungsmöglichkeiten bereichert dabei sowohl die Auswahl der Verbraucher als auch die Vertriebsvielfalt der Anbieter.

Die Wahl einer direkten Buchung beim Anbieter hat ganz besondere Vorzüge! Nur bei einer „Direkten Buchung” hat der Gast von Anfang an einen unmittelbaren Kontakt zum Anbieter. Alle Fragen und persönlichen Wünsche können direkt, vertraulich und effizient besprochen und beantwortet werden. Der direkte Kontakt stärkt - wie überall im Leben - das Vertrauen und die Beziehung zwischen Gast und Gastgeber.

Darüber hinaus ist der direkte Kontakt zwischen Hotel bzw. Restaurant und Gast der beste Weg, um sich über spezielle Angebote, Dienstleistungen und Sonderkonditionen, die nur direkt beim Hotel oder Restaurant angeboten werden, zu informieren und diese zu nutzen. Direkt Buchen ist über viele Wege möglich, sei es per Telefon, per E-Mail, über die eigene Website des Anbieters oder im Fall einer Last-Minute-Entscheidung direkt an der Rezeption. Die verschiedenen Kontakt- und Buchungsmöglichkeiten findet man am schnellsten auf der eigenen Website der Anbieter.

Alle Hoteliers und Gastronomen, die an der Kampagne teilnehmen wollen, können sich das Kampagnenlogo kostenfrei über die Website www.book-direct-shop.eu herunterladen und in ihre Gästekommunikation einbauen. Über einen Online-Shop können zusätzliche Merchandising-Artikel wie Aufkleber, Flyer, Aufsteller, etc. kostenpflichtig bestellt werden.

Über HOTREC

HOTREC repräsentiert Hotels, Restaurants und Cafés in Europa. Die Branche steht für 1,8 Mio. Betriebe, von denen rund 99 % Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten sind. Das Gastgewerbe bietet allein in der Europäischen Union 10,2 Mio. Arbeitsplätze. Zusammen mit anderen touristischen Dienstleistern ist der Tourismus damit in Europa einer der größten Wirtschaftszweige überhaupt. HOTREC vereint 43 nationale Hotel- und Gaststättenverbände aus 29 Ländern.


Weitere Informationen finden Sie auf: www.hotrec.eu

Pressekontakt: Daniel Makay +32(0)2 504 78 42, daniel.makay@hotrec.eu

Link zum Logo Download

PM_Direkt Buchen bedeutet Informationen aus erster Hand


PM_Book Direct means first-hand information_englisch


Weitere
04.07 2022
Zukunft der Hotellerie nach dem Krisenmodus, Digitalisierung, Human Resources und Energiesicherheit im Fokus der Branche

Ganz im Zeichen aktueller und zukünftiger Herausforderungen stand das Fach-programm des diesjährigen Hotelkongresses des Hotelverbandes Deutschland (IHA) am 29./30. Juni 2022 im Lindner Congress Hotel Düsseldorf. Rund 200 Teil-nehmer kamen zusammen, um sich zunächst in einem gemeinsam mit der HSMA Deutschland durchgeführten Barcamp über drängende Branchenprobleme und zukünftige Positionierungen auszutauschen. Im Mittelpunkt des Fachprogramms des zweiten Kongresstages stand eine mitreißende Keynote des renommierten Zukunftsforschers Sven Gábor Jánszky, an die sich Wettbewerbe um den IHA-Start-up-Award und die „Produktinnovation des Jahres” anschlossen. Mit Ar-beitgeberbewertungen, der neuen Ausbildungsordnung und dem Recruiting von Auszubildenden aus Südostasien standen zudem Facetten des akuten Mangels an Mitarbeitenden auf der Tagesordnungen, bevor sich die Kongressteilnehmer intensiv des drängenden Problems der Sicherung der Energieversorgung widmeten.

30.06 2022
kununu und IHA kooperieren für mehr Transparenz und Aussagekraft von Arbeitgeberbewertungen
Otto Lindner, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA) und Nina Zimmermann, CEO von kununu & MD New Work Austria

• Fokus liegt auf einer Erhöhung der Qualität und Quantität der Arbeitgeberbewertungen
• Stärkung der Wettbewerbsposition der Hotellerie im Kampf gegen den Fachkräftemangel ist mittelbares Ziel
• Bereitstellung von Schulungsmaterialien und Ressourcen für Hotelunternehmen

28.06 2022
Verbände packen Herausforderungen im Gastgewerbe länderübergreifend an

Vom 26. bis 28. Juni trafen sich die deutschsprachigen Verbände der Hotellerie und Gastronomie auf Einladung von HotellerieSuisse in Zürich, um über die aktuellen Herausforderungen ihrer Branche zu sprechen. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die grossen Herausforderungen in den letzten Monaten stark verändert haben. Der steigende Fachkräftemangel und die Nachhaltigkeit bleiben zwar ein grosses Thema, drängender geworden sind aber insbesondere in Deutschland und Österreich die fehlende Sicherheit bei der Energieversorgung und die starke Inflation.