Serbischer Hotel- und Gaststättenverband wird HOTRECs 44. Mitglied

17.10.2019 | Pressemitteilung von HOTREC Hospitality Europe
Hotelführer
© HOTREC / UPUHH
© HOTREC / UPUHH

HOTREC, der europäische Dachverband der Hotels, Restaurants und Cafés, hat heute HORES - den Wirtschaftsverband der serbischen Hotellerie und Gastronomie - als neues Mitglied auf seiner 79. Generalversammlung in Dubrovnik aufgenommen.

"Wir freuen uns, HORES als 44. Mitglied von HOTREC begrüßen zu können. Wir geben serbischen Unternehmen des Gastgewerbes eine Stimme bei der Förderung der Interessen der Branche auf europäischer Ebene und erhöht so die Effektivität und Repräsentativität der Interessenvertretung", sagte Jens Zimmer Christensen, Präsident von HOTREC.

"HOTREC ist ein einzigartiges Forum, das dem serbischen Gastgewerbe große Möglichkeiten bietet, sich zu entwickeln und der Stimme des Sektors Gehör zu verschaffen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den HOTREC-Mitgliedern aus ganz Europa, um bewährte Praktiken im Gastgewerbe zu teilen und zum Aufbau eines starken Gastgewerbes in ganz Europa beizutragen", kommentierte Dr. Georgi Genov, Direktor von HORES.

"Es ist eine große Chance für Serbien, dass einer seiner wichtigsten Wirtschaftsverbände einer starken europäischen Organisation wie HOTREC beitritt. Diese Mitgliedschaft wird dazu beitragen, dass der serbische Hotel- und Tourismussektor dank einer verstärkten Vertretung auf europäischer Ebene weiter wachsen kann", fügte Prof. Renata Pindžo, stellvertretende Ministerin für Handel, Tourismus und Telekommunikation, hinzu.

Durch die Mitgliedschaft bei HOTREC wird HORES sein Fachwissen in die Arbeit der HOTREC-Mitgliedsverbände einbringen und so die Stimme von HOTREC bei der Förderung eines für den Tourismussektor günstigen wirtschaftlichen und regulatorischen Umfelds in Europa stärken.

Für weitere Informationen: www.hotrec.eu

Press release_The Serbian Hotel- and Restaurant Association HORES becomes HOTRECs 44th member


Weitere
18.01 2022
Statement von Otto Lindner zur Corona-Krise

„Ausgerechnet den größeren und größten Arbeitgebern der Hotellerie droht die überlebensnotwendige Wirtschaftshilfe verwehrt zu bleiben, denn sie stoßen längst an die bleiernen beihilferechtlichen Deckel. Berlin und Brüssel müssen nun schnell handeln, damit alle unverschuldet in Not geratene Unternehmen unabhängig von ihrer Größe noch gerettet werden können.“

Otto Lindner
IHA-Vorsitzender

17.01 2022
Hotelverband beruft Tobias Warnecke zum Geschäftsführer

Der Vorstand des Hotelverbands Deutschland (IHA) hat Diplom-Betriebswirt (FH) Tobias Warnecke (41) zum Geschäftsführer berufen. Gemeinsam mit Hauptgeschäftsführer Markus Luthe und dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Stefan Dinnendahl bildet Tobias Warnecke ab sofort die neu aufgestellte Geschäftsführung des Hotelverbandes.

17.01 2022
Stellenausschreibung: Hotelverband sucht Content Manager (m/w/d)

Zur Verstärkung unseres Teams am Standort Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Content Manager (m/w/d).