Hotelverband beruft Rupert Simoner in seinen Beirat

11.09.2019 | Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)
Hotelführer
Rupert Simoner, CEO Vienna House; © Vienna House
Rupert Simoner, CEO Vienna House; © Vienna House

Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender der Vienna International Hotelmanagement AG (Vienna House), wird mit sofortiger Wirkung dem Beirat des Hotelverbandes Deutschland (IHA) angehören. Dies teilte der Hotelverband nach einem entsprechenden Beschluss seines Vorstands heute mit.

Österreichs größte Hotelgruppe, mit Sitz in Wien, besitzt und betreibt Hotels mit dem Schwerpunkt auf Geschäfts- und Stadthotels in Europa, dazu kommen Resorts in Südostasien. Seit der Übernahme von 17 Hotels und zwei Projekten aus dem Stadthotelportfolio der Rostocker Unternehmensgruppe arcona im April 2019, führt Vienna House alleine 31 Hotels in Deutschland.

Rupert Simoner ist seit September 2014 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Er verantwortet die Positionierung und Entwicklung des Konzerns sowie den Aufbau und den Betrieb neuer weltweiter Hotelprojekte. Simoner verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz in der internationalen Hotellerie und war zuvor 20 Jahre bei Kempinski Hotels tätig, zuletzt als Senior Vice President Europe und General Manager des Kempinski Grand Hotel des Bains in Sankt Moritz.

„Es ist für die Hotellerie unabdingbar, die gemeinsamen Interessen, sowohl auf nationaler Ebene in den Hauptstädten, als auch in Brüssel, mit dem größtmöglichen Gewicht zu vertreten. Es ist für mich daher selbstverständlich, auch meinen persönlichen Beitrag hierzu im IHA-Beirat anzubieten“, erläutert Rupert Simoner seine Beweggründe.

Otto Lindner, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA), freut sich über den Neuzugang und prominente Verstärkung des Beirats des Hotelverbandes: „Wir sind stolz, mit Vienna House eine weitere, dynamisch wachsende Hotelgruppe fest an unserer Seite zu wissen und so die Solidargemeinschaft der Hotellerie zu stärken. Auf die Zusammenarbeit in unseren Gremien mit Rupert Simoner freue ich mich auch persönlich außerordentlich.“

______________________________________________________________________________

Über den Hotelverband Deutschland (IHA)

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.300 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA“ steht für die ehemalige Deutsche Sektion der International Hotel Association.

PM 2019-09-11_Hotelverband beruft Rupert Simoner in seinen Beirat


Weitere
22.09.2022
Statement von Markus Luthe zum Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes

„Wir begrüßen ausdrücklich, wenn das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Durchsetzung des DMA unterstützen darf. Auch die im Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer

14.09.2022
Statement von Markus Luthe zum EuG-Urteil zu Google/Alphabet

„Wettbewerbsbehinderung darf sich nicht auszahlen! Das Gericht der Europäischen Union bestätigt mit seinem heutigen Urteil und einem historischen Bußgeld von 4,125 Mrd. Euro, dass Google/Alphabet seine marktbeherrschende Stellung missbraucht hat.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer

01.09.2022
Statement von Markus Luthe zum BGH-Urteil bzgl. einer weitergehenden Prüfpflicht von Hotelbewertungsportalen

"Es ist wichtig, dass Hoteliers negativen Bewertungen nicht schutzlos ausgesetzt sind. Der BGH hat zu Recht den Portalen eine weitergehende Prüfpflicht zugewiesen."