Hotelstars Union begrüßt Slowenien als neuestes Mitglied

26.04.2017 | Pressemitteilung der Hotelstars Union
Hotelführer
Foto v. l. n. r.: Gabriella Esselbrugge (Präsidentin der Hoelstars Union) und Renata Martincic (Slowenisches Tourismusministerium)
Foto v. l. n. r.: Gabriella Esselbrugge (Präsidentin der Hoelstars Union) und Renata Martincic (Slowenisches Tourismusministerium)

(Tallinn / Berlin, 27. April 2017) Die Erfolgsgeschichte der harmonisierten Hotelklassifizierung in Europa geht weiter: Mit Slowenien heißt die Hotelstars Union mittlerweile schon das 17. Mitglied der Sternefamilie willkommen.

Beim jüngsten Treffen der Hotelstars Union anlässlich der Generalversammlung des europäischen Dachverbandes für Hotels, Restaurants und Cafés HOTREC in Tallinn konnte sich die Hotelstars Union erneut über Zuwachs freuen. Mit Slowenien verschreibt sich ein weiteres Land noch in diesem Jahr der Umsetzung der harmonisierten Hotelklassifizierung, die als verpflichtendes System für slowenische Hotels eingeführt wird.

„Wir begrüßen Slowenien in unserer europäischen Sternefamilie. Mit Sloweniens Beitritt haben wir ein wichtiges Land, eingebettet zwischen Alpen, Mittelmeer und Pannonischer Tiefebene, hinzugewonnen. Die stetige Erweiterung der HSU untermauert nicht nur die Servicequalität der Tourismusdestination Europa. Sie stärkt vor allem unsere kleinen Familienbetriebe in ihrem internationalen Wettbewerb und Auftritt”, ist Gabriella Esselbrugge, diesjährige HSU-Präsidentin, überzeugt. „Unser harmonisiertes Hotelklassifizierungssystem bietet sowohl dem Gast als auch dem Hotelier Orientierung und hohe Qualität”, so Esselbrugge weiter.

Auch Slowenien zeigt sich glücklich über die Aufnahme: „Die HSU-Richtlinien sind international vergleichbare Kriterien, die die Vermarktung und Reputation unserer heimischen Hotels stärken”, ergänzt Renata Martincic vom slowenischen Tourismusministerium.

Als eines der Gründungsmitglieder der Hotelstars Union freut sich auch die Deutsche Hotelklassifizierung über den Zuwachs. „Das europaweit wachsende Interesse an der Hotelstars Union besätigt einmal mehr, dass unsere Hotelsterne in Zeiten zunehmender Gästebewertungen im Internet nicht an Wert verlieren, sondern an noch Relevanz zulegen“, erklärt Markus Luthe, Geschäftsführer der DEHOGA Deutsche Hoteklassifizierung GmbH. „Im Meer subjektiver Meinungen benötigt der Gast mehr denn je den objektiven Anker wie unserer europaweit harmonisierten, offiziellen Hotelsterne.“

Über die Hotelstars Union

Der HSU gehören neben den Gründungsländern Deutschland, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz, Tschechien und Ungarn auch Belgien, Dänemark, Estland, Griechenland, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta und aktuell auch Slowenien an. Das Produkt der Ländervereinigung ist ein harmonisierter Kriterienkatalog zur Hotelklassifizierung, um dem Gast und Hotelier mehr Transparenz und Sicherheit zu bieten. Nähere Information sind auf www.hotelstars.eu zu finden.

Ihre Ansprechpartnerin

Kristin Scheibel

DEHOGA Deutsche Hotelklassifizierung GmbH

Am Weidendamm 1A

10117 Berlin

Tel.: 030 / 59 00 99 690

info@hotelsterne.de

www.hotelsterne.de

www.hotelstars.eu

PM 2017-04-27_Hotelstars Union begrüss Slowenien als neuestes Mitglied


Weitere
23.07 2021
Wandel in der Tagungshotellerie – oder so geht MICE heute

Tagungshotels und Meeting-Locations stehen vor enormen Herausforderungen. Die durch den Ausbruch der Pandemie nochmals beschleunigten Veränderungen im MICE-Markt (Meetings, Incentives, Conventions, Events) benötigen neue Herangehensweisen, um den bereits vorhandenen neuen Erwartungshaltungen der…

07.07 2021
Tourismuswirtschaft fordert Handeln der Politik: Wir müssen beim Impfen schneller werden!
Corona-Impfzentrum

Aus Sorge vor einem Stocken der Impfungen appellieren die Verbände ASR, BTW, DEHOGA, DRV, DTV, IHA, RDA und VIR gemeinsam an Bund und Länder, das Impfen deutlich zu beschleunigen.

02.07 2021
Zahlen, Daten, Fakten: IHA-Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2021“ erschienen

Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat heute seinen aktuellen Branchenreport 2021 veröffentlicht. Die bereits 20. Ausgabe dieses Standardwerkes der Branche beleuchtet in diesem Jahr ausführlich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Hotelmarkt und ist entsprechend neu strukturiert worden. „Nach insgesamt über sieben Monaten im Lockdown können die Hoteliers und ihre Teams endlich wieder durchstarten. Wir sind zuversichtlich, dass sich der (Vor-Corona-) Trend zum Deutschlandurlaub und zum erdgebundenen Reisen weiter fortsetzen wird. Große Sorgen bereitet uns jedoch nach wie vor insbesondere die Situation der Stadt- und Tagungshotellerie“, erklärt IHA-Vorsitzender Otto Lindner bei der Vorlage des Branchenreports 2021.