Deutsche Hotelakademie (DHA)

16.08.2023

DHA erweitert Manabu um Standard-Schulungsmodule

Manabu vereinfacht den Prozess der Mitarbeiterentwicklung und -schulung.  Bild: Pexels
Manabu vereinfacht den Prozess der Mitarbeiterentwicklung und -schulung. Bild: Pexels

Die mehrfach preisgekrönte Lernplattform „Manabu – die individuelle Akademie" der Deutschen Hotelakademie (DHA) integriert ab sofort vier neue Schulungsbausteine für Mitarbeiter in der Hotellerie und Gastronomie und bildet sie als Web Based Trainings zu 100 Prozent digital ab. „Damit verschlanken wir den Prozess von der Buchung über die Schulung bis hin zur Dokumentation nicht nur drastisch. Auch die Mitarbeiter profitieren von der orts- und zeitunabhängigen interaktiven Wissensvermittlung, mit der das Lernen einfach mehr Spaß macht“, erklärt Akademieleiterin Bettina Maas.

Die neuen Schulungsmodule umfassen vier Themengebiete im Bereich der wiederkehrenden Pflichtschulungen. Mit der DSGVO-Schulung der DHA erhalten Unternehmen und ihre Mitarbeiter umfassendes Wissen über die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), einer Datenschutzverordnung, die den Schutz personenbezogener Daten regelt. Die Unterweisung beinhaltet Quizfragen zur Überprüfung des vermittelten Wissens und wertvolle Praxistipps zum Umgang mit Gästedaten oder der Erstellung eines sicheren Passwortes.

Nach § 12 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und § 6 Arbeitsstätten-verordnung (ArbStättV) sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, ihre Beschäftigten über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Arbeit zu unterweisen. Die Brandschutzunterweisung ist ein wichtiger Bestandteil des betrieblichen Brandschutzes mit dem Ziel, die Mitarbeiter auf das korrekte Verhalten im Ernstfall vorzubereiten Aufgrund der Darstellung eines Betriebes mit Gastronomie und Logis, ist die Schulung sehr anwendungsorientiert ausgerichtet. Regelmäßige Quizformate sorgen für Aktivierung und Aufmerksamkeit.

Einmal jährlich ist für Mitarbeiter im Gastgewerbe die Teilnahme an einer Hygieneschulung verpflichtend. Diese Hygieneschulung muss jährlich für alle Mitarbeiter stattfinden und ersetzt nicht die Pflichtschulung gemäß § 4 Lebensmittelhygieneverordnung. Die Hygieneschulung via Manabu greift alle gesetzlichen und genormten Pflichten für gastronomische Betriebe und deren Mitarbeiter auf. Die Mitarbeiter werden ganzheitlich geschult und erhalten einen Einblick in das global gültige HACCP-Konzept. „Unsere Hygieneschulung inklusive HACCP-Konzept erspart viele Arbeitsstunden an eigenen Schulungen und kombiniert praxisnahe Anleitungen im täglichen Handeln mit der Vermittlung der relevanten gesetzlichen und verpflichtenden Vorgaben“, führt Maas aus.

Das vierte Modul ist die Folgebelehrung nach §42, 43 Infektionsschutzgesetz: Bevor ein Arbeitnehmer im Lebensmittelbereich das erste Mal eine Tätigkeit aufnimmt, benötigt er eine Erstbelehrung, die beim örtlichen Gesundheitsamt erfolgt. Am ersten Arbeitstag findet erneut eine Belehrung über die Inhalte des Infektionsschutzgesetzes durch den Arbeitgeber statt.  Anschließend wird alle zwei Jahre eine Wiederholungsbelehrung durchgeführt. Die DHA bietet die Folgebelehrung als digitale Wissensgrundlage für die betrieblichen Schulungen an.

Durch die Integration dieser neuen Standardschulungen in die Manabu-Plattform bietet die DHA Unternehmen im Gastgewerbe eine umfassende Lösung für die Mitarbeiterentwicklung, die ab Tag eins im Unternehmen mit Onboarding-Trainings startet. Die Trainingsplattform vereint Buchung, Kommunikation, Monitoring, Prüfungsfunktionen und Zertifikatserstellung in einem nahtlosen Prozess.

Individuelle Akademielösung auch für kleine und mittlere Unternehmen
Die Mission von Manabu ist es, die Mitarbeiterentwicklung zu fördern und das digitale Lernen in Unternehmen zu etablieren. Für das innovative und auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnittene Angebot wurde Manabu im Mai 2023 mit dem Studienpreis des Bundesverbandes der Fernstudienanbieter ausgezeichnet. Im Jahr davor erhielt die DHA den Innovationspreis des Hotelverbandes Deutschland (IHA). „Unsere neuen Standardschulungen sind ein weiterer Schritt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Mitarbeiter bestmöglich zu schulen und zu entwickeln. Gerade in unserer Branche gibt es einen hohen Schulungs- und Onboardingbedarf. Hohe Fluktuation und viele Quereinsteiger erfordern passgenaue Weiterbildungsangebote, die essentiell für die Mitarbeiterbindung sind“, erläutert Anja Eigen, Sprecherin von DHA.

Das innovative Konzept von Manabu ermöglicht auch kleinen und mittelständischen Betrieben den Aufbau und die Realisation ihrer eigenen digitalen Mitarbeiterakademie. Unter dem Label "Lernen" – übersetzt aus dem Japanischen – bietet Manabu eine White-Label-Lösung, die Unternehmen den Weg zu zielgerichteten Schulungen und Weiterbildungen ebnet. Diese Lösung erweist sich gerade im Gastgewerbe als besonders wertvoll angesichts des akuten Arbeitskräftemangels, indem sie Arbeitgebern dabei hilft, Mitarbeiter zu binden und weiterzuentwickeln. Die langjährige Expertise von DHA im Bereich digitales Lernen garantiert eine ganzheitliche Lösung aus einer Hand, die bisherige Prozesse, die von Mitarbeitern und Personalabteilungen über verschiedene Kanäle abgewickelt wurden, vereint und vereinfacht.

Weitere Informationen finden Interessierte unter:
www.dha-akademie.de
 

Weitere
03.07.2024
ETL ADHOGA

Die E-Rechnung wird kommen. Ab 2028 sollen nach der Initiative der Europäischen Kommission „VAT in the Digital Age (ViDA) – Umsatzsteuer im digitalen Zeitalter“ die reformierten digitalen Umsatzsteuer-Meldepflichten in Kraft treten. In Deutschland sind alle inländischen Unternehmen sogar schon ab dem 1. Januar 2025 verpflichtet, E-Rechnungen entgegenzunehmen.
Unser Preferred Partner ETL ADHOGA hat in einem kostenfreien Webinar zur E-Rechnung informiert, was in diesem Zusammenhang zu tun ist. Das Webinar kann nun online abgerufen werden...

18.06.2024
IHA-Awards
IHA-Award-Gewinner 2024 (v.l.): Der Gewinner des IHA-Start-up-Awards 2024 Brendan May, Geschäftsführer Hotel ResBot, und der Gewinner der "Produktinnovation des Jahres" 2024 unter den Preferred Partnern des Hotelverbands André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH

Der Hotelverband Deutschland (IHA) schreibt seit 2016 jährlich Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ seiner Preferred Partner aus, um praxisnahe, digitale oder innovative Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Den in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausgeschriebenen Branchenaward für Start-ups hat Hotel ResBot gewonnen. Mit der „Produktinnovation des Jahres 2024“ überzeugte ADA Cosmetics International die Besucher des diesjährigen upnxt Hospitality Festivals.

18.06.2024
Deutsche Hotelakademie (DHA)
Gewinnerin der Stipendien Pia Weber, Lena Waldron und Hoang Duoc Duong (3. bis 5. von links) mit Merle Losem (rechts) und Otto Lindner (links) anlässlich des upnxt Hospitality Festivals 2024. Mit auf dem Bild die Gewinner der Produktinnovation des Jahres und des IHA-Start-up Awards 2024 (2.v.l.): André Roeske, Senior Vice President Sales ADA Cosmetics International GmbH und Brendan May, Geschäftsführer Hotel Res Bot (2.v.r.). © Upnxt/Elevatr

Im Rahmen des upnxt Hospitality Festivals hat der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland (GVFH) gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) und der Deutschen Hotelakademie (DHA) am 12. Juni 2024 vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.