63. HOTREC Generalversammlung vom 27.-28. Oktober 2011 in Kopenhagen

07.11.2011 | Ein innovativer, wettbewerbsfähiger und nachhaltiger Tourismus gehört oben auf die Agenda von EU-Entscheidungsträgern
Hotelführer

(Brüssel,  7.  November  2011)  HOTREC*, der Dachverband der Hotels, Restaurants & Cafés in Europa fordert die Entscheidungsträger in Europa auf, die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Tourismusindustrie aus nachhaltiger Perspektive in der strategischen Planung der EU stärker zu berücksichtigen, damit die Branche ihren Beitrag zu Wachstum und Beschäftigung in Europa leisten kann. „Wenn wir den Beitrag unserer Branche zu Arbeitsplätzen, Wohlstand und Gemeinwohl in Europa bewahren und gleichzeitig die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts erfüllen wollen, ist es unabdingbar, dass die Entscheidungsträger Europas die Innovationskraft, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Gastgewerbes stärken und unterstützen,“ erklärte Kent Nyström, Präsident von HOTREC. 

http://www.hotrec.eu/Auf der 63. Generalversammlung von HOTREC, die am 27. und 28. Oktober 2011  in Kopenhagen unter der Schirmherrschaft des dänischen Gastgewerbeverbandes HORESTA stattfand, zeigten sich die Präsidenten und Geschäftsführer der Hotel- und Restaurantverbände von 24 europäischen Ländern besorgt über die Zukunft der europäischen Tourismusbranche. Die aktuelle Finanz- und Euro-Krise, der Zuwachs aufstrebender Welttourismusdestinationen sowie die umfangreichen Investitionen in Nachhaltigkeit sind die drei gemeinsamen Herausforderungen, die Europas sofortiger Aufmerksamkeit bedürfen. Nur damit kann die positive wirtschaftliche Rolle des Gastgewerbes trotz der Konjunkturabschwächung erhalten werden. Dieser wichtige Beitrag sollte gebührend von EU-Entscheidungsträgern berücksichtigt werden.

 

Eine erst kürzlich veröffentlichte Studie der UNWTO, die einen fallenden Anteil des europäischen Tourismusmarktes auch in den nächsten Jahren konstatiert, aufgreifend betonte der Präsident von HOTREC, dass „Behörden in Europa den Tourismus zu oft als Selbstverständlichkeit betrachten. Die aktuellen Trends in der UNWTO zeigen klar, dass Europas Entscheidungsträger ihre Präsenz und ihr Handeln in internationalen Foren stärken und ihre Tourismuspolitik umgestalten müssen. Damit wird die Branche mit dem notwendigen Sauerstoff versorgt und die Bemühungen der Branche, die Herausforderungen der Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit zu erfüllen, unterstützt. HOTREC hat beschlossen, auf internationaler Ebene aktiv für die Rechte der europäischen Tourismusbranche einzustehen und wünscht sich dasselbe Engagement von EU-Entscheidungsträgern.“

 


*HOTREC repräsentiert Hotels, Restaurants und Cafés auf europäischer Ebene. Die Branche umfasst 1,7 Millionen Betriebe, von denen knapp 92 % Mikrobetriebe mit weniger als zehn Mitarbeitern sind. Das Gastgewerbe steht für 9,5 Millionen Arbeitsplätze allein in der Europäischen Union. HOTREC vereint 43 nationale Hotel- und Gaststättenverbände aus 26 europäischen Ländern.


Pressekontakt: Anna Torres, CEO, + 32(0)2 513 63 23, hotrec@hotrec.eu

111, boulevard Anspach - boîte 4
B-1000 Bruxelles - Belgique
Tel. : 32 2 513 63 23
Fax : 32 2 502 41 73
e-mail :

Weitere
28.09 2021
GVFH vergibt zwei Stipendien für die Weiterbildung Revenue Manager (DHA)

Anlässlich des IHA-Hotelkongress in Berlin wurde am 21. September je ein Stipendienplatz an Jaqueline Becker und Mohamed Abdelmaksoud vergeben. Möglich gemacht hat dies der Gemeinnützige Verein zur För-derung der Hotellerie in Deutschland (GVFH), der erstmals gemeinsam mit der Deutschen Hotelakademie (DHA) und dem Hotelverband Deutschland (IHA) zwei Stipendienplätze für die Weiterbildung Revenue Management vergeben hat.

27.09 2021
Interessenvertretung der Hotellerie: NOVUM Hospitality tritt dem Hotelverband bei

Die NOVUM Hospitality hat anlässlich des IHA-Hotelkongresses ein starkes Statement zur Stärkung der Interessenvertretung der Hotellerie gegeben: Zum 1. Januar 2022 tritt die Hotelgruppe mit Sitz in Hamburg dem Hotelverband Deutschland (IHA) bei. NOVUM Hospitality zählt mit europaweit mehr als 150 Ho-tels an über 60 Standorten und insgesamt über 20.000 Zimmern im 3- bis 4-Sterne-Segment zu den größten Hotelgesellschaften in Europa. Das Hotelportfolio der NOVUM Hospitality umfasst Häuser in stets zentraler Lage, die unter den Marken Novum Hotels, Select Hotels, the niu, Yggotel und acora Living the City betrieben werden.

22.09 2021
IHA-Hotelkongress 2021 / Innovation Summit: DialogShift und Hotelbird überzeugen die IHA-Mitglieder
Olga Heuser von DialogShift gewinnt den IHA-Branchenaward für Start-ups 2021.  Foto: Stefan Anker

Nach der coronabedingten Pause von einem Jahr führte der Hotelverband Deutschland (IHA) im Rahmen seines Jahreskongresses im Mercure Hotel MOA in Berlin bereits zum fünften Mal einen Innovation Summit durch und ließ seine Mitglieder direkt per Abstimmung über die Vergabe des Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ aus Reihen seiner Preferred Partner entscheiden. Bei den Start-up-Unternehmen setzte sich DialogShift durch. Bei den Preferred Partnern siegte Hotelbird. „Wir freuen uns über die starke Akzeptanz unserer Wettbewerbe und sind stolz auf die Vielfalt, Qualität und Innovationskraft der Beiträge. Den Gewinnerinnen, aber auch allen anderen Endrundenteilnehmern gratulieren wir von Herzen“, erläutert IHA-Vorsitzender Otto Lindner das Engagement des Hotelverbandes.