Digital Detox

Hotelführer

Markus Luthe / 06.07 2011

icon min Lesezeit

icon 0 Kommentare

Zurück

 

Blog von Markus Luthe zum Marketing vom 7. Juli 2011

 

Passend zu Beginn der deutschen Ferienzeit hat die  einen neuen Tourismus-Trend in den USA identifiziert: Gäste checken im Hotel ein und ihre Handys zeitgleich aus.

 

„Digital Detox“ heißen die entsprechenden Pauschal-arrangements der Hotels, bei denen der Gast Smartphone, Tablets & Co zuhause lässt oder dem Hotelsafe überantwortet und sich stattdessen z.B. klassische Brettspiele oder Belletristik aushändigen lässt.

Eine kritische Selbstbetrachtung des eigenen Alltags nährt den Verdacht, dass auch hierzulande tatsächlich ein Bedarf an Urlaub „unplugged“ bestehen könnte. Sicherlich 100 E-Mails, diverse Online-Posts, reichlich Alerts, ein paar SMS nebenbei, immer noch keine Tweets (!) dafür aber altmodischerweise noch ein Dutzend Telefonate zzgl. Mailboxabrufe sind eine eher durchschnittliche Tagesbilanz. Und heute morgen haben mich die "Nachrichten"-Sendungen (!) gleich zweier Berliner Radiostationen darüber aufgeklärt, dass Facebook ab sofort auch ohne Zusatzsoftware Skype-Telefonate und Gruppenchats ermöglicht. Was will man mehr?

Auch wenn ich mich noch nicht ganz in dem im Washington Post-Beitrag zitierten Vater wiederfinden mag, dessen Vierjährige den Erziehungsberechtigten ohne Handy gleich auf Entzug wähnte, die digitale Gesellschaft könnte in der Tat sowohl ein Bedürfnis als auch Bedarf für die digitale Auszeit-Nische haben...


0 Kommentare
Geschrieben von
Markus Luthe
Dipl.-Volkswirt / Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland (IHA)

office@hotellerie.de
Sei der erste der kommentiert

Kommentar hinzufügen

×
Name ist erforderlich!
Geben Sie einen gültigen Namen ein
Gültige E-Mail ist erforderlich!
Gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Weitere
26.08 2021 von Markus Luthe
Sternenklar (2/5): 25 Jahre Deutsche Hotelklassifizierung

Im zweiten Teil meiner kleinen Blogpost-Serie zum 25jährigen Jubiläum der Deutschen Hotelklassifizierung greife ich die Europäisierung der Hotelsterne und die Erfolgsgeschichte der Hotelstars Union auf. Alles begann am 26. April 2007 bei einem Abendessen anlässlich der 55. Generalversammlung unseres europäischen Dachverbandes HOTREC in Lissabon...

01.08 2021 von Markus Luthe
Sternenklar (1/5): 25 Jahre Deutsche Hotelklassifizierung

Vor genau 25 Jahren, am 1. August 1996, startete die Deutsche Hotelklassifizierung. Fast alle Länder in Europa kannten – in der Regel bereits seit Jahrzehnten – eine offizielle Einstufung ihrer Hotels in die weltweit übliche Skala von 1 bis 5 Sternen. Doch ausgerechnet der Normungs- und Reiseweltmeister Deutschland nicht. Jedes Hotel konnte sich selbst so viele Sterne wie gewünscht vergeben und damit werben. Das verursachte Intransparenz und erhebliche Verunsicherung beim Verbraucher.

13.07 2021 von Markus Luthe
Plan ahead
Plan ahead

Das Verhalten von Booking.com in Pandemiezeiten gibt reichlich Anlass zu Beschwerden und verdient eine genauere Betrachtung – und da meine ich nicht die unappetitliche Episode, in den Niederlanden 65 Millionen Euro Staatshilfe zu kassieren und davon 28 Millionen Euro als Bonus an die drei Spitzenmanager auszukehren. Mir geht es um das Gebaren gegenüber den Hotelpartnern.