Blogging @ ITB

Hotelführer

Markus Luthe / 07.03 2008

icon min Lesezeit

icon 0 Kommentare

Zurück

 

 

Blog von Markus Luthe zum Mit-Mach-Netz vom 8. März 2008

Noch ein Publikumstag, dann ist die ITB 2008 auch schon wieder Historie. Zeit für ein erstes Fazit. Welcher Eindruck dominiert? Für mich ist es die Selbstverständlichkeit, mit der Blogs, Online-Communities und Bewertungsportale in Rekordzeit zu einem festen Bestandteil des alltäglichen Tourismusbetriebes geworden sind. Fast möchte man sie schon zum „Establishment“ zählen - was aber sicher nicht jedem Content-generierenden User gerecht würde. Niemand mag es, bewertet zu werden. Auch Hoteliers nicht. Aber der Geist ist aus der Flasche und er wird dorthin nicht wieder zurückkehren. Folglich gilt es konstruktiv mit den neuen Online-Gästebüchern umzugehen und aus ihnen den größt möglichen Nutzen für das eigene Haus zu ziehen. Die Potenziale hierfür sind beachtlich. Seitens der Portale bedarf es hierzu sicher auch noch zusätzlicher Anstrengungen zum Schutz vor Manipulationen und zur Steigerung der Aussagekraft einzelner Bewertungen. Gemeinsam mit unserem europäischen Dachverband HOTREC haben wir hierzu eine vielbeachtete Dialoginitiative gestartet, die erste Früchte trägt. Gleichzeitig haben wir uns zum Ziel gesetzt, auch unseren Beitrag zur Erreichung einer Win-Win-Win-Situation für User, Portale und Hoteliers zu leisten. Im Rahmen unseres Jahreskongresses werden wir das traditionelle Forum der Hotellerie am 12. Juni 2008 in Dresden ganz den Herausforderungen der „Hospitality 2.0“ widmen, einen Markt- und Trendüberblick geben. Save the date! Welche konkrete Empfehlungen lassen sich schon heute für einen konstruktiven Umgang mit Blogs, Online-Communities und Bewertungsportalen ableiten? Der Avalon Report gibt folgende 10 Ratschläge: Read them, Audit them, Study them, Celebrate them, Correlate them, Distribute them, Compare them, Analyze them, Track them, Respond to them. Dem können wir uns nur anschließen!


0 Kommentare
Geschrieben von
Markus Luthe
Dipl.-Volkswirt / Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland (IHA)

office@hotellerie.de
Sei der erste der kommentiert

Kommentar hinzufügen

×
Name ist erforderlich!
Geben Sie einen gültigen Namen ein
Gültige E-Mail ist erforderlich!
Gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Weitere
26.08 2021 von Markus Luthe
Sternenklar (2/5): 25 Jahre Deutsche Hotelklassifizierung

Im zweiten Teil meiner kleinen Blogpost-Serie zum 25jährigen Jubiläum der Deutschen Hotelklassifizierung greife ich die Europäisierung der Hotelsterne und die Erfolgsgeschichte der Hotelstars Union auf. Alles begann am 26. April 2007 bei einem Abendessen anlässlich der 55. Generalversammlung unseres europäischen Dachverbandes HOTREC in Lissabon...

01.08 2021 von Markus Luthe
Sternenklar (1/5): 25 Jahre Deutsche Hotelklassifizierung

Vor genau 25 Jahren, am 1. August 1996, startete die Deutsche Hotelklassifizierung. Fast alle Länder in Europa kannten – in der Regel bereits seit Jahrzehnten – eine offizielle Einstufung ihrer Hotels in die weltweit übliche Skala von 1 bis 5 Sternen. Doch ausgerechnet der Normungs- und Reiseweltmeister Deutschland nicht. Jedes Hotel konnte sich selbst so viele Sterne wie gewünscht vergeben und damit werben. Das verursachte Intransparenz und erhebliche Verunsicherung beim Verbraucher.

13.07 2021 von Markus Luthe
Plan ahead
Plan ahead

Das Verhalten von Booking.com in Pandemiezeiten gibt reichlich Anlass zu Beschwerden und verdient eine genauere Betrachtung – und da meine ich nicht die unappetitliche Episode, in den Niederlanden 65 Millionen Euro Staatshilfe zu kassieren und davon 28 Millionen Euro als Bonus an die drei Spitzenmanager auszukehren. Mir geht es um das Gebaren gegenüber den Hotelpartnern.