Blogging @ ITB

Hotelführer

Markus Luthe / 08.03 2008

icon min Lesezeit

icon 0 Kommentare

Zurück

 

 

Blog von Markus Luthe zum Mit-Mach-Netz vom 8. März 2008

Noch ein Publikumstag, dann ist die ITB 2008 auch schon wieder Historie. Zeit für ein erstes Fazit. Welcher Eindruck dominiert? Für mich ist es die Selbstverständlichkeit, mit der Blogs, Online-Communities und Bewertungsportale in Rekordzeit zu einem festen Bestandteil des alltäglichen Tourismusbetriebes geworden sind. Fast möchte man sie schon zum „Establishment“ zählen - was aber sicher nicht jedem Content-generierenden User gerecht würde. Niemand mag es, bewertet zu werden. Auch Hoteliers nicht. Aber der Geist ist aus der Flasche und er wird dorthin nicht wieder zurückkehren. Folglich gilt es konstruktiv mit den neuen Online-Gästebüchern umzugehen und aus ihnen den größt möglichen Nutzen für das eigene Haus zu ziehen. Die Potenziale hierfür sind beachtlich. Seitens der Portale bedarf es hierzu sicher auch noch zusätzlicher Anstrengungen zum Schutz vor Manipulationen und zur Steigerung der Aussagekraft einzelner Bewertungen. Gemeinsam mit unserem europäischen Dachverband HOTREC haben wir hierzu eine vielbeachtete Dialoginitiative gestartet, die erste Früchte trägt. Gleichzeitig haben wir uns zum Ziel gesetzt, auch unseren Beitrag zur Erreichung einer Win-Win-Win-Situation für User, Portale und Hoteliers zu leisten. Im Rahmen unseres Jahreskongresses werden wir das traditionelle Forum der Hotellerie am 12. Juni 2008 in Dresden ganz den Herausforderungen der „Hospitality 2.0“ widmen, einen Markt- und Trendüberblick geben. Save the date! Welche konkrete Empfehlungen lassen sich schon heute für einen konstruktiven Umgang mit Blogs, Online-Communities und Bewertungsportalen ableiten? Der Avalon Report gibt folgende 10 Ratschläge: Read them, Audit them, Study them, Celebrate them, Correlate them, Distribute them, Compare them, Analyze them, Track them, Respond to them. Dem können wir uns nur anschließen!


0 Kommentare
Geschrieben von
Markus Luthe
Dipl.-Volkswirt / Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland (IHA)

office@hotellerie.de
Sei der erste der kommentiert

Kommentar hinzufügen

×
Name ist erforderlich!
Geben Sie einen gültigen Namen ein
Gültige E-Mail ist erforderlich!
Gib eine gültige E-Mail Adresse ein
Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Weitere
16.10.2022 von Markus Luthe
Durchsichtig

Parlamentarismus lebt von Kontakten mit Interessenverbänden. Das ist legitim und eine demokratische Selbstverständlichkeit, solange politische Entscheidungsprozesse transparent bleiben und die Interessenvertreter gleiches Gehör finden.

Mit dem zum 1. März 2021 eingeführten Lobbyregister des…

28.08.2022 von Markus Luthe
Saunascham

Nach der Flugscham soll jetzt allen Ernstes die Saunascham folgen? Eine solche Debatte befeuert zumindest der sommerliche Medien-Saunagang von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther. Er trifft damit die Wellnesshotels über seine Landesgrenzen hinaus ins Mark und offenbart ein für einen Regierungschef eines Tourismuslandes durchaus bemerkenswertes Marktunverständnis. Und Klaus Müller, der ehemalige grüne Umweltminister aus Schleswig-Holstein und jetzige Chef der Bundesnetzagentur, macht an diesem Wochenende einen medialen Saunaaufguss mit der herben Duftnote der „groben Unsolidarität“.

16.08.2022 von Markus Luthe
Sternstunde

Der Sommer ist die beste Zeit für ungetrübte Sternebeobachtung – und damit auch für einen kleinen Ausflug in die Geschichte der Hotelsterne. Konkret angeregt zu dieser kleinen Sternstunde wurde ich von einer jüngst erschienenen Recherche von James Langton zur bekanntermaßen nur vermeintlichen 7-Sterne-Klassifizierung des Burj Al Arab in Dubai. Der Artikel enthielt für mich erstmals einen Hinweis auf die englische Reiseschriftstellerin Mariana Starke (1762-1838), aber dazu später mehr.

--------------------------------------

Scroll down for an English translation!