Teilweise Aussetzung des Luftverkehrs-Emissionshandels ist viel zu kurz gedacht

20.11.2012

Neue Wettbewerbsverzerrungen schaden besonders den europäischen Krisenländern

Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) kritisiert die nur teilweise Aussetzung des Emissionshandels im Luftverkehr. „Diese Lösung ist vielleicht gut gemeint, aber viel zu kurz gedacht. Das Festhalten am Emissionshandel bei innereuropäischen Flügen schafft neue Wettbewerbsverzerrungen für den europäischen Tourismus“, zeigte sich der scheidende BTW-Präsident Klaus Laepple entsetzt von den Plänen der Europäischen Kommission. Diese hatte angekündigt, den Emissionshandel für transkontinentale Flüge bis zum kommenden Herbst auszusetzen, ihn aber innereuropäisch beizubehalten.

Teilweise Aussetzung des Luftverkehrs-Emissionshandels ist viel zu kurz gedacht

Quelle: BTW

Weitere
09.02.2024
upnxt24

Am 11./12. Juni 2024 geht das Hospitality Festival upnxt in die zweite Runde. Der Hotelverband ist wiederum Co-Host und das Science Congress Center Munich bleibt der Austragungsort. Tickets mit IHA-Mitgliedervorteil sind über den Ticketshop erhältlich!

15.01.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com

Aktuell erreichen uns vermehrt Meldungen zu neuen Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com.
Wir haben entsprechend alle aktuell gemeldeten Fälle auf unserer Homepage zusammengestellt und informieren über neue Methoden der Cyberangreifer.

12.12.2023
Start der Initiative zur Vernetzung und Digitalisierung der Gastanmeldung und von Gastbeitragssystemen - Beteiligungsmöglichkeiten

Im Rahmen der „Nationale Plattform Zukunft des Tourismus", die das zentrale Instrument zur Fortschreibung der Nationalen Tourismusstrategie der Bundesregierung ist, rufen die Projektinitiatoren mit einer gemeinsamen Initiative zur „Vernetzung und Digitalisierung der Gastanmeldung und von…