Schwerin: Bettensteuer noch nie kontrolliert

27.07 2015
Hotelführer
Zahlen 3,64 Euro Bettensteuer pro Tag: Corul und Joakim Bertilson aus Schweden haben bei Hotelier Matthias Theiner (l.) von der „Guten Quelle“ für ihren Schwerin-Besuch eingecheckt. Foto: Klawitter / SVZ

von Timo Weber, Schweriner Volkszeitung

Die ehrlichen Hoteliers zahlen fleißig, wer aber Übernachtungsmöglichkeiten anbietet und der seit September vergangenen Jahres fälligen Bettensteuer nicht nachkommt, muss sich offensichtlich kaum Sorgen machen. „Finanzdezernent Dieter Niesen hat uns gegenüber zugegeben, dass nur jedes zweite der 127 steuerpflichtigen Beherbergungsunternehmen in Schwerin die Steuer abführt“, sagt Jana Maiwirth, Präsidiumsmitglied des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes MV und Chefin im Hotel Arte, auf SVZ-Anfrage. „Wer ehrlich ist, wird bestraft.“

...

Schwerin: Bettensteuer noch nie kontrolliert
Quelle: SVZ

Weitere
16.12 2020
Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie?

Kommentar von Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Schließen ist leicht. Aber irgendwann müssen Geschäfte, Schulen und Kultureinrichtungen wieder geöffnet werden. Wie soll das gehen?

Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie? 

14.12 2020
Insolvenzantragspflicht auch im Januar ausgesetzt

Süddeutsche Zeitung / dpa

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen im Falle einer Überschuldung auch im Januar auszusetzen. Viele Unternehmen gerieten aufgrund der Corona-Beschränkungen unverschuldet in wirtschaftliche Schieflage und benötigten…

13.12 2020
Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich Eure Zusagen ein!

 

von Kristina Hofmann, ZDF heute

Unbestritten: Es muss etwas passieren. Doch ein Shutdown reicht nicht. Bund und Länder müssen liefern. Und über die Versäumnisse reden, wenn der Mist vorbei ist. Ein Kommentar...

Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich eure Zusagen ein!