Italien will Urlauber zurückgewinnen

20.01.2013

Wall Street Journal

Die Regierung von Premierminister Mario Monti hat am Freitag Pläne vorgestellt, um wieder mehr Touristen ins Land zu locken. Denn seit zwei Jahrzehnten fahren immer mehr Urlauber lieber nach Spanien und Frankreich anstatt nach Italien.

Unter anderem sollen Bauvorschriften für Hotels geändert, Tourismussteuern überarbeitet und öffentliche Gelder gezielter in diesen Sektor investiert werden, um zum Beispiel die Ausbildung von Hoteliers und Touristikstudenten zu verbessern.

„Der Tourismus ist womöglich der einzige Bereich, wo Italien einen deutlichen und dauerhaften Vorsprung hat, doch bisher hat ihn noch keine Regierung zum Kernthema gemacht", sagt Piero Gnudi, Minister für Tourismus. ...

Wall Street Journal: Italien will Urlauber zurückgewinnen

Quelle: Wall Street Journal

Weitere
05.06.2024
IHA-Start up Award 2024

Am 12. Juni 2024 ist es soweit...
Im Rahmen des Hospitality Festivals upnxt in Garching pitchen unsere drei Finalisten um den um den IHA-Branchenaward für Start-ups.

Wir freuen uns auf spannende Präsentationen von: 

26.04.2024
upnxt24

2 Tage, 5 Stages, 40+ Speakers
Hier gibt es nun das vollständige upnxt24 Programm. Für ein individuelles Festivalerlebnis steht in Kürze auch eine Event-Plattform zur Verfügung. Einfach dort registrieren und anschließend in der dazugehörigen App das persönliches Programm zusammen stellen. Details folgen!

08.04.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Expedia

Aktuell erreicht uns die Meldung einer Betrugsmasche über den Messaging-Dienst von Expedia. Diese Betrugsversuche waren bisher fast ausschließlich über die Kommunikationsdienste von Booking.com beobachtet worden. Nun scheint auch Expedia betroffen zu sein.