Tourism requires a European Commissioner

16.05.2019 | Press release by HOTREC Hospitality Europe
Hotelführer
Foto: Xavier Häpe / Wikimedia Commons
Foto: Xavier Häpe / Wikimedia Commons

 

On the occasion of HOTREC’s 78th General Assembly, the leaders of 43 national hospitality associations in 31 European countries call on the next European Commission to prioritise tourism by attributing it explicitly to a European Commissioner’s portfolio.

“Tourism is the third socio-economic activity in Europe and one of the backbone of the EU economy. It brings more than 13 million direct jobs and keeps growing. Its importance for Europe’s growth and jobs should be visibly reflected in the structure of the next European Commission” said Mr. Jens Zimmer Christensen, President of HOTREC.

“Tourism is impacted by various EU policies falling under the portfolio of several EU Commissioners. This makes necessary for the next Commission to attribute tourism to the portfolio of one Commissioner tasked with the overall coordination of all other Commissioners’ policies impacting tourism” stated Mr. Christian de Barrin, CEO of HOTREC.

Currently, tourism is not explicitly recognised in the portfolio of the Juncker Commission. It is supervised with all other sectors of the economy by the Commissioner for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs, whom HOTREC would like to thank, as well as DG Grow, for their support over the five past years.

For further information: www.hotrec.eu

PRESS CONTACT: Alessia Angiulli, +32(0)2 504 78 45, alessia.angiulli@hotrec.eu

Tourism requires a European Commissioner say the leaders of the European hospitality sector_PR 2019-05-16

Weitere
22.09.2022
Statement von Markus Luthe zum Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes

„Wir begrüßen ausdrücklich, wenn das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Durchsetzung des DMA unterstützen darf. Auch die im Entwurf des Wettbewerbsdurchsetzungsgesetzes vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer

14.09.2022
Statement von Markus Luthe zum EuG-Urteil zu Google/Alphabet

„Wettbewerbsbehinderung darf sich nicht auszahlen! Das Gericht der Europäischen Union bestätigt mit seinem heutigen Urteil und einem historischen Bußgeld von 4,125 Mrd. Euro, dass Google/Alphabet seine marktbeherrschende Stellung missbraucht hat.“

Markus Luthe
IHA-Hauptgeschäftsführer

01.09.2022
Statement von Markus Luthe zum BGH-Urteil bzgl. einer weitergehenden Prüfpflicht von Hotelbewertungsportalen

"Es ist wichtig, dass Hoteliers negativen Bewertungen nicht schutzlos ausgesetzt sind. Der BGH hat zu Recht den Portalen eine weitergehende Prüfpflicht zugewiesen."