Bettensteuer wird Bürokratie-Ungetüm

02.01.2013

Hoteliers bekommen Verordnung erst am 29. Dezember – Acht verschiedene Formulare

„Herzlich willkommen in Oldenburg, bitte füllen Sie erstmal eines von acht Formularen aus.“ So in etwa werden Gäste ab sofort begrüßt. Mit einer bürokratischen und komplizierten Verordnung will die Stadt von jedem privaten Gast fünf Prozent Bettensteuer vom Übernachtungspreis eintreiben.

Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts dürfen Kommunen keine beruflich bedingten Übernachtungen besteuern, private aber doch. Während viele Städte ihre alten Satzungen daraufhin kippten, entschied man sich in Oldenburg für eine neue Steuerverordnung. Und die ist ebenso bürokratisch wie ungerecht. ...

NWZ online: Bettensteuer wird Bürokratie-Ungetüm

Quelle: NWZ online

Weitere
09.02.2024
upnxt24

Am 11./12. Juni 2024 geht das Hospitality Festival upnxt in die zweite Runde. Der Hotelverband ist wiederum Co-Host und das Science Congress Center Munich bleibt der Austragungsort. Tickets mit IHA-Mitgliedervorteil sind über den Ticketshop erhältlich!

15.01.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com

Aktuell erreichen uns vermehrt Meldungen zu neuen Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com.
Wir haben entsprechend alle aktuell gemeldeten Fälle auf unserer Homepage zusammengestellt und informieren über neue Methoden der Cyberangreifer.

12.12.2023
Start der Initiative zur Vernetzung und Digitalisierung der Gastanmeldung und von Gastbeitragssystemen - Beteiligungsmöglichkeiten

Im Rahmen der „Nationale Plattform Zukunft des Tourismus", die das zentrale Instrument zur Fortschreibung der Nationalen Tourismusstrategie der Bundesregierung ist, rufen die Projektinitiatoren mit einer gemeinsamen Initiative zur „Vernetzung und Digitalisierung der Gastanmeldung und von…