Lancom

30.09 2020
Hotelführer

WLAN-Anomalie-Erkennung: stabiles WLAN als Wettbewerbsvorteil in der Hotellerie

Foto: Lancom
Foto: Lancom

In Hotels treffen viele Touristen, insbesondere Geschäftsreisende, aufeinander. Heute wird selbstverständlich vom Gastbetrieb erwartet, dass dieser WLAN bzw. einen Hotspot für die Besucher anbietet, auf das sie mit ihren eigenen (bring your own device, BYOD) oftmals sehr unterschiedlichen Geräten - Smartphones, Laptos, Tablets - meist gleichzeitig zugreifen. Deswegen ist schnelles und zuverlässig funktionierendes WLAN eine wichtige Voraussetzung für zufriedene Kunden. Falls es doch mal "hakt", erlaubt die WLAN-Anomalie-Erkennung unseres Prefererred Partners LANCOM ein treffsicheres Troubleshooting, alarmiert sofort im Falle von Auffälligkeiten und lässt Probleme daher meist schon erkennen, bevor sie im vollen Ausmaß zum Tragen kommen.

Überlassen Sie Ihr WLAN nicht dem Zufall! Behalten Sie den vollen Überblick mit

der LANCOM WLAN-Anomalie-Erkennung!

Detaillierte Informationen können Sie auf der Produktseite hier einsehen.

Ansprechpartner:

 

 

 

 

Foto: Lancom
Foto: Lancom
Weitere
19.05 2022
Swissfeel

Ökologische Produktion endet nicht beim Verkauf eines Produkts. Von der Ressourcenbeschaffung bis zur Wiederverwertung der Materialien ist ökologisch vertretbares Handeln ein zentrales Thema bei SWISSFEEL – mit innovativen Ansätzen, die Ressourcen schonen und neue Standards im Bereich Hygiene setzen.

13.05 2022
Nets übernimmt orderbird
Foto: nexi group


 

  • Die Nets / Nexi Group unterstreicht mit der vollständigen Übernahme von orderbird sein Engagement für ein innovatives Gastgewerbe
  • Ziele: Beschleunigung der europäischen Expansion von orderbird und Stärkung des Angebots für cloudbasierte Kassensysteme mit integriertem Bezahlsystem

Nets, Teil…

13.05 2022
Weframe AG

Offizielle Mitteilung der Weframe AG zur Sanierung des Unternehmens

Unser Preferred Parnter, Weframe AG, Hersteller und Anbieter von Kollaborationstechnologie, hat mit dem Ziel einer Sanierung und Fortführung des Unternehmens einen Insolvenzantrag gestellt. Als vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Dipl.-Kfm. Dr. Max Liebig bestellt.