Hotelverband Deutschland (IHA) und ConCardis erneuern ihre Partnerschaft

13.01.2015 | Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)
Hotelführer

Auch in Zukunft können die Verbandsmitglieder von den innovativen Lösungen des Preferred Partners ConCardis profitieren. Mit dem neuen Rahmenvertrag führt der Spezialist für bargeldlosen Zahlungsverkehr nicht nur neue stationäre und mobile Terminals ein, sondern aktualisiert auch seine Konditionen:


Das bisherige kundenfreundliche Disagio-Modell wird fortgeführt, während ConCardis gleichzeitig die durch die jüngsten rechtlichen Entwicklungen entstandenen Vorteile und Konditionensenkungen direkt an die IHA-Mitglieder weitergibt. Zugleich verzichtet ConCardis auch weiterhin auf die vielfach am Markt üblichen Zuschläge für Commercial Cards.


„ConCardis ist seit jeher ein Eckpfeiler unseres Verbandes. Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit fortzusetzen und unseren Mitgliedern die technische und finanzielle Expertise von ConCardis zu besonders vorteilhaften Konditionen anbieten zu können“, sagt Fritz G. Dreesen, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA).


Rainer Sureth, CEO von ConCardis ergänzt: „Mit unseren innovativen und zuverlässigen Lösungen setzen Hoteliers den Servicegedanken auch am Check-out konsequent fort. Gleichermaßen erleichtern sie sich und ihrer Belegschaft die Arbeit.“


ConCardis ist Spezialist für bargeldlosen Zahlungsverkehr in der Hotellerie und bietet für Hotels gleich welcher Größe zuverlässige Lösungen für Akzeptanz und Abwicklung von Kartenzahlungen. Zugleich stellt ihnen ConCardis praktische E-Payment-Lösungen vor, mit denen Gäste im Anschluss an ihre Buchung auch bezahlen können. Dabei steht Kundennähe bei ConCardis im Vordergrund: IHA-Mitglieder werden durch erfahrene Außendienstmitarbeiter individuell zu allen Themen rund um die Kartenzahlung beraten.

Hotelverband Deutschland und ConCardis erneuern ihre Partnerschaft


Weitere
05.05 2021
Statement von Markus Luthe zur Insolvenzantragspflicht

„Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht für die Unternehmen, die die versprochenen Wirtschaftshilfen noch nicht erhalten haben, ist eine ethische Verpflichtung und zudem ein Gebot der volkswirtschaftlichen Vernunft. Alles andere wäre ein wirtschaftspolitischer Offenbarungseid der Großen…

03.05 2021
Statement von Otto Lindner zur Grundrechtedebatte

„Geimpften, Genesenen und negativ Getesteten dürfen Hotelaufenthalte nicht länger vorenthalten werden!
Sie und wir haben ein Recht auf eine #PerspektiveJetzt!“

Otto Lindner
IHA-Vorsitzender

30.04 2021
Statement von Markus Luthe zur Öffnungsperspektive

„In Deutschland bleiben Hotels und Restaurants bei einem Inzidenzwert von 153 weiter dicht, während unsere Nachbarländer* (Niederlande 316, Frankreich 286, Belgien 208, Schweiz und Österreich 162) bis Mitte Mai zumindest die Außengastronomie, teilweise auch Hotels für Touristen öffnen. Auch wir…