Digitalisierung: Hotelverband schreibt zum bereits fünften Mal Branchenaward für Start-up-Unternehmen aus

10.02.2020 | Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)

Nach der großen Resonanz der Vorjahre schreibt der Hotelverband Deutschland (IHA) auch im Jahr 2020 einen Branchenaward für Start-up-Unternehmen aus, um praxisnahe, digitale Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Teilnahmeberechtigt sind Start-ups, deren hotellerienahes B2B- oder B2C-Produkt seit maximal drei Jahren am Markt ist und sämtlichen Hotel-bereichen, wie z.B. Haustechnik, Human Resources, Betriebsführung oder Vertrieb, entstammen kann. „Wir haben mit unseren bisherigen Innovation Summits definitiv den Nerv unserer Branche getroffen und zugleich interessierten Jungunternehmern eine unvergleichliche Bühne für Präsentation, Feedback und Fachaustausch bieten können. Auch mit dem Innovation Summit 2020 im Rahmen des diesjährigen IHA-Hotelkongresses am 23. Juni in Berlin wollen wir neue Technologien frühzeitig einem Praxischeck unterziehen, Start-ups zum Eintritt in unsere spannende Branche ermutigen und sie bestmöglich auf ihrem weiteren Weg begleiten“, erläutert IHA-Vorsitzender Otto Lindner.

Teilnahmeberechtigt sind Start-ups, derenhotellerienahes Produkt seit maximal drei Jahren am Markt und in deutscher Sprache verfügbar ist und die ihr Produkt bereits in Deutschland verkaufen. Eine IHA-Jury wird aus allen Einreichungen maximal fünf Start-ups auswählen, die zum IHA-Hotelkongress nach Berlin eingeladen werden. Dort erhalten sie Gelegenheit zu einer Pitchpräsentation und Diskussion mit den Kongressteilnehmern, die dann auch direkt darüber abstimmen werden, welches Start-up den Award erhält.

Sämtliche Bewerber erhalten eine Listung auf der Verbands-Website www.hotellerie.de/go/start-ups. Die Teilnehmer der Endrunde erhalten darüber hinaus zwei Teilnahme-Tickets für den IHA-Hotelkongress, eine Präsentationsmöglichkeit vor Ort und eine Darstellung auf der IHA-Website. Der Gewinner wird zudem 12 Monate vom Hotelverband betreut und in die Verbandskommunikation eingebunden.

Interessierte Start-up-Unternehmen können die detaillierten Teilnahmebedingungen unter www.hotellerie.de/go/start-ups abrufen und sich für eine Teilnahme verbindlich anmelden. Bewerbungsfrist ist der 15. April 2020. Verbandsmitglieder dürfen am Wettbewerb nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Für etwaige Rückfragen und Erläuterungen steht das IHA-Team vom 15.-19. Februar 2020 auch auf der Stuttgarter Messe INTERGASTRA am IHA-Gemeinschaftsstand in Halle 4 gerne zur Verfügung.

-----------------------------------------------------

Über den Hotelverband Deutschland (IHA):

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.400 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA“ steht für die ehemalige deutsche Sektion der International Hotel Association.

PM 2019-02-10 Digitalisierung_Hotelverband schreibt zum bereits fünften Mal Branchenaward für Start-up-Unternehmen aus


Gewinner des Start-up-Awards 019 (v.r.n.l.): Gernot J. Sümmemann (Founder und CTO) und Larissa Schmied (Finance und Marketing) Infinity Start-up / Hygenator RefresherBoxx und IHA-Vorsitzender Otto Lindner; © Hardy Mutschler
Gewinner des Start-up-Awards 019 (v.r.n.l.): Gernot J. Sümmemann (Founder und CTO) und Larissa Schmied (Finance und Marketing) Infinity Start-up / Hygenator RefresherBoxx und IHA-Vorsitzender Otto Lindner; © Hardy Mutschler
Weitere
19.02.2024
Statement von Markus Luthe zur morgigen Tagung der EU-Tourismusminister

"Online-Portale sind von immer größer werdender Bedeutung für alle touristischen Unternehmen. Es wäre zutiefst irritierend und fatal, wenn ausgerechnet die Umsetzung des Digital Markets Acts (DMA) zu noch geringerer Sichtbarkeit kleiner und mittlerer Unternehmen im Web führen würde. Wir erwarten von den Tourismusministern in der EU, dass sie das Problem adressieren!"

Markus Luthe
Hauptgeschäftsführer
Hotelverband Deutschland (IHA)

16.02.2024
Statement von Tobias Warnecke zum heutigen Start des Digital Services Act (DSA) in der Europäischen Union

„Der ab heute in der EU vollumfänglich geltende Digital Services Act (DSA) bildet einen Meilenstein in der europäischen Plattformregulierung. Nun muss zügig die Umsetzung in nationales Recht durch das Digitale-Dienste-Gesetz und die Einrichtung der Digital Service Coordinators (DSC) als Aufsichtsbehörden vorangetrieben werden, damit eine schlagkräftige Aufsicht über alle Online-Plattformen sichergestellt ist."

Tobias Warnecke
Geschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA)

15.02.2024
Statement von Markus Luthe zur Forderung einer Klarnamenpflicht bei Online-Bewertungen

„Die Klarnamenpflicht muss kommen, die Möglichkeit zur Pseudonymisierung bleiben. Qualitätsstandards und Verhaltensregeln müssen endlich auch bei allen Plattformen konsequent durchgesetzt werden!“

Markus Luthe
Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA)