Bewertungen gefälscht: 19 US-Firmen verurteilt

24.09 2013
Hotelführer
Foto: dapd / Ronny Hartmann

Krone.at

Wer online einkauft, ein neues Restaurant ums Eck oder ein Hotel für den nächsten Urlaub sucht, der verlässt sich dabei immer öfter auf andere Internetnutzer und deren Bewertungen. Dass diese jedoch keineswegs echt und somit verlässlich sein müssen, zeigt ein aktueller Fall aus den USA. Dort wurden am Montag im Bundesstaat New York gleich 19 Firmen verurteilt, weil sie im großen Stil Online- Bewertungen gefälscht hatten.

Bewertungen gefälscht: 19 US- Firmen verurteilt

Quelle: Krone.at

Weitere
16.12 2020
Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie?

Kommentar von Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Schließen ist leicht. Aber irgendwann müssen Geschäfte, Schulen und Kultureinrichtungen wieder geöffnet werden. Wie soll das gehen?

Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie? 

14.12 2020
Insolvenzantragspflicht auch im Januar ausgesetzt

Süddeutsche Zeitung / dpa

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen im Falle einer Überschuldung auch im Januar auszusetzen. Viele Unternehmen gerieten aufgrund der Corona-Beschränkungen unverschuldet in wirtschaftliche Schieflage und benötigten…

13.12 2020
Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich Eure Zusagen ein!

 

von Kristina Hofmann, ZDF heute

Unbestritten: Es muss etwas passieren. Doch ein Shutdown reicht nicht. Bund und Länder müssen liefern. Und über die Versäumnisse reden, wenn der Mist vorbei ist. Ein Kommentar...

Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich eure Zusagen ein!