Belgien wird dreizehntes Mitglied der Hotelstars Union

21.03.2013 |
Hotelführer

Anlässlich des jüngsten Treffens der Hotelstars Union (HSU) in Berlin konnte Belgien als neues Mitglied gewonnen werden. Damit erweitert sich der Teilnehmerkreis an der erst im Jahr 2009 gestarteten gemeinsamen europäischen Hotelklassifizierung auf nunmehr schon 13 Länder.

„Für die Hotelstars Union ist die Mitgliedschaft Belgiens ein weiterer Schritt in Richtung europäische Harmonisierung. Es ist erfreulich, dass Belgien nun in der Hotelstars Union vertreten ist“, begrüßt Thomas Allemann, Leiter Mitgliederservice und Klassifikation von hotelleriesuisse, das neue Familienmitglied. Die Schweiz hat im Jahr 2013 den Vorsitz des Generalsekretariates der HSU inne und steuert die Aktivitäten des harmonisierten europäischen Klassifizierungssystems. Der nächste Schritt in Belgien wird nun die Umsetzung des Hotelklassifizierungssystems der „Hotelstars Union“ nach der gemeinsamen Kriterienrevision ab dem 1. Januar 2015 sein.

Die gemeinsamen Klassifizierungskriterien der Hotelstars Union befinden sich derzeit in der routinemäßigen Evaluierung, die die Anforderungen alle fünf Jahre an die Markterfordernisse anpasst. Hierzu führt die Hotelstars Union derzeit auch eine europaweite Online-Befragung von Hotelgästen unter dem Motto „Ihre Meinung zählt!“ durch: www.hotelstars.eu.

Die Hotelstars Union hat eine harmonisierte Hotelklassifizierung nach gemeinsamen Kriterien und Prinzipien entwickelt. Ihre Mitglieder setzen sich für die Förderung der Reputation und der Qualität der Hotellerie durch mehr Transparenz und Sicherheit für den Hotelgast ein und unterstützen damit das Hotelmarketing.

Die Hotelverbände aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Schweden, der Schweiz, Tschechien und Ungarn hatten die Hotelstars Union unter der Schirmherrschaft von HOTREC im Jahr 2009 gegründet. Inzwischen sind noch die Länder Belgien, Estland, Lettland, Litauen, Luxemburg und Malta der Sternenfamilie beigetreten. HOTREC ist der europäische Dachverband der Hotels, Restaurants und Cafés mit 44 nationalen Mitgliedsverbänden in 27 Ländern Europas.

„Familienfoto“ der Hotelstars Union. Von links: Matthias Koch (Österreich), Dr. Klaus Ennemoser (Österreich), Gundel Menzel (Schweiz), Thomas Allemann (Schweiz), Rikard Bergsten (Schweden), Laurent Duc (Frankreich), Danny Van Assche (Belgien), Anna Torres (HOTREC), Santa Graikste (Lettland), Anita Blomberg-Nygård (Norwegen), Lizzie Herzog (Deutschland), Edvins Buka (Lettland)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressekontakt:

Benedikt Wolbeck
Stellv. Pressesprecher
Hotelverband Deutschland (IHA)
Am Weidendamm 1A
10117 Berlin

Tel.: +49 30 72 62 52 32
Fax.: +49 30 72 62 52 42
wolbeck@hotellerie.de
www.hotellerie.de

pm_hotelstars_union_belgien_wird_dreizehntes_mitglied_der_hotelstars_union


pm_hotelstars_union_belgien_wird_dreizehntes_mitglied_der_hotelstars_union


Weitere
04.07 2022
Zukunft der Hotellerie nach dem Krisenmodus, Digitalisierung, Human Resources und Energiesicherheit im Fokus der Branche

Ganz im Zeichen aktueller und zukünftiger Herausforderungen stand das Fach-programm des diesjährigen Hotelkongresses des Hotelverbandes Deutschland (IHA) am 29./30. Juni 2022 im Lindner Congress Hotel Düsseldorf. Rund 200 Teil-nehmer kamen zusammen, um sich zunächst in einem gemeinsam mit der HSMA Deutschland durchgeführten Barcamp über drängende Branchenprobleme und zukünftige Positionierungen auszutauschen. Im Mittelpunkt des Fachprogramms des zweiten Kongresstages stand eine mitreißende Keynote des renommierten Zukunftsforschers Sven Gábor Jánszky, an die sich Wettbewerbe um den IHA-Start-up-Award und die „Produktinnovation des Jahres” anschlossen. Mit Ar-beitgeberbewertungen, der neuen Ausbildungsordnung und dem Recruiting von Auszubildenden aus Südostasien standen zudem Facetten des akuten Mangels an Mitarbeitenden auf der Tagesordnungen, bevor sich die Kongressteilnehmer intensiv des drängenden Problems der Sicherung der Energieversorgung widmeten.

30.06 2022
kununu und IHA kooperieren für mehr Transparenz und Aussagekraft von Arbeitgeberbewertungen
Otto Lindner, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA) und Nina Zimmermann, CEO von kununu & MD New Work Austria

• Fokus liegt auf einer Erhöhung der Qualität und Quantität der Arbeitgeberbewertungen
• Stärkung der Wettbewerbsposition der Hotellerie im Kampf gegen den Fachkräftemangel ist mittelbares Ziel
• Bereitstellung von Schulungsmaterialien und Ressourcen für Hotelunternehmen

28.06 2022
Verbände packen Herausforderungen im Gastgewerbe länderübergreifend an

Vom 26. bis 28. Juni trafen sich die deutschsprachigen Verbände der Hotellerie und Gastronomie auf Einladung von HotellerieSuisse in Zürich, um über die aktuellen Herausforderungen ihrer Branche zu sprechen. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die grossen Herausforderungen in den letzten Monaten stark verändert haben. Der steigende Fachkräftemangel und die Nachhaltigkeit bleiben zwar ein grosses Thema, drängender geworden sind aber insbesondere in Deutschland und Österreich die fehlende Sicherheit bei der Energieversorgung und die starke Inflation.