Airbnb spendet Paris 83 Cent pro Übernachtung

29.08.2015
© Reuters
© Reuters

von Kornelius Friz, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Airbnb vermittelt in Paris so viele private Übernachtungen wie nirgendwo sonst. Nun führt das Unternehmen dort eine Tourismusabgabe ein. Im Gegensatz zu Uber will man mit den Behörden kooperieren.

In Paris wird das Unternehmen Airbnb künftig eine Tourismusabgabe erheben. Jeder Gast, der über die Plattform eine private Unterkunft bucht, muss vom 1. Oktober an 83 Cent pro Nacht zusätzlich bezahlen. Dies ermöglicht ein Anfang August beschlossener Erlass der französischen Regierung, der es Internetplattformen erlaubt, Verwaltungsabgaben zu erheben.

Airbnb spendet Paris 83 Cent pro Übernachtung

Quelle: FAZ

Weitere
09.02.2024
upnxt24

Am 11./12. Juni 2024 geht das Hospitality Festival upnxt in die zweite Runde. Der Hotelverband ist wiederum Co-Host und das Science Congress Center Munich bleibt der Austragungsort. Tickets mit IHA-Mitgliedervorteil sind über den Ticketshop erhältlich!

15.01.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com

Aktuell erreichen uns vermehrt Meldungen zu neuen Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com.
Wir haben entsprechend alle aktuell gemeldeten Fälle auf unserer Homepage zusammengestellt und informieren über neue Methoden der Cyberangreifer.

12.12.2023
Start der Initiative zur Vernetzung und Digitalisierung der Gastanmeldung und von Gastbeitragssystemen - Beteiligungsmöglichkeiten

Im Rahmen der „Nationale Plattform Zukunft des Tourismus", die das zentrale Instrument zur Fortschreibung der Nationalen Tourismusstrategie der Bundesregierung ist, rufen die Projektinitiatoren mit einer gemeinsamen Initiative zur „Vernetzung und Digitalisierung der Gastanmeldung und von…