Tourismus

07.07 2022
Hotelführer

Bundesregierung beschließt Eckpunkte zur Nationalen Tourismusstrategie

© Jochen Eckel / BMWK

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch vergangener Woche Eckpunkte zur Weiterentwicklung der Nationalen Tourismusstrategie beschlossen, die im Koalitionsvertrag der Ampel vereinbart worden war. Bereits die Vorgängerregierung der "Großen Koalition" hatte eine solche Strategie vorgelegt, die nun anhand der Vorstellungen von SPD, Grünen und FDP an die aktuelle Situation angepasst und weiterentwickelt wird.

So soll die Nationale Tourismusstrategie einen doppelten Neustart der Tourismusbranche nach der Corona-Krise flankieren: Zum einen sei es notwendig, die Branche für die Zukunft klimaneutral, nachhaltig und digital aufzustellen; zum anderen gelte es, die vielfältigen Strukturen, die durch die Corona-Krise hindurch gerettet wurden, zu erhalten und fortzuentwickeln. 

Als zentrales Instrument der Umsetzung soll in einem mehrstufigen Verfahren eine Nationale Plattform "Zukunft des Tourismus" eingerichtet werden, wofür zunächst ein regierungsinterner Lenkungskreis etabliert wurde. Unter Federführung der Koordinatorin für Maritime Wirtschaft und Tourismus, MdB Claudia Müller, wird so dann ein Arbeitsprogramm mit konkreten Maßnahmen erstellt.

 

Weitere
02.08 2022
Human Resources

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat für die ab 1. August 2022 geltenden und modernisierten sechs Ausbildungsberufe im Gastgewerbe drei Umsetzungshilfen für die Küchen-, Hotel- und Gastronomieberufe herausgegeben. Die drei Publikationen der Reihe „Ausbildung gestalten“ bieten umfangreiche Unterstützung bei der Umsetzung der neuen und aktualisierten Ausbildungsinhalte der sieben Berufe in die Praxis. Sie enthalten umfangreiche Praxisbeispiele für die Lernziele der Ausbildungsrahmenpläne. Die Umsetzungshilfen und Zusatzmaterialien können auf den Berufeseiten des BIBB BIBB / Berufe im Gastgewerbe kostenlos als PDF heruntergeladen oder als kostenpflichtige Printversion bestellt werden. 

01.08 2022
Gas-Triage
Rolf Seelige-Steinhoff, IHA-Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Seetel Hotel GmbH & Co. Betriebs-KG

In Krisenzeiten wie diesen, muss jeder einen Beitrag dazu leisten, damit wir aus der Abhängigkeit von russischer Energie herauskommen. Das gilt natürlich auch für die Hotellerie. Aber inwieweit sind die Konzepte überhaupt auf die Hotellerie übertragbar? Könnten wir in der Branche denn damit umgehen, wenn uns gegebenenfalls von heute auf morgen das Gas abgestellt wird? Dem gehe ich mit diesem Blogpost nach. Der Schwerpunkt wird dabei auf der Leisure-Hotellerie liegen, die häufig mit zusätzlichen Gastangeboten, wie beispielsweise Wellness- und Spa-Einrichtungen, konzipiert ist.

01.08 2022
Digitale Plattformen

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat einen Referentenentwurf zum Plattformen-Meldepflicht- und Informationsaustauschgesetz (PMAustG) vorgelegt. Danach sind Betreiber digitaler Plattformen verpflichtet, den Finanzbehörden Informationen über Einkünfte zu melden, die von Anbietern auf diesen Plattformen erzielt wurden.