Steuertricks befürchtet: New York will Daten von AirBnB-Nutzern

11.10 2013
Hotelführer
Quelle: https://www.airbnb.com/locations/new-york?locale=en
Quelle: https://www.airbnb.com/locations/new-york?locale=en

derStandard.at

User, die bei AirBnB ihre Wohnungen kurzzeitig vermieten, könnten bald ins Visier der New Yorker Staatsanwaltschaft kommen. Diese fürchtet nämlich, dass der Dienst zur Umgehung von Steuern und Abgaben genutzt werden könnte und macht Jagd auf schwarze Schafe.

225.000 New Yorker sollen AirBnB mittlerweile verwenden. Es ist unklar, ob AirBnb die Daten aller übermitteln muss. Laut Quellen der New York Daily News interessiert sich Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman ausschließlich für jene 15.000 User in der Metropole, die selbst Immobilien vermieten.

2010 war ein Gesetz erlassen worden, dass verhindern soll, dass auf Plattformen wie AirBnB – die gedacht sind, um für kurze Zeit Übernachtungsmöglichkeiten bei Privaten zu finden – normale Wohnungsvermietung stattfindet und somit allfällige Steuern umgangen werden. ...

Steuertricks befürchtet: New York will Daten von AirBnB-Nutzern
Quelle: derStandard.at

Weitere
16.12 2020
Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie?

Kommentar von Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Schließen ist leicht. Aber irgendwann müssen Geschäfte, Schulen und Kultureinrichtungen wieder geöffnet werden. Wie soll das gehen?

Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie? 

14.12 2020
Insolvenzantragspflicht auch im Januar ausgesetzt

Süddeutsche Zeitung / dpa

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen im Falle einer Überschuldung auch im Januar auszusetzen. Viele Unternehmen gerieten aufgrund der Corona-Beschränkungen unverschuldet in wirtschaftliche Schieflage und benötigten…

13.12 2020
Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich Eure Zusagen ein!

 

von Kristina Hofmann, ZDF heute

Unbestritten: Es muss etwas passieren. Doch ein Shutdown reicht nicht. Bund und Länder müssen liefern. Und über die Versäumnisse reden, wenn der Mist vorbei ist. Ein Kommentar...

Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich eure Zusagen ein!