Schweizer Hotels sagen Booking und Co. den Kampf an: "Sie diktieren uns die Preise"

23.05 2016
Hotelführer
Heinz Rüfenacht, Park Hotel Oberhofen; Foto: Peter Mosimann / Blick.ch

von Andrea Hohendahl, Blick.ch

Das ist nicht die feine Art. So geht man nicht mitei­nander um.» Heinz Rüfenacht (61) vom Park Hotel Oberhofen am Thunersee kommt in Fahrt, wenn die Namen Booking.com, HRS oder Expedia fallen.

Grund für seinen Unmut: Er fühlt sich von grossen internationalen Buchungsportalen bevormundet. «Sie sind nicht nur mächtig, sie diktieren uns auch noch die Preise!»

...

Schweizer Hotels sagen Booking und Co. den Kampf an: "Sie diktieren uns die Preise"
Quelle: Blick.ch

Weitere
16.12 2020
Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie?

Kommentar von Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Schließen ist leicht. Aber irgendwann müssen Geschäfte, Schulen und Kultureinrichtungen wieder geöffnet werden. Wie soll das gehen?

Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie? 

14.12 2020
Insolvenzantragspflicht auch im Januar ausgesetzt

Süddeutsche Zeitung / dpa

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen im Falle einer Überschuldung auch im Januar auszusetzen. Viele Unternehmen gerieten aufgrund der Corona-Beschränkungen unverschuldet in wirtschaftliche Schieflage und benötigten…

13.12 2020
Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich Eure Zusagen ein!

 

von Kristina Hofmann, ZDF heute

Unbestritten: Es muss etwas passieren. Doch ein Shutdown reicht nicht. Bund und Länder müssen liefern. Und über die Versäumnisse reden, wenn der Mist vorbei ist. Ein Kommentar...

Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich eure Zusagen ein!