Ryanair startet Offensive gegen Reiseportale

28.02.2017
© Ryanair
© Ryanair

Die Presse

Die Billig-Airline Ryanair hat den Markt von Anbietern wie Tripadvisor, Airbnb oder Booking.com im Visier. ...

Eine ähnliche Strategie will der Ryanair-Chef bei Hotelzimmern verfolgen. "Booking.com verlangt von den Hotelbesitzern 15 bis 20 Prozent des Gesamtwertes der Buchung. Wir wollen diese Kommission auf fünf Prozent drücken. Das ist zwar niedrig, wir könnten jedoch trotzdem Gewinne machen", so O'Leary.

...

 

Ryanair startet Offensive gegen Reiseportale

Quelle: Die Presse

Weitere
05.06.2024
IHA-Start up Award 2024

Am 12. Juni 2024 ist es soweit...
Im Rahmen des Hospitality Festivals upnxt in Garching pitchen unsere drei Finalisten um den um den IHA-Branchenaward für Start-ups.

Wir freuen uns auf spannende Präsentationen von: 

26.04.2024
upnxt24

2 Tage, 5 Stages, 40+ Speakers
Hier gibt es nun das vollständige upnxt24 Programm. Für ein individuelles Festivalerlebnis steht in Kürze auch eine Event-Plattform zur Verfügung. Einfach dort registrieren und anschließend in der dazugehörigen App das persönliches Programm zusammen stellen. Details folgen!

08.04.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Expedia

Aktuell erreicht uns die Meldung einer Betrugsmasche über den Messaging-Dienst von Expedia. Diese Betrugsversuche waren bisher fast ausschließlich über die Kommunikationsdienste von Booking.com beobachtet worden. Nun scheint auch Expedia betroffen zu sein.